Cookie-Einstellungen
Fussball

Benfica-Trainer droht dreijährige Sperre

SID
Jorge Jesus muss nach seinem Eingreifen gegen die Polizei mit einer langen Sperre rechnen
© getty

Benficas Trainer Jorge Jesus droht eine lange Sperre. Er hatte nach dem Spiel gegen Vitoria Guimares einem Fan zur Seite gestanden, der das Spielfeld gestürmt hatte. Dabei lieferte er sich eine Auseinandersetzung mit der Polizei.

Weil drei Sicherheitskräfte den Benfica-Anhänger nach dem 1:0-Erfolg am Platzsturm hinderten und ihn zu Boden beförderten, schritt Jesus ein.

"Ich wollte, dass sie ihn in Ruhe lassen", erklärte der 59-Jährige später: "Schließlich wollte er nur ein Trikot von den Spielern." Zuerst zerrte Jesus an den Armen der Sicherheitskräfte, danach schlug er einem Polizisten auf die Hand.

SPOX goes Tumblr! Werde SPOX-Insider und wirf regelmäßig einen Blick hinter die Kulissen der Redaktion

Trotz des Einsatzes des Trainers wurde der Fan schließlich vom Platz geführt. Nun droht dem Lissaboner Trainer eine empfindliche Strafe.

Er könnte wegen des Angriffs auf einen Staatsvertreter eine Sperre zwischen drei Monaten und drei Jahren erhalten, berichtet "Spiegel Online". Die Disziplinarkommission der portugiesischen Liga wertet derzeit die Aussagen von Funktionären und Polizisten aus.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung