Fussball

Maradona lobt neuen Gaucho-Trainer Bauza

SID
Diego Maradona selbst trainierte Argentinien von 2008 bis 2010

Die argentinische Ikone Diego Armando Maradona hat die Verpflichtung von Edgardo "Paton" Bauza als neuen Nationaltrainer ausdrücklich begrüßt. Der neue Coach gehöre noch zur Spielergeneration, die alles für die Albiceleste gegeben habe, so Dieguito.

Maradona und Bauza gehörten 1990 in Italien der argentinischen Auswahl an, die sich im WM-Finale in Rom gegen Deutschland unter Teamchef Franz Beckenbauer 0:1 geschlagen geben musste.

Maradona lobte bei Facebook die professionelle Einstellung von Bauza, der kein einziges WM-Spiel bestritt. "Er hat trotzdem alles für die Mannschaft gegeben", betonte Maradona, Kapitän der argentinischen Weltmeister-Elf von 1986 in Mexiko.

Maradona selbst war von 2008 bis 2010 argentinischer Nationaltrainer. Eine 0:4-Pleite gegen Deutschland beendete bei der WM-Endrunde in Südafrika im Viertelfinale seine Amtszeit als Auswahlcoach der Gauchos. Vorgänger von Bauza war Gerardo Martino, der nach der Niederlage im Copa-America-Finale gegen Chile seinen Rücktritt erklärt hatte. Bauza will Superstar Lionel Messi (FC Barcelona), der ebenfalls nach der Endspielpleite gegen Chile seinen Nationalelf-Rücktritt erklärt hat, auf jeden Fall zu einem Comeback im Team des zweimaligen Weltmeisters überreden.

Alles zu Argentinien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung