Cookie-Einstellungen
Fussball

FIFA holt sich Hilfe bei Harvard-Prof

SID
Die FIFA will im Jahr 2016 einen neuen Präsident präsentieren und viele Reformen
© getty

Der Weltverband FIFA setzt in seinem schwierigen Reformprozess auf internationale Expertise.

Professor John Ruggie von der Harvard Kennedy School (USA) wird für die FIFA bis Ende März 2016 einen Maßnahmenkatalog erarbeiten, wie die von den Vereinten Nationen (UN) abgesegneten Menschenrechtskonventionen in die FIFA-Statuten eingearbeitet werden können.

Die Implementierung grundlegender Menschenrechtsprinzipien ist ein Teil des Reformpakets, das am 26. Februar vom FIFA-Kongress abgesegnet werden soll.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung