Cookie-Einstellungen
Fussball

"Gibt Ablehnung gegenüber Karim"

Von SPOX
Karim Benzema und Real Madrid wollen die Sperre für die Nationalmannschaft akzeptieren
© getty

Karim Benzemas Suspendierung seitens des französischen Fußballverbandes sorgte am Donnerstag für Aufsehen. Der Angreifer und sein Verein Real Madrid ließen verlauten, die Strafe zu akzeptieren. Benzemas Spielerberater Karim Djaziri vermutet allerdings einen anderen Grund hinter dem Ausschluss seines Klienten: Rassismus.

Gegenüber dem französischen Sender RMC sagte Djaziri: "Es gibt eine gewisse Form von Ablehnung gegenüber Karim, aufgrund seiner Wurzeln." Er ergänzte: "Ich habe gehört, dass Karim Frankreich nicht mögen soll. Aber man spielt nicht 81 Mal für die französische Nationalmannschaft, wenn man Frankreich nicht mag."

"Benzema ist ein junger, gutaussehender und reicher Fußballer aus Nordafrika. Dazu ist er Moslem - es gibt Leute, die weder links noch rechts mögen, die junge oder alte Leute nicht ausstehen können. Karim hat viele Attribute, die diese Art von Hass anziehen können.", erklärte der Berater seine Meinung.


Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung