Fussball

Bulgarien vs. Paraguay: Testspiel heute live im TV und Livestream

SID
Bulgariens Spiel gegen England wurde von rassistischen Anfeindungen seitens der Fans überschattet.

Spiel eins nach den rassistischen Vorfällen in der EM-Qualifikationspartie gegen England für Bulgarien. Die bulgarische Nationalmannschaft bestreitet ein Testspiel gegen Paraguay. Hier gibt es alle Infos zur Begegnung.

Sichere Dir jetzt Deinen DAZN-Gratismonat und erlebe ausgewählte internationale Länderspiele live und in voller Länge.

Bulgarien gegen Paraguay: Austragungsort, Anstoßzeit

Das Testspiel wird am heutigen Donnerstag ausgetragen. Der Anstoß ist für 18 Uhr geplant.

Gespielt wird in Bulgariens Hauptstadt Sofia. Genauer gesagt im Vasil Levski Stadion, das 43.340 Zuschauern Platz bietet.

Bulgarien gegen Paraguay heute live im TV und Livestream

Im Free-TV wird keine Übertragung des Spiels angeboten. Stattdessen zeigt der Streaming-Dienst DAZN die Partie live und in voller Länge. Pünktlich ab 20.45 Uhr ist der Stream auf der Plattform abrufbar.

Darüber hinaus zeigt DAZN über 100 Spiele der UEFA Champions League, alle Spiele der Europa League, Serie A, Ligue 1 und La Liga, alle Freitags- und Montagspartien der Bundesliga sowie fünf weitere Sonntagsbegegnungen der höchsten deutschen Spielklasse.

Doch auch für Sport-Fans hat das "Netflix des Sports" genügend Alternativen im Programm. So laufen beim Streaming-Dienst die vier großen US-Sport-Ligen (NBA, NHL, NFL, MLB), Motorsport, Tennis, Handball, Darts, Hockey, Boxen oder UFC.

Ein Abo kostet 11,99 Euro im Monat oder 119,99 Euro im Jahr. Jetzt den Gratis-Monat sichern und die Partie Kosovo gegen Gibraltar live verfolgen.

Rassismus-Eklat in Bulgarien: Trainer Balakov trat zurück

Für Bulgarien ist es das erste Spiel nach dem Rassismus-Eklat in der EM-Qualifikation gegen England. Bei der 0:6-Pleite des Gastgebers wurden die Stars der Three Lions mit Affenlauten, höhnischen Gesängen und dem Hitlergruß durch bulgarische Fans beleidigt.

Die Begegnung stand sogar zweimal vor dem Abbruch. Die UEFA erhob anschließend Anklage gegen den bulgarischen Fußballverband.

Im Zuge dessen trat auch Trainer Krassimir Balakov zurück. Die Nachfolge des ehemaligen Bundesliga-Spielers trat Georgi Dermendschiev an. Der 64-Jährige hatte bis April 2019 Levski Sofia trainiert. Zuvor war er zweimal mit Ludogorets Rasgrad in die Champions League eingezogen.

EM-Qualifikation: Gruppe A mit Bulgarien

Bulgarien hat in der EM-Qualifikation keine Chance mehr auf ein Ticket zur Europameisterschaft im kommenden Jahr. Das Team von Georgi Dermendschiev hat bislang nur drei Zähler gesammelt und liegt auf den letzten Platz der Gruppe A.

PlatzMannschaftSpieleS-U-NTordifferenzPunkte
1England65-0-12015
2Tschechien64-0-2212
3Kosovo63-2-1211
4Montenegro70-3-4-123
5Bulgarien70-3-4-123
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung