Cookie-Einstellungen
Fussball

Sion-Einspruch bei UEFA gegen Ausschluss

SID
Der FC Sion offiziell hat Einspruch gegen den Ausschluss aus der Europa League eingelegt
© Getty

Der Schweizer Erstligist FC Sion hat offiziell Einspruch gegen seinen Ausschluss aus der Europa League eingelegt. Das bestätigte die UEFA am Freitag.

Der Fall werde am Dienstag verhandelt, teilte die UEFA mit. Zwei Tage später beginnt die neue Saison der Europa Leauge.

Am Donnerstag hatte bereits ein Walliser Kantonsgericht die Klage des Vetreins gegen seinen Ausschluss wegen Verstößen gegen ein Transferverbot zurückgewiesen. Das Gericht sei nicht zuständig, hieß es in der Begründung. Sions Präsident Christian Constantin hatte gehofft, vor einem Zivilgericht bessere Chancen zu haben.

Ausschluss wegen Verstoß gegen Transferverbot

Sion war wegen Verstößen gegen das Transferverbot aus der Europa League ausgeschlossen worden. Die Eidgenossen hatten sich zwar in der Qualifikation gegen Celtic Glasgow durchgesetzt, die Schotten jedoch Protest eingelegt.

Sion soll in der Play-off-Runde gleich mehrere unerlaubt vor Saisonbeginn verpflichtete Spieler eingesetzt haben. Die UEFA-Disziplinarkommission wertete beide Begegnungen am grünen Tisch mit 3:0 für Glasgow.

Sollte Sions Einspruch keinen Erfolg haben, wird Celtic in der Gruppe I gegen Atletico Madrid, Udinese Calcio und Stade Rennes antreten.

Zur Europa-League-Gruppenphase

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung