Benzema, Tolisso & Co: Diese Stars verließen Olympique Lyon

 
Über 130 Millionen Euro nahm Olympique Lyon in diesem Transfersommer ein. OL ist seit jeher als Ausbildungsverein bekannt und so verließen den Klub in den vergangenen Jahren viele Stars. Die berühmtesten und teuersten im Überblick.
© getty
Über 130 Millionen Euro nahm Olympique Lyon in diesem Transfersommer ein. OL ist seit jeher als Ausbildungsverein bekannt und so verließen den Klub in den vergangenen Jahren viele Stars. Die berühmtesten und teuersten im Überblick.
MICHAEL ESSIEN (2005 für 38 Mio. zum FC Chelsea): Machte sich später bei Chelsea, Real Madrid und dem AC Milan einen Namen und spielt aktuell mit 36 Jahren beim FK Sabail in Aserbaidschan.
© getty
MICHAEL ESSIEN (2005 für 38 Mio. zum FC Chelsea): Machte sich später bei Chelsea, Real Madrid und dem AC Milan einen Namen und spielt aktuell mit 36 Jahren beim FK Sabail in Aserbaidschan.
MAHAMADOU DIARRA (2006 für 26 Mio. zu Real Madrid): Erlebte bei den Königlichen seine Hochphase, gewann mit Olympique allerdings die meisten Titel seiner Karriere. Diese beendete er 2014 beim FC Fulham.
© getty
MAHAMADOU DIARRA (2006 für 26 Mio. zu Real Madrid): Erlebte bei den Königlichen seine Hochphase, gewann mit Olympique allerdings die meisten Titel seiner Karriere. Diese beendete er 2014 beim FC Fulham.
FLORENT MALOUDA (2007 für 19 Mio. zum FC Chelsea): Erlebte in England die beste Phase seiner Karriere und wurde unter anderem CL-Sieger (2011/12). Beendete 2018 seine Karriere in Luxemburg.
© getty
FLORENT MALOUDA (2007 für 19 Mio. zum FC Chelsea): Erlebte in England die beste Phase seiner Karriere und wurde unter anderem CL-Sieger (2011/12). Beendete 2018 seine Karriere in Luxemburg.
ERIC ABIDAL (2007 für 15 Mio. zum FC Barcelona): Gewann mit den Katalanen unter anderem zwei Mal die Champions League und arbeitet aktuell als Sportdirektor beim Messi-Klub.
© getty
ERIC ABIDAL (2007 für 15 Mio. zum FC Barcelona): Gewann mit den Katalanen unter anderem zwei Mal die Champions League und arbeitet aktuell als Sportdirektor beim Messi-Klub.
KARIM BENZEMA (2009 für 35 Mio. zu Real Madrid): Wurde bei den Königlichen einer der besten Stürmer der Welt und erzielte zuletzt seinen 150. Treffer im Trikot von Real - das schaffte kein Franzose vor ihm.
© getty
KARIM BENZEMA (2009 für 35 Mio. zu Real Madrid): Wurde bei den Königlichen einer der besten Stürmer der Welt und erzielte zuletzt seinen 150. Treffer im Trikot von Real - das schaffte kein Franzose vor ihm.
MIRALEM PJANIC (2011 für 11 Mio. zur AS Rom): Wurde in Rom zu einem Weltklasse-Mittelfeldspieler und streift sich seit 2016 das Trikot von Juventus Turin über. Bisher drei Mal italienischer Meister.
© getty
MIRALEM PJANIC (2011 für 11 Mio. zur AS Rom): Wurde in Rom zu einem Weltklasse-Mittelfeldspieler und streift sich seit 2016 das Trikot von Juventus Turin über. Bisher drei Mal italienischer Meister.
HUGO LLORIS (2012 für 12,6 Mio. zu den Tottenham Hotspur): Mittlerweile Weltmeister, Kapitän und einer der besten Torhüter weltweit. An einem eventuellen Weiterverkauf wäre Olympique mit 20% beteiligt.
© getty
HUGO LLORIS (2012 für 12,6 Mio. zu den Tottenham Hotspur): Mittlerweile Weltmeister, Kapitän und einer der besten Torhüter weltweit. An einem eventuellen Weiterverkauf wäre Olympique mit 20% beteiligt.
ALASSANE PLEA (2014 für 0,5 Mio. zu OGC Nizza): Von Nizza aus ging es im vergangenen Jahr weiter zu Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen bezahlten 23 Mio. Euro für den Franzosen.
© getty
ALASSANE PLEA (2014 für 0,5 Mio. zu OGC Nizza): Von Nizza aus ging es im vergangenen Jahr weiter zu Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen bezahlten 23 Mio. Euro für den Franzosen.
SAMUEL UMTITI (2016 für 25 Mio. zum FC Barcelona): Momentan hinter Pique und Lenglet nur dritte Wahl in der Innenverteidigung.
© getty
SAMUEL UMTITI (2016 für 25 Mio. zum FC Barcelona): Momentan hinter Pique und Lenglet nur dritte Wahl in der Innenverteidigung.
ALEXANDRE LACAZETTE (2017 für 53 Mio. zum FC Arsenal): Bei den Gunners an der Seite von Pierre-Emerick Aubameyang gesetzt, in dieser Saison bereits gegen Burnley mit einem Tor.
© getty
ALEXANDRE LACAZETTE (2017 für 53 Mio. zum FC Arsenal): Bei den Gunners an der Seite von Pierre-Emerick Aubameyang gesetzt, in dieser Saison bereits gegen Burnley mit einem Tor.
CORENTIN TOLISSO (2017 für 41,5 Mio. zum FC Bayern München): Kein absoluter Stammspieler beim Rekordmeister, in der vergangenen Saison allerdings auch monatelang verletzt.
© getty
CORENTIN TOLISSO (2017 für 41,5 Mio. zum FC Bayern München): Kein absoluter Stammspieler beim Rekordmeister, in der vergangenen Saison allerdings auch monatelang verletzt.
FERLAND MENDY (2019 für 48. Mio zu Real Madrid): Schaffte in der vergangenen Saison bei Olympique den Durchbruch, dann schlug Real zu. Verletzte sich kurz nach seiner Verpflichtung und arbeitet derzeit daran, an Marcelo vorbeizukommen.
© getty
FERLAND MENDY (2019 für 48. Mio zu Real Madrid): Schaffte in der vergangenen Saison bei Olympique den Durchbruch, dann schlug Real zu. Verletzte sich kurz nach seiner Verpflichtung und arbeitet derzeit daran, an Marcelo vorbeizukommen.
TANGUY NDOMBELE (2019 für 60. Mio zu den Tottenham Hotspur): Rekordverkauf von Olympique, Rekordeinkauf von den Spurs. Machte in dieser Saison beide Spiele über 90 Minuten, gab dabei einen Assist und traf ein Mal selbst.
© getty
TANGUY NDOMBELE (2019 für 60. Mio zu den Tottenham Hotspur): Rekordverkauf von Olympique, Rekordeinkauf von den Spurs. Machte in dieser Saison beide Spiele über 90 Minuten, gab dabei einen Assist und traf ein Mal selbst.
NABIL FEKIR (2019 für 20 Mio. zu Real Betis): Überraschender Transfer, überraschend niedrige Transfersumme. Wurde 2018 fast vom FC Liverpool verpflichtet, jetzt in Sevilla bei Real Betis untergekommen. Traf zuletzt gegen Barcelona sehenswert.
© getty
NABIL FEKIR (2019 für 20 Mio. zu Real Betis): Überraschender Transfer, überraschend niedrige Transfersumme. Wurde 2018 fast vom FC Liverpool verpflichtet, jetzt in Sevilla bei Real Betis untergekommen. Traf zuletzt gegen Barcelona sehenswert.
1 / 1
Werbung
Werbung