Die Traumelf von Andrea Pirlo: Viele Weggefährten und ein Deutscher!

 
Andrea Pirlo räumte als Fußballer fast alles ab und gilt als einer der besten Spieler seiner Zeit. Anlässlich seines 41. Geburtstags zeigen wir seine Traumelf, die Pirlo Eurosport verriet. Mit dabei: Viele alte Weggefährten und auch ein Deutscher.
© imago images
Andrea Pirlo räumte als Fußballer fast alles ab und gilt als einer der besten Spieler seiner Zeit. Anlässlich seines 41. Geburtstags zeigen wir seine Traumelf, die Pirlo Eurosport verriet. Mit dabei: Viele alte Weggefährten und auch ein Deutscher.
TOR: Gianluigi Buffon - War über Jahre Mitspieler von Pirlo für Italien, zusammen gewannen sie die WM 2006 in Deutschland. Wurde fünfmal Welttorhüter, nur die Champions League konnte er nicht gewinnen.
© imago images
TOR: Gianluigi Buffon - War über Jahre Mitspieler von Pirlo für Italien, zusammen gewannen sie die WM 2006 in Deutschland. Wurde fünfmal Welttorhüter, nur die Champions League konnte er nicht gewinnen.
ABWEHR: Cafu - Mit dem Rechtsverteidiger spielte Pirlo fünf Jahre bei Milan (2003 bis 2008). Der Brasilianer war lange der Kapitän der Selecao und galt als bester Außenverteidiger seiner Zeit.
© imago images
ABWEHR: Cafu - Mit dem Rechtsverteidiger spielte Pirlo fünf Jahre bei Milan (2003 bis 2008). Der Brasilianer war lange der Kapitän der Selecao und galt als bester Außenverteidiger seiner Zeit.
Fabio Cannavaro - In der Liga stets ein Rivale von Pirlo, doch für Italien spielten sie lange zusammen. 2006 wurde der Innenverteidiger sogar zum Weltfußballer gewählt.
© getty
Fabio Cannavaro - In der Liga stets ein Rivale von Pirlo, doch für Italien spielten sie lange zusammen. 2006 wurde der Innenverteidiger sogar zum Weltfußballer gewählt.
Paolo Maldini: Die Milan-Ikone schlechthin darf in Pirlos Traumelf natürlich nicht fehlen. Kein Spieler machte mehr Partien für Milan als Maldini, heute ist der frühere Innenverteidiger Technischer Direktor bei den Lombarden.
© getty
Paolo Maldini: Die Milan-Ikone schlechthin darf in Pirlos Traumelf natürlich nicht fehlen. Kein Spieler machte mehr Partien für Milan als Maldini, heute ist der frühere Innenverteidiger Technischer Direktor bei den Lombarden.
Philipp Lahm: Die Berührungspunkte mit dem früheren deutschen Weltklasse-Außenverteidiger sind dagegen gering. Pirlo platziert den deutschen Weltmeister-Kapitän aber auf die linke Seite, wo dessen Stern aufging.
© imago images
Philipp Lahm: Die Berührungspunkte mit dem früheren deutschen Weltklasse-Außenverteidiger sind dagegen gering. Pirlo platziert den deutschen Weltmeister-Kapitän aber auf die linke Seite, wo dessen Stern aufging.
MITTELFELD: Xavi - Auch mit Barcelonas Mittelfeld-Genie spielte Pirlo nie zusammen, dennoch bekommt Barcas früherer Taktgeber hier den Zuschlag. Gewann zwischen 1998 und 2015 mit Barca alles, gleiches gilt für die Nationalmannschaft Spaniens.
© imago images
MITTELFELD: Xavi - Auch mit Barcelonas Mittelfeld-Genie spielte Pirlo nie zusammen, dennoch bekommt Barcas früherer Taktgeber hier den Zuschlag. Gewann zwischen 1998 und 2015 mit Barca alles, gleiches gilt für die Nationalmannschaft Spaniens.
Gennaro Gattuso - Während Pirlo das Genie in Milans und Italiens Mittelfeld war, verrichtete Gattuso dahinter die Drecksarbeit. Gattuso kickte zwischen 1999 und 2012 für Milan.
© getty
Gennaro Gattuso - Während Pirlo das Genie in Milans und Italiens Mittelfeld war, verrichtete Gattuso dahinter die Drecksarbeit. Gattuso kickte zwischen 1999 und 2012 für Milan.
Paul Scholes - Und noch eine kleine Überraschung. Der Rotschopf prägte unter dem legendären Sir Alex Ferguson eine Ära bei Manchester United. Zweimal gewann er die Champions League, satte elfmal die Premier League.
© getty
Paul Scholes - Und noch eine kleine Überraschung. Der Rotschopf prägte unter dem legendären Sir Alex Ferguson eine Ära bei Manchester United. Zweimal gewann er die Champions League, satte elfmal die Premier League.
Kaka - Der Brasilianer war Milans bester Mann beim CL-Triumph 2007, im gleichen Jahr wurde er auch Weltfußballer. Erst als er 2009 zu Real Madrid wechselte, bekam seine Karriere einen Knick, wovon er sich nicht mehr erholte.
© getty
Kaka - Der Brasilianer war Milans bester Mann beim CL-Triumph 2007, im gleichen Jahr wurde er auch Weltfußballer. Erst als er 2009 zu Real Madrid wechselte, bekam seine Karriere einen Knick, wovon er sich nicht mehr erholte.
STURM: Filippo Inzaghi - Super-Pippo war zwar oft verletzt, aber wenn er spielte, dann traf er. Noch heute machte keiner bei Milan mehr Europapokal-Tore als Inzaghi. Legendär sein Doppelpack im CL-Finale 2007 gegen Liverpool.
© getty
STURM: Filippo Inzaghi - Super-Pippo war zwar oft verletzt, aber wenn er spielte, dann traf er. Noch heute machte keiner bei Milan mehr Europapokal-Tore als Inzaghi. Legendär sein Doppelpack im CL-Finale 2007 gegen Liverpool.
Lionel Messi - Ein Platz bleibt noch und dieser geht nicht an CR7, sondern den Argentinier. Auf den vielleicht besten Fußballer seiner Zeit will auch Pirlo nicht verzichten.
© getty
Lionel Messi - Ein Platz bleibt noch und dieser geht nicht an CR7, sondern den Argentinier. Auf den vielleicht besten Fußballer seiner Zeit will auch Pirlo nicht verzichten.
1 / 1
Werbung
Werbung