Fussball

Brasilien gegen Argentinien: Termin, Anstoß und Live-Übertragung des Halbfinals der Copa America

Von SPOX
Stehen sich im Copa-Halbfinale gegenüber: Argentinien mit Lionel Messi und Sergio Agüero und Brasilien mit Philippe Coutinho.

Gleich im ersten Halbfinale der diesjährigen Copa America kommt es zu einem lateinamerikanischen Leckerbissen, wenn Brasilien heute Nacht um 2.30 Uhr auf Argentinien trifft. Hier geht es zum Livestream des Krachers.

DAZN zeigt Euch die komplette Copa America live und exklusiv! Sichert Euch noch heute den DAZN-Gratismonat und seht alle Live-Spiele bis zum Finale im Livestream auf DAZN.

Brasilien - Argentinien, Halbfinale: Alle Infos zum Termin und Anstoß

Nach deren Viertelfinal-Siegen am Freitag, können sich die Brasilianer und Argentinier eine fast einwöchige Pause gönnen, ehe es mit dem Kampf ums Finale weitergeht. Das erste Halbfinal-Duell steht am Mittwoch, das zweite Halbfinale am Donnerstag auf dem Programm.

Das erste Halbfinal-Duell zwischen Brasilien und Argentinien findet am Mittwoch, den 3. Juli, statt und wird um 2:30 Uhr deutscher Zeit angepfiffen. Die zweite Halbfinal-Paarung steigt einen Tag später, am Donnerstag, ebenfalls ab 2.30 Uhr.

Brasilien gegen Argentinien - Wo findet das Copa-Halbfinale statt?

Die Partie Brasilien - Argentinien findet in Belo Horizonte, einer der größten Städte Brasiliens, statt. Belo Horizonte liegt im östlichen Teil des Landes, nahe der brasilianischen Ostküste.

Schauplatz der besagten Halbfinal-Paarung ist das Estádio Governador Magalhães Pinto. Das Stadion, welches kurz auch Mineirão genannt wird, hat bei Fußball-Spielen Platz für insgesamt 62.160 Zuschauer.

Wenn die Copa America nicht zu Gast in Brasilien ist, tragen die ortsansässige Vereine Cruzeiro und Atletico ihre Heimspiele im Mineirão aus. Vor dem Copa-Halbfinale wurde das WM-Halbfinale zwischen Brasilien und Deutschland ebenfalls im Estádio Governador Magalhães Pinto ausgetragen.

Copa America 2019, Halbfinale live: Brasilien - Argentinien im TV/LIVESTREAM

Eine Live-Übertragung der Copa-Halbfinals im TV wird es dieses Jahr nicht geben. Im Gegensatz zu vergangenen Copa-Turnieren, wird die diesjährige Copa America nicht im deutschen Free-TV übertragen. Deutsche sowie österreichische Fans der Copa America, können das Halbfinale und Finale ausschließlich mittels DAZN mitverfolgen.

Bevor das Finale auf dem Spielplan steht, streamt DAZN beide Halbfinals der Copa America 2019 live und in voller Länge. Das Halbfinalspiel Brasilien - Argentinien können DAZN-User mit Anpfiff der Partie, also ab 2.30 Uhr deutscher Zeit, live vor den großen und kleinen Bildschirmen mitverfolgen. Folgendes DAZN-Duo meldet sich pünktlich zu Spielbeginn und führt euch durch die Copa-Nacht:

  • Kommentator: Max Gross
  • Experte: Ralph Gunesch

Brasilien und Argentinien: Direkte Aufeinandertreffen im Überblick

Die Bilanz der direkten Duelle zwischen Brasilien und Argentinien kann man durchaus als ausgeglichen bezeichnen. Insbesondere die fünf letzten Direkt-Vergleiche beider Rivalen lassen auf ein spannendes Halbfinal-Duell hoffen. Das Team von Brasiliens Nationaltrainer Tite und die Mannschaft von Lionel Scaloni duellierten sich zuletzt am 16. Oktober, als die Selecao einen knappen 1:0-Siege feiern konnte.

  • Ergebnisse von den fünf letzten Direkt-Vergleichen zwischen Brasilien und Argentinien:
DatumWettbewerbHeimGastErgebnis
16.10.18FreundschaftsspielBrasilienArgentinien1 : 0
09.06.17FreundschaftsspielBrasilienArgentinien0 : 1
11.11.16Weltmeisterschaft - QualiBrasilienArgentinien3 : 0
14.11.15Weltmeisterschaft - QualiArgentinienBrasilien1 : 1
11.10.14FreundschaftsspielBrazilArgentinien2 : 0

Copa America 2019 - Kader von Brasilien und Argentinien

Kader von Brasilien:

  • Tor: Alisson (FC Liverpool), Ederson (Manchester City), Cassio (Corinthians Sao Paulo)
  • Abwehr: Dani Alves (Paris St. Germain), Fagner (Corinthians Sao Paulo), Filipe Luis (Atletico Madrid), Alex Sandro (Juventus Turin), Thiago Silva (Paris St. Germain), Marquinhos (Paris St. Germain), Miranda (Inter Mailand), Eder Militao (FC Porto)
  • Mittelfeld: Casemiro (Real Madrid), Philippe Coutinho (FC Barcelona), Fernandinho (Manchester City), Allan (SSC Neapel), Lucas Paquetá (AC Mailand), Arthur (FC Barcelona)
  • Sturm: Neymar (verletzt, Paris St. Germain), Richarlison (FC Everton), Roberto Firmino (FC Liverpool), Gabriel Jesus (Manchester City), David Neres (Ajax Amsterdam), Everton (Gremio Porto Alegre)

Kader von Argentinien:

  • Torhüter: Agustin Marchesin (CF America), Franco Armani (River Plate), Esteban Andrada (Boca Juniors)
  • Abwehr: German Pezzela (AC Florenz), Juan Foyth (Tottenham Hotspur), Nicolas Otamendi (Manchester City), Nicolas Tagliafico (Ajax Amsterdam), Renzo Saravia (Racing Club), Ramiro Funes Mori (FC Villarreal), Milton Casco (River Plate)
  • Mittelfeld: Leandro Paredes, Angel Di Maria (beide Paris Saint-Germain), Guido Rodriguez (CF America), Giovani Lo Celso (Betis Sevilla), Roberto Pereyra (FC Watford), Rodrigo De Paul (Udinese Calcio), Exequiel Palacios (River Plate), Marcos Acuna (Sporting Lissabon)
  • Sturm: Lionel Messi (FC Barcelona), Sergio Agüero (Manchester City), Paulo Dybala (Juventus Turin), Lautaro Martínez (Inter Mailand), Matias Suarez (River Plate)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung