Cookie-Einstellungen
Fussball

Dinamo Zagreb für Rassismus bestraft

SID
Im Spiel gegen Sheriff Tiraspol mussten Teile der Tribüne in Zagreb leer bleiben
© getty

Der kroatische Fußball-Meister Dinamo Zagreb ist wegen rassistischer Schmähgesänge seiner Fans von der UEFA zu einer Strafe in Höhe von 25.000 Euro verurteilt worden.

Zudem musste der Klub am Dienstagabend im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League gegen den FC Sheriff Tiraspol (Moldawien) einen Teilbereich des Stadions für Zuschauer sperren. Grund für die Sanktionen sind Vorkommnisse beim 1:0-Sieg Zagrebs im Rückspiel der zweiten Runde gegen Fola Esch (Luxemburg) am 23. Juli. Die UEFA hatte im Kampf gegen Rassismus den Strafenkatalog ab 1. Juni verschärft.

Dinamo Zagreb im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung