Über eine Milliarde Euro! Das ist die teuerste nach Positionen sortierte Fußballmannschaft der Geschichte

 
Während der Coronakrise heißt es überall: Die Ablösesummen werden künftig geringer sein. Welche Exzesse in den vergangenen Jahren passiert sind, kann man mit Blick auf die teuerste nach Positionen sortierte Elf aller Zeiten noch einmal gut nachverfolgen.
© imago images
Während der Coronakrise heißt es überall: Die Ablösesummen werden künftig geringer sein. Welche Exzesse in den vergangenen Jahren passiert sind, kann man mit Blick auf die teuerste nach Positionen sortierte Elf aller Zeiten noch einmal gut nachverfolgen.
TORWART: Kepa Arrizabalaga. 2018/19 für 80 Millionen Euro von Athletic Club zum FC Chelsea. Wurde zum Nachfolger des zu Real Madrid gewechselten Thibaut Courtois und unterschrieb bis 2025. Gewann mit den Blues 2019 die Europa League.
© imago images
TORWART: Kepa Arrizabalaga. 2018/19 für 80 Millionen Euro von Athletic Club zum FC Chelsea. Wurde zum Nachfolger des zu Real Madrid gewechselten Thibaut Courtois und unterschrieb bis 2025. Gewann mit den Blues 2019 die Europa League.
RECHTSVERTEIDIGER: Joao Cancelo. 2019/20 für 65 Millionen Euro von Juventus Turin zu Manchester City. War erst im Jahr zuvor für 40,4 Millionen von Valencia zu Juve gewechselt. Bei City mit bislang 24 Pflichtspielen und einem Treffer.
© imago images
RECHTSVERTEIDIGER: Joao Cancelo. 2019/20 für 65 Millionen Euro von Juventus Turin zu Manchester City. War erst im Jahr zuvor für 40,4 Millionen von Valencia zu Juve gewechselt. Bei City mit bislang 24 Pflichtspielen und einem Treffer.
INNENVERTEIDIGER: Harry Maguire. 2019/20 für 87 Millionen Euro von Leicester City zu Manchester United. Der 27-Jährige ist der teuerste Abwehrspieler aller Zeiten. Bei den Red Devils läuft's nur so semi. Zwei Tore in 41 Pflichtspielen.
© imago images
INNENVERTEIDIGER: Harry Maguire. 2019/20 für 87 Millionen Euro von Leicester City zu Manchester United. Der 27-Jährige ist der teuerste Abwehrspieler aller Zeiten. Bei den Red Devils läuft's nur so semi. Zwei Tore in 41 Pflichtspielen.
Matthijs de Ligt. 2019/20 für 85,5 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zu Juventus Turin. Nach dem triumphalen Ajax-Vorjahr mit erheblichen Startschwierigkeiten bei Juve. Mit 19 Jahren und 186 Tagen jüngster Kapitän aller Zeiten in der CL-K.o.-Phase.
© imago images
Matthijs de Ligt. 2019/20 für 85,5 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zu Juventus Turin. Nach dem triumphalen Ajax-Vorjahr mit erheblichen Startschwierigkeiten bei Juve. Mit 19 Jahren und 186 Tagen jüngster Kapitän aller Zeiten in der CL-K.o.-Phase.
LINKSVERTEIDIGER: Benjamin Mendy. 2017/18 für 57,5 Millionen Euro von AS Monaco zu Manchester City. Zum Wechsel-Zeitpunkt teuerster Abwehrspieler der Geschichte. Meister mit City 2018 und 2019, dazu Ligapokalsieger 2018.
© imago images
LINKSVERTEIDIGER: Benjamin Mendy. 2017/18 für 57,5 Millionen Euro von AS Monaco zu Manchester City. Zum Wechsel-Zeitpunkt teuerster Abwehrspieler der Geschichte. Meister mit City 2018 und 2019, dazu Ligapokalsieger 2018.
DEFENSIVES MITTELFELD: Rodri. 2019/20 für 70 Millionen Euro von Atletico Madrid zu Manchester City. Hat Vertrag bis 2024 und holte in diesem Jahr den Ligapokal mit den Citizens. Wurde 2015 U19-Europameister mit Spanien.
© imago images
DEFENSIVES MITTELFELD: Rodri. 2019/20 für 70 Millionen Euro von Atletico Madrid zu Manchester City. Hat Vertrag bis 2024 und holte in diesem Jahr den Ligapokal mit den Citizens. Wurde 2015 U19-Europameister mit Spanien.
RECHTES MITTELFELD: Ousmane Dembele. 2017/18 für 125 Millionen Euro von Borussia Dortmund zum FC Barcelona. Ging beim BVB in den Streik, um seinen Wechsel nach Spanien durchzudrücken. Der rentierte sich bislang nicht, Dembele ist ständig verletzt.
© imago images
RECHTES MITTELFELD: Ousmane Dembele. 2017/18 für 125 Millionen Euro von Borussia Dortmund zum FC Barcelona. Ging beim BVB in den Streik, um seinen Wechsel nach Spanien durchzudrücken. Der rentierte sich bislang nicht, Dembele ist ständig verletzt.
OFFENSIVES MITTELFELD: Philippe Coutinho. 2017/18 für 145 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Barcelona. Überzeugte bei Barca nur selten und wurde zur aktuellen Saison zum FC Bayern ausgeliehen. Überzeugt auch dort nur selten. Zukunft offen.
© imago images
OFFENSIVES MITTELFELD: Philippe Coutinho. 2017/18 für 145 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Barcelona. Überzeugte bei Barca nur selten und wurde zur aktuellen Saison zum FC Bayern ausgeliehen. Überzeugt auch dort nur selten. Zukunft offen.
LINKES MITTELFELD: Neymar. 2017/18 für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. Bis heute der teuerste Fußballer der Welt. Bei PSG spielte er anteilig nur 51 Prozent der Spiele. Soll stark mit einer Rückkehr nach Spanien liebäugeln.
© imago images
LINKES MITTELFELD: Neymar. 2017/18 für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. Bis heute der teuerste Fußballer der Welt. Bei PSG spielte er anteilig nur 51 Prozent der Spiele. Soll stark mit einer Rückkehr nach Spanien liebäugeln.
ANGRIFF: Kylian Mbappe. 2018/19 für 145 Millionen Euro von AS Monaco zu Paris Saint-Germain. In 180 Profispielen mit bislang 117 Toren. Dazu unglaublich schnell. Wird wohl spätestens 2021 für Real Madrid auf Torejagd gehen.
© imago images
ANGRIFF: Kylian Mbappe. 2018/19 für 145 Millionen Euro von AS Monaco zu Paris Saint-Germain. In 180 Profispielen mit bislang 117 Toren. Dazu unglaublich schnell. Wird wohl spätestens 2021 für Real Madrid auf Torejagd gehen.
Gonzalo Higuain. 2016/17 für 90 Millionen Euro vom SSC Neapel zu Juventus Turin. Wurde 2018 zu Milan und 2019 für ein halbes Jahr nach Chelsea verliehen. Der 32-Jährige steht derzeit bei 305 Toren in 623 Profispielen. Übrigens geboren in Frankreich.
© imago images
Gonzalo Higuain. 2016/17 für 90 Millionen Euro vom SSC Neapel zu Juventus Turin. Wurde 2018 zu Milan und 2019 für ein halbes Jahr nach Chelsea verliehen. Der 32-Jährige steht derzeit bei 305 Toren in 623 Profispielen. Übrigens geboren in Frankreich.
1 / 1
Werbung
Werbung