-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Luka Jovic, Sebastien Haller, Ante Rebic: Wie läuft es für die Frankfurter Büffel bei ihren neuen Klubs?

Luka Jovic (Real Madrid), Sebastien Haller (West Ham United) und Ante Rebic (AC Milan) in den Trikots ihrer neuen Klubs.

Sebastien Haller (25 Jahre, für 40 Millionen Euro zu West Ham United)

Es scheint fast so, als sei Sebastien Haller für die Premier League geschaffen worden. Seine Kombination aus Physis und Technik passt perfekt in diese Liga. Für 40 Millionen Euro als Rekordeinkauf zu West Ham United gekommen, etablierte er sich direkt als Stammspieler. "Brillant" hätte er sich gar eingefügt, lobte neulich Kapitän Mark Noble.

Bis auf eine Ausnahme spielte Haller jede einzelne Premier-League-Partie durch, jeweils als Solospitze in einem 4-1-4-1-System. Vier Treffer und einen Assist verzeichnete er, besonders spektakulär war sein Fallrückziehertor gegen den FC Watford. Hallers Wichtigkeit für die Mannschaft geht aber schon jetzt über diese Zahlen hinaus. "Manche Stürmer arbeiten nicht besonders viel, wenn sie den Ball nicht haben", sagte Trainer Manuel Pellegrini. "Seb aber kämpft immer und beschäftigt die Innenverteidiger. Er ist ein kompletter Spieler."

Hervorragend klappt auch schon das Zusammenspiel mit den beiden Flügelstürmern Felipe Anderson und Andrij Jarmolenko. Der ehemalige Dortmunder erzielte in der Premier League ebenfalls schon drei Treffer. Zuletzt aber lief es für West Ham nicht mehr optimal: die letzten beiden Ligaspiele gegen Bournemouth (2:2) und Crystal Palace (1:2) wurden nicht gewonnen.

Sebastien Haller: Bisherige Leistungsdaten bei West Ham United

Pflichtspieleinsätze8
Startelfeinsätze6
Spielminuten663
Tore4
Assists1
Gelbe Karten1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung