Cookie-Einstellungen
Fussball

Lucescu übernimmt Zenit

Von SPOX
Mircea Lucescu verlässt Donezk nach zwölf Jahren
© getty

Mircea Lucescu wird neuer Trainer von Zenit St. Petersburg. Das bestätigte sein Berater Arcadie Zaporojanu gegenüber rumänischen Medien. Lucescu verlässt damit Schachtjor Donezk nach zwölf Jahren und beerbt Andre Villas-Boas, dessen Vertrag Ende Juni ausläuft.

"Mircea hat einen Dreijahresvertrag bei Zenit unterschrieben", ließ Zaporojanu verlauten, "er hatte verschiedene Angebote und er hat sich für das beste entschieden." Mit Lucescu werden Co-Trainer Alexandru Spiridon und Masseur Victor Hexanse ebenfalls den Weg nach Russland antreten.

Dort soll Lucescu laut russischen Medienberichen fünf Millionen Euro im Jahr verdienen. Außerdem soll ihm ein Einkaufsbudget in Höhe von 80 Millionen Euro zur Verfügung stehen. "Das Ziel ist es, in die Top-10 Europas vorzustoßen", nennt Zaporojanu die neuen Ziele mit Zenit.

Damit endet Lucescus Ära beim ukrainischen Vizemeister nach zwölf erfolgreichen Jahren. 2004 hat der Rumäne Schachtjor übernommen und regelmäßig in die Champions League geführt. Unter Lucescu holte Donezk acht Meisterschaften, sowie fünf Pokalsiege.

Alles zu Zenit St. Petersburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung