Fussball

Maradona: "Messi wird nicht zurückkehren"

SID
Maradona glaubt nicht an einen Sinneswandel seines ehemaligen Schützlings

Gibt es den Rücktritt vom Rücktritt? Lionel Messi hatte nachdem verloreren Copa-America-Finale seinen Rücktritt aus der argentinischen Nationalmannschaft verkündet. Argentiniens Legende Diego Maradona rechnet nicht mit einer Rückkehr.

Edgardo Bauza, Nachfolger von Gerardo Martino auf dem Posten des Nationaltrainers, reiste am Mittwoch nach Spanien um den Superstar zu einer Rückkehr zu bewegen. Dass sich der viermalige Champions-League-Sieger von seinem neuen Coach überzeugen lässt, glaubt Maradona nicht. Er sagte Radio La Red: "Ich denke, dass Messi zu Bauza 'Nein' sagen wird. Das ist mein Gefühl. Aber vielleicht liege ich auch falsch."

Die Livestream-Revoltion - alles zu DAZN

Maradona kritisierte außerdem einmal mehr den Verband AFA heftig. Er fürchtet schon jetzt um die Teilnahme an der WM 2022: "Wir sind sehr schlecht, es besteht das Risiko, dass wir in Qatar nicht dabei sind. Ich habe nie solch eine schwache Führungsspitze erlebt. Was mit Messi passiert ist, deckt auf, was seit Ewigkeiten schiefläuft. Wie kann es eigentlich sein, dass die Familien der Verantwortlichen ein luxuriöseres Leben führen als die Spieler?"

Argentinien verlor in den vergangenen drei Jahren drei große Endspiele. Zu allem Überfluss schied die U23 am Mittwoch in der Vorrunde der Olympischen Spiele aus.

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung