-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Blatter fordert Gnade

SID
Joseph Blatter verließ kommentarlos das Gebäude der FIFA-Zentrale
© getty

Der suspendierte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat nach seiner Anhörung vor der rechtsprechenden Kammer der Ethikkommission des Weltverbandes die Aufhebung seiner Sperre gefordert.

"Präsident Blatter freut sich auf ein Urteil zu seinen Gunsten, weil dies die Beweislage erfordert. Die Beweise zeigen, dass sich Präsident Blatter angemessen verhalten hat und sicher nicht gegen den Ethikcode der FIFA verstoßen hat", hieß es in einer am Abend veröffentlichten Stellungnahme seiner Anwälte. Die Untersuchung müsse geschlossen und die Suspendierung aufgehoben werden.

Der 79-jährige Blatter war am Donnerstagmorgen in einer schwarzen Nobelkarosse in die Tiefgarage der FIFA-Zentrale auf dem Zürichberg gefahren worden. Erst gegen 17.00 Uhr, nach rund acht Stunden, verließ er kommentarlos das Gebäude.

Wegen einer von Blatter 2011 veranlassten Zahlung der FIFA von 1,8 Millionen Euro an den ebenfalls suspendierten UEFA-Boss Michel Platini sind beide Funktionäre seit Anfang Oktober gesperrt. Platini verweigert nach Angaben seiner Anwälte die für Freitag geplante Aussage vor der rechtsprechenden Kammer unter Vorsitz des Münchner Richters Hans-Joachim Eckert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung