Fussball

Nächste Station: Marko Marin wechselt nach Saudi-Arabien

SID
Marko Marin spielte schon für zahlreiche Vereine.

Ex-Nationalspieler Marko Marin weitet seine Tournee zur Weltreise aus. Der 30-Jährige, mit Roter Stern Belgrad zuletzt in der Champions League aktiv und zu Serbiens Spieler des Jahres gekürt, wechselt vorbehaltlich der medizinischen Untersuchung nach Saudi-Arabien zum Al-Ahli SC.

Saudi-Arabien ist Marins siebte Station außerhalb Deutschlands innerhalb von acht Jahren.

Der frühere Bremer und Gladbacher Bundesligaprofi spielte bereits für Belgrad, Olympiakos Piräus, Trabzonspor, den RSC Anderlecht, den AC Florenz, den FC Sevilla und den FC Chelsea, von dem er mehrfach verliehen wurde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung