Ohne David Villa: Das ist die beste spanische FIFA-Startelf aller Zeiten

 
Wir sind die Ratings aller FIFA-Editionen seit 2005 durchgegangen und haben sie aufgestellt: die beste spanische Startelf überhaupt. Nicht ins Team schafft es dabei u.a. Spaniens Rekord-Torschütze David Villa.
© getty
Wir sind die Ratings aller FIFA-Editionen seit 2005 durchgegangen und haben sie aufgestellt: die beste spanische Startelf überhaupt. Nicht ins Team schafft es dabei u.a. Spaniens Rekord-Torschütze David Villa.
TOR - Iker Casillas (Real Madrid) - Gesamtstärke: 95 (FIFA 05)
© getty
TOR - Iker Casillas (Real Madrid) - Gesamtstärke: 95 (FIFA 05)
"San Iker" verbrachte nahezu seine gesamte Karriere bei Real Madrid und gewann dort so ziemlich alles, was es zu gewinnen gibt. Krönte sich außerdem als erster Keeper fünfmal in Folge zum Welttorhüter (2008-2012). Mittlerweille für den FC Porto aktiv.
© getty
"San Iker" verbrachte nahezu seine gesamte Karriere bei Real Madrid und gewann dort so ziemlich alles, was es zu gewinnen gibt. Krönte sich außerdem als erster Keeper fünfmal in Folge zum Welttorhüter (2008-2012). Mittlerweille für den FC Porto aktiv.
ABWEHR - Sergio Ramos (Real Madrid) - Gesamtstärke: 90 (FIFA 18)
© getty
ABWEHR - Sergio Ramos (Real Madrid) - Gesamtstärke: 90 (FIFA 18)
Wurde nach anfänglichen Beginnen als rechter Part der Viererkette in die Zentrale beordert und reifte dort über die Jahre zu einem der besten Innenverteidiger aller Zeiten. Ist mit 170 Einsätzen aktueller spanischer Rekord-Nationalspieler.
© getty
Wurde nach anfänglichen Beginnen als rechter Part der Viererkette in die Zentrale beordert und reifte dort über die Jahre zu einem der besten Innenverteidiger aller Zeiten. Ist mit 170 Einsätzen aktueller spanischer Rekord-Nationalspieler.
Carles Puyol (FC Barcelona) - Gesamtstärke: 89 (FIFA 06)
© getty
Carles Puyol (FC Barcelona) - Gesamtstärke: 89 (FIFA 06)
Verbrachte seine gesamte Profilaufbahn bei den Katalanen und war vor allem für seinen großen Ehrgeiz und seine vorbildliche Einstellung sowie eine harte und aggressive Spielweise bekannt, ohne dabei unfair zu Werke zu gehen. Beendete 2014 die Karriere.
© getty
Verbrachte seine gesamte Profilaufbahn bei den Katalanen und war vor allem für seinen großen Ehrgeiz und seine vorbildliche Einstellung sowie eine harte und aggressive Spielweise bekannt, ohne dabei unfair zu Werke zu gehen. Beendete 2014 die Karriere.
Gerard Pique (FC Barcelona) - Gesamtstärke: 88 (FIFA 12)
© getty
Gerard Pique (FC Barcelona) - Gesamtstärke: 88 (FIFA 12)
Der "Piquenbauer", wie er aufgrund seiner Spielweise in Anlehnung an Franz Beckenbauer genannt wird, besticht durch seine körperliche Präsenz und Kopfballstärke. Nach wie vor fester Bestandteil von Barcelonas Hintermannschaft.
© getty
Der "Piquenbauer", wie er aufgrund seiner Spielweise in Anlehnung an Franz Beckenbauer genannt wird, besticht durch seine körperliche Präsenz und Kopfballstärke. Nach wie vor fester Bestandteil von Barcelonas Hintermannschaft.
DEFENSIVES MITTELFELD - Andres Iniesta (FC Barcelona) - Gesamtstärke: 91 (FIFA 12)
© getty
DEFENSIVES MITTELFELD - Andres Iniesta (FC Barcelona) - Gesamtstärke: 91 (FIFA 12)
Schoss mit dem 1:0-Treffer im WM-Endspiel gegen die Niederlande 2010 das wohl wichtigste Tor der jüngeren spanischen Fußball-Geschichte. Darüber hinaus mit außergewöhnlichen technischen Fähigkeiten sowie überragendem Passspiel gesegnet.
© getty
Schoss mit dem 1:0-Treffer im WM-Endspiel gegen die Niederlande 2010 das wohl wichtigste Tor der jüngeren spanischen Fußball-Geschichte. Darüber hinaus mit außergewöhnlichen technischen Fähigkeiten sowie überragendem Passspiel gesegnet.
Xavi Hernandez (FC Barcelona) - Gesamtstärke 91 (FIFA 12)
© getty
Xavi Hernandez (FC Barcelona) - Gesamtstärke 91 (FIFA 12)
War sowohl beim FC Barcelona als auch in der Nationalmannschaft kongenialer Partner Iniestas, ohne dabei weniger herauszustechen. Fungierte mit seiner Übersicht und Spielintelligenz stets als Gehirn seiner Teams. Heute als Trainer in Katar im Einsatz.
© getty
War sowohl beim FC Barcelona als auch in der Nationalmannschaft kongenialer Partner Iniestas, ohne dabei weniger herauszustechen. Fungierte mit seiner Übersicht und Spielintelligenz stets als Gehirn seiner Teams. Heute als Trainer in Katar im Einsatz.
OFFENSIVES MITTELFELD - Juan Carlos Valeron (Deportivo La Coruna) - Gesamtstärke: 91 (FIFA 05)
© getty
OFFENSIVES MITTELFELD - Juan Carlos Valeron (Deportivo La Coruna) - Gesamtstärke: 91 (FIFA 05)
Spielte über 13 Jahre für Deportivo La Coruna und gewann mit den Galiciern 2002 die Copa del Rey sowie die Supercopa. In La Coruna trägt der Mittelfeldmann, der insgesamt 46-mal für Spaniens Nationalmannschaft auflief, den Spitznamen "Juan Carlos II".
© getty
Spielte über 13 Jahre für Deportivo La Coruna und gewann mit den Galiciern 2002 die Copa del Rey sowie die Supercopa. In La Coruna trägt der Mittelfeldmann, der insgesamt 46-mal für Spaniens Nationalmannschaft auflief, den Spitznamen "Juan Carlos II".
David Silva (Manchester City) - Gesamtstärke: 90 (FIFA 19)
© getty
David Silva (Manchester City) - Gesamtstärke: 90 (FIFA 19)
Begann seine Laufbahn in Valencia und wechselte nach mehreren Leihen 2010 zu Manchester City, wo er auf Anhieb zum Stammspieler mutierte und bis heute noch unter Vertrag steht. Holte neben den Titeln mit Spanien auch die Premier League und den FA Cup.
© getty
Begann seine Laufbahn in Valencia und wechselte nach mehreren Leihen 2010 zu Manchester City, wo er auf Anhieb zum Stammspieler mutierte und bis heute noch unter Vertrag steht. Holte neben den Titeln mit Spanien auch die Premier League und den FA Cup.
Vicente Rodriguez (FC Valencia) - Gesamtstärke: 91 (FIFA 05)
© getty
Vicente Rodriguez (FC Valencia) - Gesamtstärke: 91 (FIFA 05)
Der Außenstürmer präsentierte vor allem bei der EM 2004 in überragender Verfassung und war als fester Bestandteil für den WM-Kader 2006 eingeplant - wurde dafür aber nicht rechtzeitig fit. Danach gelang ihm kein Nationalmannschafts-Comeback mehr.
© getty
Der Außenstürmer präsentierte vor allem bei der EM 2004 in überragender Verfassung und war als fester Bestandteil für den WM-Kader 2006 eingeplant - wurde dafür aber nicht rechtzeitig fit. Danach gelang ihm kein Nationalmannschafts-Comeback mehr.
STURM - Fernando Morientes (FC Liverpool) - Gesamtstärke: 91 (FIFA 06)
© getty
STURM - Fernando Morientes (FC Liverpool) - Gesamtstärke: 91 (FIFA 06)
Erzielte in seinen 47 Einsätzen für Spanien starke 27 Tore und steht damit auf Rang sechs der Rekordtorschützenliste. Auf Vereinsebene vor allem mit Real Madrid erfolgreich, mit denen er unter anderem die Champions League und den Weltpokal gewann.
© getty
Erzielte in seinen 47 Einsätzen für Spanien starke 27 Tore und steht damit auf Rang sechs der Rekordtorschützenliste. Auf Vereinsebene vor allem mit Real Madrid erfolgreich, mit denen er unter anderem die Champions League und den Weltpokal gewann.
Raul (Real Madrid) - Gesamtstärke: 90 (FIFA 05)
© getty
Raul (Real Madrid) - Gesamtstärke: 90 (FIFA 05)
Die Madrid-Legende gilt als einer der besten Stürmer seiner Zeit. Brach als erster Spieler die 50-Tore-Marke in der Champions League und war bis 2014 sogar ihr bester Torschütze. Auch in der Nationalmannschaft belegt er mit 44 Treffern den zweiten Rang.
© getty
Die Madrid-Legende gilt als einer der besten Stürmer seiner Zeit. Brach als erster Spieler die 50-Tore-Marke in der Champions League und war bis 2014 sogar ihr bester Torschütze. Auch in der Nationalmannschaft belegt er mit 44 Treffern den zweiten Rang.
Uund so würde das ganze im taktischen System aussehen: Mit Ramos, Puyol und Pique in der Dreierkette, viel Spielwitz und Offensivpower im Mittelfeld und zwei eiskalten Vollstreckern in der Spitze. Nicht sooooo schlecht...
© SPOX
Uund so würde das ganze im taktischen System aussehen: Mit Ramos, Puyol und Pique in der Dreierkette, viel Spielwitz und Offensivpower im Mittelfeld und zwei eiskalten Vollstreckern in der Spitze. Nicht sooooo schlecht...
1 / 1
Werbung
Werbung