Fussball

ICC: Barca mit zwei Gesichtern

Von SPOX
Barcelona dominierte die erste Halbzeit, ließ dann aber nach

In Stockholm kam es zum Duell zwischen dem spanischen und dem englischem Meister: Barcelona siegte gegen Leicester, musste zeitweise aber bangen. Manchester United trennte sich derweil im Testimonial-Match für Wayne Rooney torlos von Everton. In der Nacht besiegte Chelsea den AC Milan.

FC Barcelona - Leicester City 4:2 (3:0)

Tore: 1:0 El Haddadi (26.), 2:0 Luis Suarez (34.), 3:0 El Haddadi (45.), 3:1 Musa (47.), 3:2 Musa (66.), 4:2 Mujica (84.)

Aufstellung Barcelona: Masip - Vidal (46. Mascherano), Marlon, Mathieu, Camara (80. Nili) - Turan (62. Samper), D. Suarez (80. Mujuca), S. Roberto - Messi (64. Alena), L. Suarez (80. Alfaro), El Haddadi (80. Carbonell)

Aufstellung Leicester: Zieler - Simpson (65. Amartey), Huth (46. Hernandez), Morgan, Chilwell (46. Fuchs) - Albrighton, Drinkwater, King, Gray (46. Schlupp) - Mahrez (46. Musa), Vardy (46. Okazaki)

Ahmed Musa kann gegen die großen Teams treffen. Das ist die Lehre, die Claudio Ranieri aus dem Spiel gegen den FC Barcelona ziehen kann. Denn Leicester City konnte beim Test gegen Barcelona schon mal für die Champions League proben, die in diesem Jahr ansteht. Und dort wäre ein treffsicherer Musa gut zu gebrauchen.

Nachdem Leicester vor einigen Tagen gegen PSG mit 4:0 unter die Räder geriet, schien das nun auch gegen Barcelona der Fall zu sein. Denn in der ersten Halbzeit dominierten die Katalanen die Partie nach Belieben, Luis Suarez präsentierte sich in Top-Form und Munir El Haddadi schnürte einen Doppelpack. Eigentlich war für Barcelona alles klar.

Doch dann der Einbruch zur Pause. Nach dem Seitenwechsel drehte der Überraschungsmeister der letzten Saison auf und schien plötzlich noch einmal ranzukommen. Ahmed Musa glänzte mit einem Doppelpack und die Chance auf den Ausgleich war greifbar. Doch kurz vor Schluss machte Rafa Mujica in der 84. Minute alles klar.

Bei Leicester durfte Neuzugang Ron-Robert Zieler über 90 Minuten im Tor stehen. Bei den Toren war er meist chancenlos, einige Male konnte sich der frühere Hannoveraner auszeichnen. Beim FC Barcelona stach Luis Suarez hevor, der in der ersten Hälfte an nahezu jeder gefährlichen Aktion beteiligt war.

Manchester United - FC Everton 0:0

Aufstellung Manchester: De Gea (63. Romero) - Valencia (63. Darmian), Bailly (45. Jones), Blind (63. Mata), Shaw (45. Fellaini)- Carrick (45. Mkhitaryan), Ander Herrera (45. Schneiderlin), Lingard, Rooney (53. Rashford), Martial (45. Young), Ibrahimovic (63. Memphis)

Aufstellung Everton: Stekelenburg - Coleman; Baines, Funes Mori, Stones, Holgate - McCarthy, Barry, Barkley - Deulofeu, Lukaku.

Beim Testimonial-Match zu Ehren von Wayne Rooney sahen die Zuschauer im gut gefüllten Old Trafford eine langweilige Anfangsphase. Gegen Ende des ersten Spielabschnitts häuften sich Torabschlüsse für United. Sehenswert die Kombination des neuen Sturmduos Rooney/Ibrahimovic in Minute 43, doch Stekelenburg war zur Stelle.

Verfolge die internationalen Top-Klubs in Kürze live auf DAZN!

Im zweiten Spielabschnitt wechselte Jose Mourinho nach und nach das gesamte Team aus. Standing Ovation gab es für Wayne Rooney in der 53. Minute. Die Nullnummer wurde am Mittwochabend dabei zur Nebensache.

AC Milan - FC Chelsea 1:3 (1:1)

Tore: 0:1 Traore (24.), 1:1 Bonaventura (38.), 1:2 Oscar (70/FE.), 1:3 Oscar (87.)

Aufstellung Milan: Donnarumma - Abate (60. Montolivo), Paletta, Romagnoli (67. Vergara), Calabria (82. Zanellato) - Kucka, Poli, Bonaventura - Suso (81. Vido), Luiz Adriano (67. Honda), Niang (81. Matri)

Aufstellung Chelsea: Courtois - Aina (59. Ivanovic), Terry, Cahill, Azpilicueta - Matic (79. Chalobah), Fabregas (59. Batshuayi) - Willian (79. Cuadrado), Traore (52. Kante), Moses (52. Hazard) - Costa (59. Oscar)

Es war der große Auftritt des Brasilianers Oscar. Der 24-Jährige kam erst in der 59. Minute auf den Platz, machte dann allerdings in der verbleibenden halben Stunde alles klar. Bis dahin plätscherte das Spiel über lange Strecken vor sich hin.

Traore brachte Chelsea zunächst nach einem Abpraller in Führung. Doch Milan kehrte ins Spiel zurück. Bonaventura zimmerte einen schönen Freistoß in die Maschen. Dann folgte der Auftritt von Oscar. Zunächst versenkte er einen Elfmeter und machte Minuten vor Schluss mit seinem zweiten Tor alles klar.

Chelsea trifft in einem abschließenden Test vor dem Start der Premier League auf Werder Bremen, der AC Milan bekommt es mit dem SC Freiburg zutun.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung