-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Juventus Turin nimmt wohl erneut Marcelo von Real Madrid ins Visier

SID
Marcelo musste am Montag vor Gericht erscheinen.

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin befasst sich offenbar erneut mit einem Transfer von Linksverteidiger Marcelo von Real Madrid. Bereits vor der aktuellen Saison hatte der Tabellenführer der Serie A über den 31-Jährigen als Alternative für Alex Sandro nachgedacht.

Wie die spanische Sportzeitung Marca berichtet, seien zuletzt Gespräche mit Marcelo in Madrid geplant gewesen, die jedoch durch den Ausbruch der Corona-Pandemie vorerst geplatzt sind.

Nach Informationen der italienischen Tageszeitung La Stampa wollte Juventus den ehemaligen brasilianischen Nationalspieler mit einem bis 2024 datierten Vertrag ködern.

An Real Madrid ist Marcelo, der 2006 von Fluminense in die spanische Hauptstadt gewechselt war, noch für zwei Jahre gebunden. Trainer Zinedine Zidane setzt auf der Außenverteidigerposition jedoch inzwischen auf Ferland Mendy, sodass Marcelo bereits seit längerer Zeit mit einem Abschied in Verbindung gebracht wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung