Fussball

Nicklas Bendtner erklärt Zukunftspläne: "Strebe danach, Trainer zu werden"

Von SPOX
Nicklas Bendtner wechselt in seine dänische Heimat.

Ex-Arsenal-Star Nicklas Bendtner hat über seine Zukunftspläne gesprochen und dabei seine Ambitionen erklärt, Trainer zu werden. Der Stürmer ist derzeit vereinslos und Teil der Dokuserie 'Bendtner und Philine', die sich mit seinem Leben und dem seiner Freundin, dem Model Philine Roepstorff, auseinandersetzt.

In der Produktion des englischen Streaminganbieter Dplay verriet Bendtner: "Eines der Dinge, die zu mir passen könnten, ist Trainer zu sein. Ich strebe danach, am Trainerlehrgang teilzunehmen und die erforderlichen Lizenzen zu erhalten."

Dabei hat der ehemalige Wolfsburger bereits einen Zeitplan im Kopf. Er erklärte: "Ich denke, dass ich etwa 40 bis 45 Jahre alt bin, wenn ich meinen ersten Verein trainieren werde." Unterstützung erhält Bendtner bei seinem Vorhaben von Stale Solbakken, mit dem er zuletzt beim FC Kopenhagen zusammenarbeitete.

"Nicklas hat einen guten Fußballkopf. Daran besteht kein Zweifel. Darüber hinaus hat er Erfahrung aus Klubs in verschiedenen Ländern", sagte der Trainer in einem Interview mit dem Ekstrabladet und führte aus: "In Bezug auf Taktik steht ihm nichts im Wege."

Solbakken sieht es dabei nichts als Problem an, dass Bendtner in der Vergangenheit mehrfach für negative Schlagzeilen sorgte. "Wenn er den Willen hat und engagiert ist, kann es gutgehen. Die anderen Dinge aus seiner eigenen aktiven Karriere müssen kein Thema werden", betonte der ehemalige Coach des 1. FC Köln.

Seit vergangenem Dezember ist Niklas Bendtner auf Vereinssuche, nachdem sein Vertrag in Kopenhagen ausgelaufen war. In einem halben Jahr bei seinem Jugendklub kam der Däne auf lediglich drei Tore in 13 Einsätzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung