Cookie-Einstellungen

Benzema, Tolisso & Co: Lyons Rekord-Abgänge

 
Olympique Lyon ist seit jeher als Ausbildungsverein bekannt. Allein im Transfersommer 2019 nahm OL über 130 Millionen Euro ein. Zum 27. Geburtstag von Corentin Tolisso am 3. August blicken wir auf die Rekord-Abgänge der Lyonnais.
© getty
Olympique Lyon ist seit jeher als Ausbildungsverein bekannt. Allein im Transfersommer 2019 nahm OL über 130 Millionen Euro ein. Zum 27. Geburtstag von Corentin Tolisso am 3. August blicken wir auf die Rekord-Abgänge der Lyonnais.
STEVE MARLET (2001 für 17,6 Mio. zum FC Fulham): Nach zwei Jahren bei OL ging Marlet nach England, ehe er ein Jahr später wieder nach Frankreich zu Marseille zurückkehrte. Spielte auch ein Jahr in Wolfsburg und beendete 2012 seine Karriere.
© getty
STEVE MARLET (2001 für 17,6 Mio. zum FC Fulham): Nach zwei Jahren bei OL ging Marlet nach England, ehe er ein Jahr später wieder nach Frankreich zu Marseille zurückkehrte. Spielte auch ein Jahr in Wolfsburg und beendete 2012 seine Karriere.
BERTRAND TRAORE (2020 für 18,4 Mio. zu Aston Villa): Wechselte 2017 von Chelsea zu OL und erzielte in dieser Zeit in 126 Pflichtspielen 33 Tore (dazu 16 Assists). Im Vorjahr ging es nach Birmingham, 15 Torbeteiligungen in 38 Pflichtspielen sind stark.
© getty
BERTRAND TRAORE (2020 für 18,4 Mio. zu Aston Villa): Wechselte 2017 von Chelsea zu OL und erzielte in dieser Zeit in 126 Pflichtspielen 33 Tore (dazu 16 Assists). Im Vorjahr ging es nach Birmingham, 15 Torbeteiligungen in 38 Pflichtspielen sind stark.
FLORENT MALOUDA (2007 für 19 Mio. zum FC Chelsea): Erlebte in England die beste Phase seiner Karriere und wurde unter anderem CL-Sieger (2011/12). Beendete 2018 seine Karriere in Luxemburg.
© getty
FLORENT MALOUDA (2007 für 19 Mio. zum FC Chelsea): Erlebte in England die beste Phase seiner Karriere und wurde unter anderem CL-Sieger (2011/12). Beendete 2018 seine Karriere in Luxemburg.
NABIL FEKIR (2019 für 20 Mio. zu Real Betis): Überraschender Transfer, überraschend niedrige Transfersumme. Wurde 2018 fast von Liverpool verpflichtet, jetzt in Sevilla bei Real Betis untergekommen. Dort seit 2019 mit 25 Torbeteiligungen in 71 Partien.
© getty
NABIL FEKIR (2019 für 20 Mio. zu Real Betis): Überraschender Transfer, überraschend niedrige Transfersumme. Wurde 2018 fast von Liverpool verpflichtet, jetzt in Sevilla bei Real Betis untergekommen. Dort seit 2019 mit 25 Torbeteiligungen in 71 Partien.
WILLEM GEUBBELS (2018 für 20 Mio. zur AS Monaco): Wurde einst mit 16 verkauft, für Lyon hatte er ganze 4 Pflichtspiele absolviert. Im Fürstentum traf er bislang einmal in 17 Begegnungen. Mit 16 Jahren und 113 Tagen jüngster eingesetzter EL-Spieler.
© getty
WILLEM GEUBBELS (2018 für 20 Mio. zur AS Monaco): Wurde einst mit 16 verkauft, für Lyon hatte er ganze 4 Pflichtspiele absolviert. Im Fürstentum traf er bislang einmal in 17 Begegnungen. Mit 16 Jahren und 113 Tagen jüngster eingesetzter EL-Spieler.
MARIANO DIAZ (2018 für 21,5 Mio. zu Real Madrid): Begann schon 2011 in der Real-Jugend, 2016 war er im Profikader dabei und kam zu seinem Debüt. Nach einem Jahr bei OL mit 27 Torbeteiligungen in 48 Partien ging's wieder zurück zu den Königlichen.
© getty
MARIANO DIAZ (2018 für 21,5 Mio. zu Real Madrid): Begann schon 2011 in der Real-Jugend, 2016 war er im Profikader dabei und kam zu seinem Debüt. Nach einem Jahr bei OL mit 27 Torbeteiligungen in 48 Partien ging's wieder zurück zu den Königlichen.
SAMUEL UMTITI (2016 für 25 Mio. zum FC Barcelona): Steht nach 5 Jahren bei Barca offenbar kurz vor einem Abgang. Wie die spanische Sport berichtet, sind sich beide Parteien über einen Wechsel einig. Steht bei 132 Pflichtspielen für die Katalanen.
© getty
SAMUEL UMTITI (2016 für 25 Mio. zum FC Barcelona): Steht nach 5 Jahren bei Barca offenbar kurz vor einem Abgang. Wie die spanische Sport berichtet, sind sich beide Parteien über einen Wechsel einig. Steht bei 132 Pflichtspielen für die Katalanen.
LUCAS TOUSART (2019 für 25 Mio. zu Hertha BSC): Nach fünf Jahren in Lyon ging es für ihn nach Berlin, zuvor blieb er noch ein halbes Jahr auf Leihbasis in Frankreich. Dort spulte er 165 Pflichtspiele ab (6 Tore, 6 Vorlagen). Wurde 2016 U19-Europameister.
© imago images
LUCAS TOUSART (2019 für 25 Mio. zu Hertha BSC): Nach fünf Jahren in Lyon ging es für ihn nach Berlin, zuvor blieb er noch ein halbes Jahr auf Leihbasis in Frankreich. Dort spulte er 165 Pflichtspiele ab (6 Tore, 6 Vorlagen). Wurde 2016 U19-Europameister.
MAHAMADOU DIARRA (2006 für 26 Mio. zu Real Madrid): Erlebte bei den Königlichen seine Hochphase, gewann mit Olympique allerdings die meisten Titel seiner Karriere. Diese beendete er 2014 beim FC Fulham.
© getty
MAHAMADOU DIARRA (2006 für 26 Mio. zu Real Madrid): Erlebte bei den Königlichen seine Hochphase, gewann mit Olympique allerdings die meisten Titel seiner Karriere. Diese beendete er 2014 beim FC Fulham.
KARIM BENZEMA (2009 für 35 Mio. zu Real Madrid): Wurde bei den Königlichen einer der besten Stürmer der Welt und steht dort bei brachialen Zahlen: 559 Pflichtspiele, 279 Tore, 144 Vorlagen. Darf jetzt auch wieder in der französischen Nationalelf mittun.
© getty
KARIM BENZEMA (2009 für 35 Mio. zu Real Madrid): Wurde bei den Königlichen einer der besten Stürmer der Welt und steht dort bei brachialen Zahlen: 559 Pflichtspiele, 279 Tore, 144 Vorlagen. Darf jetzt auch wieder in der französischen Nationalelf mittun.
MICHAEL ESSIEN (2005 für 38 Mio. zum FC Chelsea): Machte sich später bei Chelsea, Real Madrid und dem AC Milan einen Namen. Spielte hinten raus beim FK Sabail in Aserbaidschan, im September 2020 beendete er seine Karriere.
© getty
MICHAEL ESSIEN (2005 für 38 Mio. zum FC Chelsea): Machte sich später bei Chelsea, Real Madrid und dem AC Milan einen Namen. Spielte hinten raus beim FK Sabail in Aserbaidschan, im September 2020 beendete er seine Karriere.
CORENTIN TOLISSO (2017 für 41,5 Mio. zum FC Bayern München): Kein absoluter Stammspieler beim Rekordmeister, allerdings auch schon monatelang verletzt. Holte bei Bayern bislang 12 Titel, gilt derzeit aber als Wackelkandidat.
© getty
CORENTIN TOLISSO (2017 für 41,5 Mio. zum FC Bayern München): Kein absoluter Stammspieler beim Rekordmeister, allerdings auch schon monatelang verletzt. Holte bei Bayern bislang 12 Titel, gilt derzeit aber als Wackelkandidat.
FERLAND MENDY (2019 für 48. Mio zu Real Madrid): Schaffte bei Olympique den Durchbruch, dann schlug Real zu. Verletzte sich dann kurz nach seiner Verpflichtung. Kam dort erst nicht an Marcelo vorbei, mittlerweile aber regelmäßig im Einsatz.
© getty
FERLAND MENDY (2019 für 48. Mio zu Real Madrid): Schaffte bei Olympique den Durchbruch, dann schlug Real zu. Verletzte sich dann kurz nach seiner Verpflichtung. Kam dort erst nicht an Marcelo vorbei, mittlerweile aber regelmäßig im Einsatz.
ALEXANDRE LACAZETTE (2017 für 53 Mio. zum FC Arsenal): Bei den Gunners an der Seite von Pierre-Emerick Aubameyang gesetzt. Gewann mit den Gunners 2017 den Supercup. Steht derzeit bei 65 Buden und 28 Assists in 170 Spielen.
© getty
ALEXANDRE LACAZETTE (2017 für 53 Mio. zum FC Arsenal): Bei den Gunners an der Seite von Pierre-Emerick Aubameyang gesetzt. Gewann mit den Gunners 2017 den Supercup. Steht derzeit bei 65 Buden und 28 Assists in 170 Spielen.
TANGUY NDOMBELE (2019 für 60. Mio zu Tottenham Hotspur): Rekordverkauf von Olympique, Rekordeinkauf von den Spurs. Dort mittlerweile mit 75 Pflichtspielen insgesamt, in denen er auf 8 Tore und 8 Vorlagen kommt. Ein Titel fehlt ihm noch.
© getty
TANGUY NDOMBELE (2019 für 60. Mio zu Tottenham Hotspur): Rekordverkauf von Olympique, Rekordeinkauf von den Spurs. Dort mittlerweile mit 75 Pflichtspielen insgesamt, in denen er auf 8 Tore und 8 Vorlagen kommt. Ein Titel fehlt ihm noch.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung