Fussball

Copa America: Peru siegt souverän gegen Titelverteidiger Chile und steht im Finale

Von SPOX / SID
Peru hat sich im Halbfinale der Copa America sensationell gegen Chile durchgesetzt.

Peru hat im zweiten Halbfinale der Copa America mit einem 3:0 (2:0)-Sieg über Chile sensationell den Titelverteidiger ausgeschaltet. Im Finale (So., 22 Uhr live auf DAZN) trifft Peru nun im Maracana auf Brasilien.

Damit winkt Peru der erste Titelgewinn seit über 40 Jahren. Der Außenseiter steht erstmals seit 1975 wieder im Finale der Copa America. Damals gelang der große Wurf, von dem das Team nach einer souveränen Leistung gegen den Titelverteidiger erneut träumen darf.

Die Mannschaft von Trainer Ricardo Gareca begann die Partie gegen Chile sofort druckvoll. Nach 21 Minuten nutzte Edison Flores eine von Andre Carrillo verlängerte Flanke zur Führung, ehe in der 38. Minute Yoshimar Yotun erneut auf Vorarbeit des starken Carrillo ins leere Tor traf.

Ex-Bundesliga-Profi Paolo Guerrero trug sich in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit ebenfalls in die Torschützenliste ein und besiegelte damit das 3:0. Mit seinem Tor stieg er zum einzigen aktiven Rekordtorschützen des Wettbewerbs auf: Es war bereits das 13. Tor für ihn bei der Copa America.

"Wir haben einige schwere Momente in der Copa hinter uns gebracht und haben es verdient, im Finale zu stehen", sagte Perus argentinischer Trainer Ricardo Gareca: "Wir haben die Konzentration aufrecht erhalten und stehen im Finale. Jetzt müssen wir hart arbeiten und über Brasilien nachdenken. Es wird ein sehr schwieriges Finale."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung