Fußballer und der Traum von Hollywood: Diese Stars versuchten sich als Schauspieler

 
"Fußballer sind gute Schauspieler", sagte einst der Regisseur Peter Schamoni. Einige Fußballstars von damals und heute haben ihn beim Wort genommen und sich auf der Leinwand gezeigt - mit mehr oder weniger Erfolg. SPOX hat ein paar Beispiele gesammelt.
© getty
"Fußballer sind gute Schauspieler", sagte einst der Regisseur Peter Schamoni. Einige Fußballstars von damals und heute haben ihn beim Wort genommen und sich auf der Leinwand gezeigt - mit mehr oder weniger Erfolg. SPOX hat ein paar Beispiele gesammelt.
NEYMAR: "La casa de papel" ist die beliebteste nicht-englische Netflix-Serie. Klar, dass ein namhafter Gaststar bei einer so großen Produktion nicht fehlen darf. In der 3. Staffel der Serie hat Neymar als brasilianischer Mönch namens Jao eine Nebenrolle.
© twitter.com/neymarjr
NEYMAR: "La casa de papel" ist die beliebteste nicht-englische Netflix-Serie. Klar, dass ein namhafter Gaststar bei einer so großen Produktion nicht fehlen darf. In der 3. Staffel der Serie hat Neymar als brasilianischer Mönch namens Jao eine Nebenrolle.
"Ich konnte meinen Traum von der Teilnahme an meiner Lieblingsserie verwirklichen", teilte Neymar mit. Wegen der Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn, wurden die Folgen mit Neymar noch nicht ausgestrahlt, nach dem Freispruch werden sie aber nochmal gezeigt.
© getty
"Ich konnte meinen Traum von der Teilnahme an meiner Lieblingsserie verwirklichen", teilte Neymar mit. Wegen der Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn, wurden die Folgen mit Neymar noch nicht ausgestrahlt, nach dem Freispruch werden sie aber nochmal gezeigt.
ROMAN WEIDENFELLER: "Schiff Ahoi", heißt es in naher Zukunft für den ehemalige Keeper des BVB. Der 38-Jährige übernimmt eine Gastrolle in der ZDF-Kultserie "Das Traumschiff". Weidenfeller sprach von einer "großen Ehre".
© getty
ROMAN WEIDENFELLER: "Schiff Ahoi", heißt es in naher Zukunft für den ehemalige Keeper des BVB. Der 38-Jährige übernimmt eine Gastrolle in der ZDF-Kultserie "Das Traumschiff". Weidenfeller sprach von einer "großen Ehre".
"Ich kann mir keinen besseren Glücksbringer für meinen Start als Kapitän wünschen als so einen erfahrenen und erfolgreichen Fußball-Kapitän wie Roman", sagte Florian Silbereisen, der ab Dezember den Traumschiff-Kapitän mimt.
© getty
"Ich kann mir keinen besseren Glücksbringer für meinen Start als Kapitän wünschen als so einen erfahrenen und erfolgreichen Fußball-Kapitän wie Roman", sagte Florian Silbereisen, der ab Dezember den Traumschiff-Kapitän mimt.
Die Schauspielkarriere Weidenfellers nimmt besonders auf Wunsch von Silbereisen Fahrt auf: "Ich wollte unbedingt, dass Roman zusammen mit mir an Bord geht." Bleibt zu hoffen, dass er erfolgreicher wird, als so mancher seiner Vorgänger, die SPOX vorstellt.
© getty
Die Schauspielkarriere Weidenfellers nimmt besonders auf Wunsch von Silbereisen Fahrt auf: "Ich wollte unbedingt, dass Roman zusammen mit mir an Bord geht." Bleibt zu hoffen, dass er erfolgreicher wird, als so mancher seiner Vorgänger, die SPOX vorstellt.
DAVID BECKHAM: Frauenschwarm, Model, einer der besten Fußballer des neuen Jahrtausend und Frisuren-Pionier. Die Karriere von Becks hatte viele Facetten und eine davon war auch die Schauspielerei.
© getty
DAVID BECKHAM: Frauenschwarm, Model, einer der besten Fußballer des neuen Jahrtausend und Frisuren-Pionier. Die Karriere von Becks hatte viele Facetten und eine davon war auch die Schauspielerei.
In der dreiteiligen Filmreihe "Goal" spielte er sich selbst – wie auch zahlreiche anderen Fußballstars von Real Madrid, Newcastle, Liverpool und Chelsea. Für den Film "Kick it like Beckham" stand er mit seinem Namen Pate und trat dort ebenfalls auf.
© getty
In der dreiteiligen Filmreihe "Goal" spielte er sich selbst – wie auch zahlreiche anderen Fußballstars von Real Madrid, Newcastle, Liverpool und Chelsea. Für den Film "Kick it like Beckham" stand er mit seinem Namen Pate und trat dort ebenfalls auf.
Ebenso hatte er 2015 einen Cameo-Auftritt in "Codename U.N.C.L.E." und 2017 in der Neuverfilmung von Guy Ritchies "King Arthur". Für seine dortige Schauspieleinlage erntete Beckham jedoch Hohn und Spott.
© youtube.com/channel/UCmkt249NSd88IhdnCcVuT1Q
Ebenso hatte er 2015 einen Cameo-Auftritt in "Codename U.N.C.L.E." und 2017 in der Neuverfilmung von Guy Ritchies "King Arthur". Für seine dortige Schauspieleinlage erntete Beckham jedoch Hohn und Spott.
So schimpfte der "Telegraph", Beckham "sabotiere" mit seinem Auftritt regelrecht eine Schlüsselszene. Das britische Filmmagazin "Empire" urteilte, "King Arthur" werde unter anderem durch diesen "peinlichen Cameo-Starauftritt für die Ewigkeit ruiniert".
© getty
So schimpfte der "Telegraph", Beckham "sabotiere" mit seinem Auftritt regelrecht eine Schlüsselszene. Das britische Filmmagazin "Empire" urteilte, "King Arthur" werde unter anderem durch diesen "peinlichen Cameo-Starauftritt für die Ewigkeit ruiniert".
Regisseur Guy Ritchie selbst verteidigte ihn für seinen umstrittenen Auftritt in "King Arthur" vor den Kritikern: Beckham sei ein "sehr talentierter" Schauspieler. Das lassen wir dann mal so stehen.
© getty
Regisseur Guy Ritchie selbst verteidigte ihn für seinen umstrittenen Auftritt in "King Arthur" vor den Kritikern: Beckham sei ein "sehr talentierter" Schauspieler. Das lassen wir dann mal so stehen.
ZINEDINE ZIDANE: Bevor Zidane zum Chefcoach von Real Madrid auftieg, feierte er seine Kino-Premiere in „Asterix bei den olympischen Spielen“ (2008). Trotz weiterer Angebote blieb es letztlich bei dieser einen Rolle.
© youtube.com
ZINEDINE ZIDANE: Bevor Zidane zum Chefcoach von Real Madrid auftieg, feierte er seine Kino-Premiere in „Asterix bei den olympischen Spielen“ (2008). Trotz weiterer Angebote blieb es letztlich bei dieser einen Rolle.
PAUL BREITNER: Vermarktete seinen Ruhm als großer Fußballer, als er in zwei Filmen als Schauspieler mitwirkte – in der Westernkomödie „Potato Fritz“ und im Krimi „Kunyonga – Mord in Afrika".
© getty
PAUL BREITNER: Vermarktete seinen Ruhm als großer Fußballer, als er in zwei Filmen als Schauspieler mitwirkte – in der Westernkomödie „Potato Fritz“ und im Krimi „Kunyonga – Mord in Afrika".
Besonders "Potato Fritz" erhielt überwiegend negative Kritiken. Dem "konfus inszenierten Film" fehle es an "Spannung, Tempo und Witz“. Ein „Mystery-Comedy-Western, der seine im Grunde ganz witzig angelegte Kartoffelphilosophie selbst nicht begreift".
© imago
Besonders "Potato Fritz" erhielt überwiegend negative Kritiken. Dem "konfus inszenierten Film" fehle es an "Spannung, Tempo und Witz“. Ein „Mystery-Comedy-Western, der seine im Grunde ganz witzig angelegte Kartoffelphilosophie selbst nicht begreift".
SEPP MAIER: Der nächste Weltmeister von 1974, der sein Glück in der Schauspielkunst suchte. Maier spielte 1967 in der Militärklamotte "Wenn Ludwig ins Manöver zieht" mit. Es sollte sein letzter Auftritt als Schauspieler sein.
© getty
SEPP MAIER: Der nächste Weltmeister von 1974, der sein Glück in der Schauspielkunst suchte. Maier spielte 1967 in der Militärklamotte "Wenn Ludwig ins Manöver zieht" mit. Es sollte sein letzter Auftritt als Schauspieler sein.
BERTI VOGTS: Hatte einen verheerenden Auftritt im Tatort "Habgier". Der Spiegel: "Wie versteinert stand der ehemalige Nationalspieler vor der Kamera und kraulte dabei ein Karnickel, das sich weniger vor dem Rampenlicht zu scheuen schien als er."
© getty
BERTI VOGTS: Hatte einen verheerenden Auftritt im Tatort "Habgier". Der Spiegel: "Wie versteinert stand der ehemalige Nationalspieler vor der Kamera und kraulte dabei ein Karnickel, das sich weniger vor dem Rampenlicht zu scheuen schien als er."
Dennoch trug sein Auftritt vor den Kameras zu einer Art Legendenbildung bei. Denn sein vollkommen emotionslos vorgetragener Text wurde Kult: "Gib dem Kaninchen eine Möhre extra. Es hat uns das Leben gerettet."
© getty
Dennoch trug sein Auftritt vor den Kameras zu einer Art Legendenbildung bei. Denn sein vollkommen emotionslos vorgetragener Text wurde Kult: "Gib dem Kaninchen eine Möhre extra. Es hat uns das Leben gerettet."
VINNIE JONES: Ganz anders verlief die Schauspielkarriere von der legendären „Axt“. Der wegen seiner raubeinigen Spielweise beim FC Wimbledon und Chelsea als ebensolche betitelte Jones brachte es in Hollywood weiter als kaum ein anderer Ex-Kicker.
© getty
VINNIE JONES: Ganz anders verlief die Schauspielkarriere von der legendären „Axt“. Der wegen seiner raubeinigen Spielweise beim FC Wimbledon und Chelsea als ebensolche betitelte Jones brachte es in Hollywood weiter als kaum ein anderer Ex-Kicker.
Nicht selten schlüpft der heute 52-Jährige in actiongeladene Rollen. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Snatch", "Bube, Dame, König, grAS" oder ein Auftritt in der Marvel-Reihe "X-Men".
© imago
Nicht selten schlüpft der heute 52-Jährige in actiongeladene Rollen. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Snatch", "Bube, Dame, König, grAS" oder ein Auftritt in der Marvel-Reihe "X-Men".
Kultstatus erlangte Jones auch durch seine Rolle als maximal aggressiver Hooligan von Manchester United im Teenie-Klamauk "Eurotrip".
© imago
Kultstatus erlangte Jones auch durch seine Rolle als maximal aggressiver Hooligan von Manchester United im Teenie-Klamauk "Eurotrip".
ERIC CANTONA: Wie Jones hat der Publikumsliebling von ManUnited mittlerweile in über 20 Filmen mitgewirkt. Sein schauspielerischer Durchbruch: 1998 als französischer Botschafter in "Elizabeth". Die Historiefilm konnte damals sogar einen Oscar einheimsen.
© getty
ERIC CANTONA: Wie Jones hat der Publikumsliebling von ManUnited mittlerweile in über 20 Filmen mitgewirkt. Sein schauspielerischer Durchbruch: 1998 als französischer Botschafter in "Elizabeth". Die Historiefilm konnte damals sogar einen Oscar einheimsen.
CARLO ANCELOTTI: Neben zahlreichen anderen italienischen Fußballern wirkte auch Ancelotti (l.) in Terence Hills Prügel-Epos "Keiner haut wie Don Camillo" von 1983 mit. Ancelotti war damals 24 Jahre jung und im Dienst des AS Rom.
© getty
CARLO ANCELOTTI: Neben zahlreichen anderen italienischen Fußballern wirkte auch Ancelotti (l.) in Terence Hills Prügel-Epos "Keiner haut wie Don Camillo" von 1983 mit. Ancelotti war damals 24 Jahre jung und im Dienst des AS Rom.
Er kickte im Film für die "Teufelsmannschaft" von Bürgermeister Peppone. An Hills Seite spielte Roberto Boninsegna.“ Wirklich sehr viel Spaß“, habe es Ancelotti damals gemacht: „Terence war sehr nett. Ein super Typ."
© getty
Er kickte im Film für die "Teufelsmannschaft" von Bürgermeister Peppone. An Hills Seite spielte Roberto Boninsegna.“ Wirklich sehr viel Spaß“, habe es Ancelotti damals gemacht: „Terence war sehr nett. Ein super Typ."
NEYMAR: Hatte in "xXx: Die Rückkehr des Xander Cage" an der Seite von Samuel L. Jackson einen Cameo, musste da aber nur kurz grimmig gucken - und durfte dann tun, was er so gut kann: kicken - nämlich einen Serviettenhalter an den Kopf eines Räubers.
© getty
NEYMAR: Hatte in "xXx: Die Rückkehr des Xander Cage" an der Seite von Samuel L. Jackson einen Cameo, musste da aber nur kurz grimmig gucken - und durfte dann tun, was er so gut kann: kicken - nämlich einen Serviettenhalter an den Kopf eines Räubers.
PELE: Im Weltkriegsdrama "Flucht oder Sieg", in dem auch Film-Star Sylvester Stallone mitspielte, erhielten Pelé und einige andere Fußballer - wie zum Beispiel Bobby Moore - 1981 die Möglichkeit, sich als Schauspieler zu versuchen.
© getty
PELE: Im Weltkriegsdrama "Flucht oder Sieg", in dem auch Film-Star Sylvester Stallone mitspielte, erhielten Pelé und einige andere Fußballer - wie zum Beispiel Bobby Moore - 1981 die Möglichkeit, sich als Schauspieler zu versuchen.
CRISTIANO RONALDO: Kündigte bereits mehrfach an, irgendwann in Hollywood sein Glück zu versuchen. „Ich möchte Filme drehen. Nicht des Geldes wegen, sondern um neue Dinge auzuprobieren“, erklärte CR7 gegenüber Sky Italia. Na dann: Film ab!
© getty
CRISTIANO RONALDO: Kündigte bereits mehrfach an, irgendwann in Hollywood sein Glück zu versuchen. „Ich möchte Filme drehen. Nicht des Geldes wegen, sondern um neue Dinge auzuprobieren“, erklärte CR7 gegenüber Sky Italia. Na dann: Film ab!
1 / 1
Werbung
Werbung