Fussball

Herzog: Boyd Kandidat für Nationalelf

Von SPOX
Terrence Boyd hat eine lange Leidenszeit hinter sich

Am 6. Dezember 2014 absolvierte Terrence Boyd sein letztes Fußballspiel. Seitdem hat der Profi von RasenBallsport Leipzig vier Operationen und eine lange Leidenszeit hinter sich. Nun geht es aber vorwärts - sogar soweit, dass die US-Boys wieder auf ihn aufmerksam geworden sind.

Andreas Herzog, Co-Trainer von Jürgen Klinsmann bei der amerikanischen Nationalmannschaft, beobachtete den Rückkehrer beim Trainingslager in Grassau. Beim Test der Bullen gegen SD Eibar schaute der Ex-Bayern-Profi ganz genau auf den 12-maligen Nationalspieler Boyd.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

"Ich habe ihn nicht in dieser Form erwartet. Terrence ist ein Kämpfer, kann jeder Mannschaft helfen", sagte Herzog im Anschluss der Bild. Knapp zwei Jahre nach seinem Kreuzbandriss darf sich Boyd damit nicht nur Hoffnung auf sein Comeback in der Bundesliga machen, sondern auch auf eine Rückkehr ins Team der US-Boys.

Das US-Team ist am 2. September im Zuge der WM-Qualifikation bei Außenseiter St. Vincent/Grenadinen zu Gast, fünf Tage später kommt Trinidad undTobago zu Besuch. "Er braucht noch etwas Spielpraxis. Aber wenn er so weiter macht, ist er ganz schnell wieder ein Kandidat für die Nationalelf", kündigt Herzog ein baldiges Nationalelf-Comeback für Boyd an.

Die US-Boys im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung