Transfer-News: Die besten Gerüchte und Top-Deals am 16. Januar

 
Das Winter-Transferfenster hat geöffnet und einige große Deals sind bereits über die Bühne gegangen. Wir geben einen Überblick zu den wichtigsten Gerüchten und fixen Transfers am 16. Januar.
© getty
Das Winter-Transferfenster hat geöffnet und einige große Deals sind bereits über die Bühne gegangen. Wir geben einen Überblick zu den wichtigsten Gerüchten und fixen Transfers am 16. Januar.
Benedikt Höwedes (Lokomotiv Moskau): Die Verhandlungen über einen Transfer zum 1. FC Köln sind nach Informationen der Bild zunächst vertragt. Der FC wil ihn nur ausleihen, Moskau hingegen eine verbindliche Kaufoption in Höhe von rund 1,5 Mio. Euro.
© getty
Benedikt Höwedes (Lokomotiv Moskau): Die Verhandlungen über einen Transfer zum 1. FC Köln sind nach Informationen der Bild zunächst vertragt. Der FC wil ihn nur ausleihen, Moskau hingegen eine verbindliche Kaufoption in Höhe von rund 1,5 Mio. Euro.
Jacob Bruun Larsen (Borussia Dortmund): Wie der kicker berichtet, zeigt Eintracht Frankfurt wohl Interesse am BVB-Reservisten. Es soll schon erste Gespräche gegeben haben, die Berateragentur des Dänen verwies aber auf den bis 2021 datieren Vertrag.
© getty
Jacob Bruun Larsen (Borussia Dortmund): Wie der kicker berichtet, zeigt Eintracht Frankfurt wohl Interesse am BVB-Reservisten. Es soll schon erste Gespräche gegeben haben, die Berateragentur des Dänen verwies aber auf den bis 2021 datieren Vertrag.
Ron-Thorben Hoffmann (FC Bayern): Durch den Nübel-Transfer ist Hoffmann nur noch Nummer 5 beim FCB und auch in der Regionalliga spielt er nur die zweite Geige. Nur als zukünftige Nummer 3 ist Bayern noch eine Option: "Ansonsten bin ich weg."
© getty
Ron-Thorben Hoffmann (FC Bayern): Durch den Nübel-Transfer ist Hoffmann nur noch Nummer 5 beim FCB und auch in der Regionalliga spielt er nur die zweite Geige. Nur als zukünftige Nummer 3 ist Bayern noch eine Option: "Ansonsten bin ich weg."
Dodo (Shakhtar Donezk): Der Rechtsverteidiger soll bei den Bayern Thema gewesen sein. Wie der kicker berichtet, sollen jedoch einerseits die Qualität und andererseits die von Donezk geforderte Ablöse (25 Mio.) nicht zu den FCB-Vorstellungen gepasst haben.
© getty
Dodo (Shakhtar Donezk): Der Rechtsverteidiger soll bei den Bayern Thema gewesen sein. Wie der kicker berichtet, sollen jedoch einerseits die Qualität und andererseits die von Donezk geforderte Ablöse (25 Mio.) nicht zu den FCB-Vorstellungen gepasst haben.
Jean-Clair Todibo (FC Schalke): Auch Jean-Clair Todibo hätte die Verteidigung des Rekordmeisters verstärken können. Der 20-Jährige wäre nach Informationen des kicker für die Bayern zu haben gewesen, letztlich wechselte das Barca-Juwel aber zu Schalke 04.
© getty
Jean-Clair Todibo (FC Schalke): Auch Jean-Clair Todibo hätte die Verteidigung des Rekordmeisters verstärken können. Der 20-Jährige wäre nach Informationen des kicker für die Bayern zu haben gewesen, letztlich wechselte das Barca-Juwel aber zu Schalke 04.
Marin Pongracic (VfL Wolfsburg): Auch der Innenverteidiger soll nach kicker-Informationen vom FC Bayern umworben worden sein. Auch hier kam aber letztlich ein Wechsel zu einem Liga-Konkurrenten zustande. 10 Millionen Euro zahlt Wolfsburg an RB Salzburg.
© getty
Marin Pongracic (VfL Wolfsburg): Auch der Innenverteidiger soll nach kicker-Informationen vom FC Bayern umworben worden sein. Auch hier kam aber letztlich ein Wechsel zu einem Liga-Konkurrenten zustande. 10 Millionen Euro zahlt Wolfsburg an RB Salzburg.
Ricardo Rodriguez (AC Milan): Bei der AC Milan ist der Ex-Wolfsburger hinter Theo Hernandez hinten links nur noch zweite Wahl. Nach Informationen von Transferexperte Gianluca Di Marzio steht deshalb ein Wechsel zu Feberbahce im Raum. Ablöse: 5 Mio. Euro.
© getty
Ricardo Rodriguez (AC Milan): Bei der AC Milan ist der Ex-Wolfsburger hinter Theo Hernandez hinten links nur noch zweite Wahl. Nach Informationen von Transferexperte Gianluca Di Marzio steht deshalb ein Wechsel zu Feberbahce im Raum. Ablöse: 5 Mio. Euro.
Salomon Kalou (Hertha BSC): Der Ivorer kam in der bisherigen Spielzeit auf lediglich fünf Einsätze und spielt in den Planungen von Jürgen Klinsmann keine Rolle mehr. Wie der Berliner Kurier berichtet soll Fortuna Düsseldorf deshalb angeklopft haben.
© getty
Salomon Kalou (Hertha BSC): Der Ivorer kam in der bisherigen Spielzeit auf lediglich fünf Einsätze und spielt in den Planungen von Jürgen Klinsmann keine Rolle mehr. Wie der Berliner Kurier berichtet soll Fortuna Düsseldorf deshalb angeklopft haben.
1 / 1
Werbung
Werbung