Die legendärsten Donezk-Spieler: Einige spätere Bundesliga-Stars und viel Brasilien

 
Mit Darijo Srna feiert am 1. Mai eine absolute Donezk-Legende Geburtstag. Der UEFA-Cup-Held von 2009 wird 38 Jahre alt. Anlässlich Srnas Ehrentag zeigt SPOX die legendärsten Spieler, die jemals für Shakhtar aufgelaufen sind.
© imago images
Mit Darijo Srna feiert am 1. Mai eine absolute Donezk-Legende Geburtstag. Der UEFA-Cup-Held von 2009 wird 38 Jahre alt. Anlässlich Srnas Ehrentag zeigt SPOX die legendärsten Spieler, die jemals für Shakhtar aufgelaufen sind.
TOR - ANDRIY PYATOV (bei Donezk von 2007 bis heute): Kam 2007 aus Poltawa und sollte den abgewanderten Bohdan Schust als neue Nummer eins ersetzen. Zeigt seitdem abwechselnd gute Leistungen und verheerende Patzer und steht noch heute bei Shakhtar im Tor.
© imago images
TOR - ANDRIY PYATOV (bei Donezk von 2007 bis heute): Kam 2007 aus Poltawa und sollte den abgewanderten Bohdan Schust als neue Nummer eins ersetzen. Zeigt seitdem abwechselnd gute Leistungen und verheerende Patzer und steht noch heute bei Shakhtar im Tor.
STIPE PLETIKOSA (bei Donezk von 2003 bis 2007): Wechselte von seinem Jugendverein Haijduk Split in die Ukraine, konnte sich dort aber nie ganz durchsetzen. Erst später mit Spartak, Rostow und der Nationalmannschaft erfolgreich.
© imago images
STIPE PLETIKOSA (bei Donezk von 2003 bis 2007): Wechselte von seinem Jugendverein Haijduk Split in die Ukraine, konnte sich dort aber nie ganz durchsetzen. Erst später mit Spartak, Rostow und der Nationalmannschaft erfolgreich.
ABWEHR - DARIJO SRNA (bei Donezk von 2003 bis 2018): Kam zusammen mit Kollege Pletikosa zu Shakhtar, wurde dort aber im Gegensatz zum Keeper umgehend Stammspieler, später auch zum Kapitän des Teams. Holte mit Donezk 27 Titel.
© imago images
ABWEHR - DARIJO SRNA (bei Donezk von 2003 bis 2018): Kam zusammen mit Kollege Pletikosa zu Shakhtar, wurde dort aber im Gegensatz zum Keeper umgehend Stammspieler, später auch zum Kapitän des Teams. Holte mit Donezk 27 Titel.
DMYTRO CHYGRYNSKIY (bei Donezk von 2003 bis 2009): Wechselte schon 2002 in die zweite Mannschaft der Ukrainer und wurde 2003 zu den Profis hochgezogen, wo er von dort an regelmäßig eingesetzt wurde. Nach einer überragenden Saison 2009 ging er zu Barca.
© imago images
DMYTRO CHYGRYNSKIY (bei Donezk von 2003 bis 2009): Wechselte schon 2002 in die zweite Mannschaft der Ukrainer und wurde 2003 zu den Profis hochgezogen, wo er von dort an regelmäßig eingesetzt wurde. Nach einer überragenden Saison 2009 ging er zu Barca.
RAZVAN RAT (bei Donezk von 2003 bis 2013): Lange ein fester Bestandteil auf der linken Außenverteidiger-Position. Holte mehrfach die ukrainische Meisterschaft und verließ den Klub erst nach zehn Jahren ablösefrei Richtung West Ham.
© imago images
RAZVAN RAT (bei Donezk von 2003 bis 2013): Lange ein fester Bestandteil auf der linken Außenverteidiger-Position. Holte mehrfach die ukrainische Meisterschaft und verließ den Klub erst nach zehn Jahren ablösefrei Richtung West Ham.
MITTELFELD - FRED (bei Donezk von 2013 bis 2018): Wurde 2013 für 15 Millionen Euro aus Brasilien zu Shakhtar transferiert und konnte die Erwartungen an ihn umgehend erfüllen. Lief 101 Mal für Donezk auf. Heute bei Manchester United unter Vertrag.
© imago images
MITTELFELD - FRED (bei Donezk von 2013 bis 2018): Wurde 2013 für 15 Millionen Euro aus Brasilien zu Shakhtar transferiert und konnte die Erwartungen an ihn umgehend erfüllen. Lief 101 Mal für Donezk auf. Heute bei Manchester United unter Vertrag.
FERNANDINHO (bei Donezk von 2005 bis 2013): Einer der wohl erfolgreichsten Brasilianer in der Geschichte des Klubs. Sammelte schon bei Donezk eine Vielzahl von Titeln, ehe er 2013 zu Manchester City wechselte. Dort zum Weltklasse-Spieler gereift.
© imago images
FERNANDINHO (bei Donezk von 2005 bis 2013): Einer der wohl erfolgreichsten Brasilianer in der Geschichte des Klubs. Sammelte schon bei Donezk eine Vielzahl von Titeln, ehe er 2013 zu Manchester City wechselte. Dort zum Weltklasse-Spieler gereift.
MATUZALEM (bei Donezk von 2004 bis 2007): Wollte sein Arbeitsverhältnis in Donezk 2007 aus familiären Gründen beenden, Shakhtar verweigerte aber die Freigabe. Ging in der Folge ohne Zustimmung nach Spanien, wo er später fest unter Vertrag genommen wurde.
© imago images
MATUZALEM (bei Donezk von 2004 bis 2007): Wollte sein Arbeitsverhältnis in Donezk 2007 aus familiären Gründen beenden, Shakhtar verweigerte aber die Freigabe. Ging in der Folge ohne Zustimmung nach Spanien, wo er später fest unter Vertrag genommen wurde.
ANATOLIY TIMOSHCHUK (bei Donezk von 1998 bis 2007): Wurde mit Donezk zwischen 2001 und 2006 dreimal Meister und Pokalsieger sowie einmal Superpokalsieger. Wechselte 2007 für 15 Millionen nach Russland und gewann 2013 mit den Bayern die CL.
© imago images
ANATOLIY TIMOSHCHUK (bei Donezk von 1998 bis 2007): Wurde mit Donezk zwischen 2001 und 2006 dreimal Meister und Pokalsieger sowie einmal Superpokalsieger. Wechselte 2007 für 15 Millionen nach Russland und gewann 2013 mit den Bayern die CL.
DOUGLAS COSTA (bei Donezk von 2010 bis 2015): Der spätere Bayern-Star hatte großen Anteil am Gewinn von fünf Meisterschaften in sechs Jahren zwischen 2010 und 2016. Nach seinem zweijährigen Intermezzo beim FCB heute für Juve auf Torejagd.
© imago images
DOUGLAS COSTA (bei Donezk von 2010 bis 2015): Der spätere Bayern-Star hatte großen Anteil am Gewinn von fünf Meisterschaften in sechs Jahren zwischen 2010 und 2016. Nach seinem zweijährigen Intermezzo beim FCB heute für Juve auf Torejagd.
WILLIAN (bei Donezk von 2007 bis 2013): Der pfeilschnelle Flügelspieler holte mit den Ukrainern vier Meistertitel sowie je dreimal den Pokal bzw. Superpokal. 2013 nach kurzem Stopp bei Machatschkala mit dem Wechsel zu Chelsea, wo er noch heute aktiv ist.
© imago images
WILLIAN (bei Donezk von 2007 bis 2013): Der pfeilschnelle Flügelspieler holte mit den Ukrainern vier Meistertitel sowie je dreimal den Pokal bzw. Superpokal. 2013 nach kurzem Stopp bei Machatschkala mit dem Wechsel zu Chelsea, wo er noch heute aktiv ist.
ALEX TEIXEIRA (bei Donezk von 2009 bis 2016): Kam nach einem starken Profi-Debütjahr 2009 bei Vasco da Gama in Brasilien zu Shakhtar und konnte dort an seine Leistungen anknüpfen. Erzielte in 222 Einsätzen 89 Treffer.
© imago images
ALEX TEIXEIRA (bei Donezk von 2009 bis 2016): Kam nach einem starken Profi-Debütjahr 2009 bei Vasco da Gama in Brasilien zu Shakhtar und konnte dort an seine Leistungen anknüpfen. Erzielte in 222 Einsätzen 89 Treffer.
HENRIKH MKHIKITARYAN (bei Donezk von 2010 bis 2013): Wurde von Stadtrivalen Metalurh verpflichtet und in Folge als kreativer Part hinter den Spitzen zum unumstrittenen Stammspieler. Empfahl sich mit guten Leistungen 2013 für den BVB.
© imago images
HENRIKH MKHIKITARYAN (bei Donezk von 2010 bis 2013): Wurde von Stadtrivalen Metalurh verpflichtet und in Folge als kreativer Part hinter den Spitzen zum unumstrittenen Stammspieler. Empfahl sich mit guten Leistungen 2013 für den BVB.
ELANO (bei Donezk von 2005 bis 2007): Hatte in Donezk anfangs einen schweren Stand und wurde in der ersten Spielzeit nur 13-mal eingesetzt. In der darauffolgenden Saison jedoch ein Schlüsselspieler des Teams. Heute in Indien unter Vertrag.
© imago images
ELANO (bei Donezk von 2005 bis 2007): Hatte in Donezk anfangs einen schweren Stand und wurde in der ersten Spielzeit nur 13-mal eingesetzt. In der darauffolgenden Saison jedoch ein Schlüsselspieler des Teams. Heute in Indien unter Vertrag.
STURM - CIPRIAN MARICA (bei Donezk von 2004 bis 2007): Vor allem bei Stuttgart-Fans wird der Rumäne Erinnerungen wecken. Vor seinen VfB-Zeiten war Marica aber für Donezk aktiv, wo er in 74 Einsätzen immerhin 17-mal traf.
© imago images
STURM - CIPRIAN MARICA (bei Donezk von 2004 bis 2007): Vor allem bei Stuttgart-Fans wird der Rumäne Erinnerungen wecken. Vor seinen VfB-Zeiten war Marica aber für Donezk aktiv, wo er in 74 Einsätzen immerhin 17-mal traf.
LUIZ ADRIANO (bei Donezk von 2007 bis 2015): Bis heute mit 130 Toren in 265 Spielen Shakhtar Donezks Rekordtorjäger. Versuchte es später auch beim AC Milan, wurde dort aber nach einer enttäuschenden Saison wieder aussortiert.
© imago images
LUIZ ADRIANO (bei Donezk von 2007 bis 2015): Bis heute mit 130 Toren in 265 Spielen Shakhtar Donezks Rekordtorjäger. Versuchte es später auch beim AC Milan, wurde dort aber nach einer enttäuschenden Saison wieder aussortiert.
BRANDAO (bei Donezk von 2002 bis 2009): Einer der ersten von vielen Brasilianern beim ukrainischen Klub. Fiel 2014 in der Ligue 1 mit einer unschönen Kopf-Attacke gegen Thiago Motta auf, für die er sechs Monate gesperrt wurde.
© imago images
BRANDAO (bei Donezk von 2002 bis 2009): Einer der ersten von vielen Brasilianern beim ukrainischen Klub. Fiel 2014 in der Ligue 1 mit einer unschönen Kopf-Attacke gegen Thiago Motta auf, für die er sechs Monate gesperrt wurde.
1 / 1
Werbung
Werbung