Fussball

Virgil Van Dijk über zweiten Platz beim Ballon d'Or: "War etwas enttäuscht"

Von SPOX
Virgil van Dijk landete bei der Wahl zum Ballon d'Or ganz knapp hinter Lionel Messi.

Innenverteidiger Virgil van Dijk vom FC Liverpool hat zugegeben, dass ihn der zweite Platz beim Ballon d'Or hinter Lionel Messi vom FC Barcelona etwas unglücklich gemacht hat.

"Ich war etwas enttäuscht. Dennoch finde ich, dass es etwas Besonderes ist, mit den Besten des Geschäfts dort oben zu stehen", wird der Niederländer vom Mirror zitiert.

Van Dijk musste sich aufgrund von sieben fehlenden Stimmen zu Lionel Messi mit dem Silberplatz zufriedengeben. Messi fuhr indes seinen bereits sechsten Ballon-d'Or-Sieg ein.

Bei der Zeremonie in Paris, die van Dijk als "super" betitelte, kam er dann auch mit dem argentinischen Superstar ins Gespräch. "Es war keine lange Unterhaltung, weil er nicht gut Englisch kann", so der 28 Jahre alte Leistungsträger der Reds: "Jedoch reichte mir das, um zu merken, dass auch er großen Respekt vor mir hat."

Virgil van Dijk gewann in der vergangenen Saison mit Liverpool und dem deutschen Trainer Jürgen Klopp die UEFA Champions League. In der Premier League landeten die Reds von der Anfield Road nur einen Punkt hinter Meister Manchester City auf Platz zwei.

Über diese Errungenschaft im Team hinaus wurde der Nationalspieler auch noch mit zwei individuellen Auszeichnungen versehen. Van Dijk wurde zum PFA Player of the Year sowie zum Premier-League-Spieler der Saison 2018/19 ernannt.

Van Dijk wechselte im Januar 2018 vom FC Southampton zu den Reds. Nach Anlaufschwierigkeiten wurde der Niederländer zum unangefochtenen Stammspieler und Abwehrchef des Klopp-Teams. In der laufenden Saison 2019/20 machte er bereits 26 Pflichtspiele (drei Tore, eine Vorlage).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung