Cookie-Einstellungen
Fussball

Schottland: Celtic holt den FA Cup

Von Felix Götz
Gary Hooper traf für Celtic doppelt und schoss Glasgow zum Pokalerfolg
© getty

Celtic Glasgow hat nach der Meisterschaft auch den schottischen FA Cup gewonnen - und zwar zum 36. Mal. Die "Bhoys" setzten sich im Finale gegen Hibernian Edinburgh mit 3:0 (2:0) durch. Gary Hooper (8./31.) und Joe Ledley (80.) trafen.

Dabei hatte Celtic im Hampden Park in Glasgow mit Hibernian Edinburgh am Anfang durchaus Probleme. Die "Hibs" machten das Spiel, die Tore erzielte aber der Favorit. In der achten Minute feuerte Gary Hooper einen Volleyschuss aus spitzem Winkel ins lange Eck zur Führung.

Nach gut einer halben Stunde ließ Hooper das Team von Coach Neil Lennon erneut jubeln. Diesmal traf der englische Stürmer per Kopf.

Ledley trifft mit einem Linksschuss

Im zweiten Durchgang hatte Celtic alles im Griff, große Tormöglichkeiten waren nun aber eher selten. Den Schlusspunkt setzte Joe Ledley zehn Minuten vor Schluss. Der Waliser versenkte einen Linksschuss aus elf Metern.

Für Celtic ist es nach der Meisterschaft der zweite Titel in dieser Spielzeit. In der schottischen Premier League verwies der 44-malige Meister mit 16 Punkten Vorsprung den FC Motherwell auf Rang zwei. Lediglich im League Cup ging der Traditionsverein aus Glasgow leer auf. Dort setzte es im Halbfinale eine 2:3-Niederlage gegen den späteren Titelträger FC St. Mirren.

Celtic Glasgow im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung