Cookie-Einstellungen
Fussball

United holt sich den ICC

Von SPOX
Manchester United feiert den ersten Titel der noch jungen Saison
© getty

Manchester United zeigt sich unter seinem neuen Coach Louis van Gaal weiter in herausragender Frühform. Durch ein 3:1 (0:1) gegen Premier-League-Konkurrent Liverpool sicherten sich die Red Devils in der Nacht auf Dienstag den mit eine Million Dollar dotierten International Champions Cup.

Manchester United - FC Liverpool 3:1 (0:1)

Tore: 0:1 Gerrard (14./FE), 1:1 Rooney (55.), Mata (57.), Lingard (88.)

Nach der verkorksten Vorsaison hat sich ManUnited mit einem Ausrufezeichen beim hochkarätig besetzten Vorbereitungsturnier in den USA zurückgemeldet. Getrieben von der überragenden rechten Seite und dem starken Rooney trotzten die Red Devils einem unglücklichen Start, als es nach einem Foul von Jones an Sterling schon nach einer knappen Viertelstunde Elfmeter gab - den Kapitän Gerrard sicher verwandelte. Valencia musste zudem bereits nach acht Minuten angeschlagen raus.

Dennoch sahen die 51.104 Zuschauer im Sun Life Stadium in Miami Gardens ein im 3-5-2 agierendes und über weite Strecken dominantes United, das sich jedoch lange schwer tat, Chancen zu kreieren. Zudem hatten die Mannen aus Manchester Glück, dass Referee Mark Geiger bei Herreras Einsteigen gegen Sterling (34.) den Reds nicht noch einen Strafstoß zusprach.

Spektakulär wurde es dann nach der Pause, als Rooney und Mata mit einem abgefälschten Schuss binnen zwei Minuten das Spiel drehten. Pool-Coach Brendan Rodgers reagierte mit offensiven Wechseln und brachte nach einer guten Stunde unter anderem Can, das einzige weitere Tor gelang aber United durch Joker Lingard.

"Es ist toll für die Fans in den USA und auch zu Hause, dass wir Liverpool geschlagen haben", freute sich Coach van Gaal im Anschluss. "Ich denke, wir haben den Fans viel Freude bereitet."

Die kurioseste Szene ereignete sich in der 65. Minute, als eine verunglückte Flanke auf den Liverpooler Kasten hinter dem Lattenkreuz auf dem Torgestänge aufkam und wieder ins Feld sprang. Rooney staubte ab und bejubelte den klar irregulären Treffer, den Schiedsrichter Geiger erst nach kurzer Bedenkzeit nicht gab. Offenbar hatte er einen Hinweis seines Assistenten erhalten, der wiederum die Videoleinwand zu Rate gezogen hatte.

Manchester United - FC Liverpool: Die Fakten zum Spiel

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung