Cookie-Einstellungen
Fussball

Bernd Stange wird Nationaltrainer in Singapur

SID
Der ehemalige DDR-Auswahltrainer Bernd Stange ist ein Weltenbummler
© getty

Der ehemalige DDR-Auswahltrainer Bernd Stange wird neuer Nationalcoach in Singapur. Das gab die Football Association of Singapore (FAS) am Mittwoch bekannt.

"Ich fühle mich über die Nominierung als Nationaltrainer von Singapur sehr geehrt", sagte Stange, der sich in einem mehrmonatigen Verfahren gegen 100 andere Bewerber durchsetzte: "Es war ein sehr gründlicher Prozess, welcher sowohl die FAS als auch mich in die Lage versetzte, ein klares Verständnis von den gegenseitigen Zielen und Erwartungen zu bekommen."

Der 65-Jährige, der zuletzt die Auswahl Weißrusslands betreut hatte, wird in Singapur auch für die Nachwuchs-Nationalteams und die Trainerausbildung verantwortlich sein. Ziele des Verbands in den nächsten fünf Jahren sind vor allem die Qualifikation für den Asien-Cup 2015, die Verbesserung im FIFA-Ranking sowie die verstärkte Entwicklung des Fußballs im Land. Derzeit liegt der Stadtstaat auf dem 165. Platz in der offiziellen Weltrangliste.

Zweifach: Trainer des Jahres

"Ich möchte meine Erfahrungen und Kontakte in der internationalen Fußballszene in Singapur einbringen", betonte der gebürtige Sachse, der bis heute eine enge Verbindung zum dreimaligen DDR-Meister Carl Zeiss Jena pflegt.

Stange arbeitete in der Vergangenheit unter anderem als Auswahltrainer der DDR, bei den Bundesligaklubs Hertha BSC und VfB Leipzig, sowie in der Ukraine und im Irak. Der Weltenbummler absolvierte auch eine Vielzahl von Stationen in anderen Ländern. In Australien (2001) und Zypern (2006) wurde er jeweils als "Trainer des Jahres" ausgezeichnet. 2003 erhielt er den "FIFA Presidential Award".

Bernd Stange im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung