Cookie-Einstellungen
Fussball

Milan: 25 Millionen für Marek Hamsik?

Von SPOX
Bald schon Teamkollegen? Neapels Marek Hamsik (l.) und Milans Thiago Silva
© Getty

Der Flirt zwischen dem AC Milan und Neapels Spielmacher Marek Hamsik wird angeblich immer heißer. Manchester Uniteds van-der-Sar-Nachfolger Manuel De Gea ziert sich weiter, Patrice Evra lockt Samir Nasri, der FC Chelsea shoppt angeblich in Belgien und Juventus Turin macht den nächsten Transfer perfekt.

Milan und Hamsik - geht das was? Der AC Milan und Neapels Spielmacher Marek Hamsik nähern sich angeblich immer mehr an. Das berichtet die "Gazzetta dello Sport". Der Slowake soll den Süditalienern mitgeteilt haben, dass er nach fünf Jahren in Neapel eine neue Herausforderung suche. Als Ablösesumme stehen 25 Millionen Euro im Raum. Milan-Patron Silvio Berlusconi soll das Ok für den Transfer gegeben haben. Ein weiteres Indiz: Hamsik könnte schon bald von Mino Raiola vertreten werden. Der mächtige Berater fädelte in den vergangenen Monate jede Menge Milan-Transfers ein (Ibrahimovic, Robinho, van Bommel, Emanuelsson).

De Gea ziert sich noch: Wird er es oder wird er es nicht? David De Gea wird bereits seit Monaten als Nachfolger von Edwin van der Sar im Kasten von ManUnited gehandelt, offiziell ist der Transfer des Atletico-Keepers aber immer noch nicht. "Wir möchten klarstellen, dass noch nichts unterschrieben worden ist", heißt es in einem Statement des De Gea-Managements. "David beschäftigt sich weder mit einem Atletico-Angebot zur Vertragsverlängerung noch mit anderen Angeboten, solange er bis Ende Juni mit der spanischen U-21-Nationalmannschaft im Einsatz ist."

Belgien-Duo für Chelsea? Beim FC Chelsea findet im Sommer wohl der große Umbruch statt - und angeblich spielen zwei belgische Youngster dabei eine große Rolle. Laut "Daily Mirror" sind die Blues heiß auf Romelu Lukaku (Anderlecht) und Kevin De Bruyne (Genk). Für Lukaku sollen 25 Millionen Euro bereitstehen, für De Bruyn knapp 14. Der 19-jährige Genk-Stürmer könnte dann für ein Jahr an Anderlecht ausgeliehen werden.

Evra lockt Nasri: Da lässt einer aber seinen französischen Charme spielen. "Kleiner Prinz, wenn du zum König werden möchtest, weißt du, wohin du zu gehen hast", sagte Uniteds Patrice Evra laut "Sun". Der kleine Prinz hört auf den Namen Samir Nasri (FC Arsenal). "United hat eine Titelgarantie. Ich bin jetzt seit fünf Jahren hier und weiß gar nicht genau, wie viele Titel ich gewonnen habe", so Evra weiter. Die Gunners aber arbeiten bereits länger an einer Vertragsverlängerung für Nasri, dessen Kontrakt im kommenden Sommer ausläuft.

City macht in Sachen Cahill Druck: Manchester City arbeitet vehement an einer Verpflichtung von Boltons englischem Nationalspieler Gary Cahill. Das berichtet der "Daily Mirror". Neben jeder Menge Kohle (rund 20 Millionen Euro) soll auch Nedum Onuoha Teil des Deals sein. Der 24-jähirge Verteidiger ist momentan von City an Sunderland ausgeliehen. Bolton soll auch an City-Talent Dedryck Boyata (Belgien) interessiert sein und möchte den Verteidiger angeblich in den Deal miteinschließen.

Nächster Juve-Transfer: Jetzt ist es offiziell, Reto Ziegler ist ein Juve-Spieler. Der Schweizer unterschrieb am Donnerstag einen Vierjahresvertrag. Das bestätigten die Turiner auf ihrer Homepage. Am Mittwoch hatte der Linksverteidiger die sportmedizinischen Untersuchungen absolviert. Ziegler kommt ablösefrei von Absteiger Sampdoria Genua und ist nach Andrea Pirlo (ebenfalls ablösefrei) Juves zweiter Transfer.

Marek Hamsik im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung