Cookie-Einstellungen
Fussball

De la Torre neuer mexikanischer Nationaltrainer

SID
De la Torre beerbt Javier Aguirre (l.) als Nationaltrainer Mexikos Ende Dezember
© Getty

Mexikos Nationalmannschaft hat einen neuen Trainer: Jose Manuel de la Torre übernimmt den Posten von Javier Aguirre, der am 30. Juni seinen Rücktritt erklärt hatte.

Jose Manuel de la Torre ist Mexikos neuer Nationaltrainer. Der 44-Jährige übernimmt den Posten von Javier Aguirre, der am 30. Juni drei Tage nach dem 1:3 der Mexikaner im WM-Achtelfinale gegen Argentinien seinen Rücktritt erklärt hatte.

Für die drei Länderspiele im August und September gegen Spanien, Chile und Kolumbien hatte der mexikanische Verband Enrique Meza und Efrain Flores als Interimstrainer berufen.

WM ins Brasilien als Ziel

De la Torre soll die Mannschaft nun als verantwortlicher Trainer zur Fußball-WM 2014 in Brasilien führen.

"Für mich ist ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen", sagte der 44-Jährige, der seinen neuen Posten Ende Dezember antritt. Bis dahin wird er seinen Verein Club Toluca als Cheftrainer betreuen.

De la Torre stand in seiner aktiven Zeit als offensiver Mittelfeldspieler insgesamt 28-mal in der mexikanischen Nationalmannschaft. Für kurze Zeit spielte er in Spanien bei Real Oviedo, erlebte aber seine große Zeit mit Chivas de Guadalajara in der ersten mexikanischen Liga. Als Spieler und Trainer war De la Torre mit Chivas mehrmals Meister, ehe er 2008 als Trainer nach Toluca ging.

Mexikos Fußball in der Krise

Seine Berufung zum Nationaltrainer erfolgt mitten in einer Krise des mexikanischen Fußballs. Zuletzt waren 13 Nationalspieler suspendiert worden, weil sie nach dem Spiel gegen Kolumbien zu ausgiebig gefeiert hatten.

De la Torres Bruder Nelson war nach dem Vorfall von seinem Amt als Sportdirektor des Verbandes zurückgetreten.

Zwei Interims-Trainer für Mexiko

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung