Cookie-Einstellungen
Fussball

Görlitz vor Wechsel nach Washington

Von Felix Götz
Andreas Görlitz ist nach einer wenig erfolgreichen Station in Ingolstadt nun vereinslos
© getty

Der derzeit vertragslose Andreas Görlitz hat Kontakt zu D.C. United. Für den Außenverteidiger würde mit einem Wechsel in die MLS ein Wunsch in Erfüllung gehen. Bereits zwei Mal versuchte Jürgen Klinsmann, Görlitz in die USA zu locken.

Görlitz' Vertrag beim Zweitligisten FC Ingolstadt wurde nicht verlängert. Nun spricht der 31-Jährige mit den Verantwortlichen von D.C. United über einen Wechsel zu dem Klub aus Washington. "Ich wollte immer mal nach Amerika, würde das einfach mal angehen", sagte Görlitz der "Sport Bild".

Allerdings schließt der Bayer es auch nicht kategorisch aus, in der kommenden Saison bei einem deutschen Verein zu spielen. "Ich kann mir auch nach wie vor vorstellen, noch ein paar Jahre in Deutschland zu bleiben", erklärte Görlitz.

Klinsmann wollte Görlitz nach Toronto locken

Bereits im Sommer 2012 hätte es ihn beinahe in die USA verschlagen. Damals arbeitete US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann als Berater für den Toronto FC, wo von 2011 bis 2013 auch Torsten Frings spielte. Klinsmann wollte Görlitz nach Toronto locken, doch der verlängerte lieber in Ingolstadt.

Im Winter startete der frühere Bundestrainer, unter dem Görlitz seine einzigen beiden Länderspiele absolvierte, einen zweiten Versuch und wollte den Defensivspieler zum Seattle Sounders FC vermitteln. Damals legte der FCI sein Veto ein. Nun wäre Görlitz frei.

Görlitz spielte in Deutschland für 1860 München, den FC Bayern, den Karlsruher SC und Ingolstadt. In der vergangenen Saison kam er beim FCI nur acht Mal zum Einsatz.

Andreas Görlitz im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung