Cookie-Einstellungen
Fussball

Owen denkt an Karriereende

Von SPOX
Michael Owen wechselte 2009 ablösefrei von Newcastle zu Manchester United
© Getty

Michael Owen macht sich Gedanken um seine Zukunft, sogar ein Karriereende ist möglich. Von diesem will Weltmeistercoach Marcello Lippi gar nichts wissen. Juve hat ein Auge auf einen irischen Altstar geworfen. Chelsea und West Ham planen eine Ausleihe von Barcas Edeljoker. Die internationalen News und Gerüchte.

Owen vor Karriereende? Michael Owen macht sich Gedanken um seine Zukunft. Der Vertrag des 30-jährigen Stürmers bei Manchester United läuft am Saisonende aus, Verhandlungen mit Sir Alex Ferguson über eine Verlängerung blieben bislang aus.

Im Gespräch mit der "Sun" erwägt der ehemalige Nationalspieler der Three Lions seine Fußballschuhe nach dieser Spielzeit an den Nagel hängen, sollte United nicht mehr mit ihm planen.

"Ich weiß nicht, ob ich für ein schlechteres Team spielen will. Ich glaube nicht, dass meine Spielweise für eine schwächere Mannschaft geeignet ist. Ich habe für große Teams gespielt und ich habe für Abstiegskandidaten gespielt. Ich weiß daher, was ich lieber mag", sagte Owen, der mit Newcastle 2009 abgestiegen war.

Gala-Kapitän verlängert: Erfreuliche Nachrichten für die Fans von Galatasaray Istanbul. Arda Turan hat nach übereinstimmenden türkischen Medienberichten seinen Vertrag beim UEFA-Cup-Sieger von 2000 vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2013 verlängert.

Der Gala-Kapitän wurde im Sommer noch mit mehreren Vereinen von der Insel in Verbindung gebracht, unter anderem dem FC Liverpool. Derzeit laboriert der 23-Jährige an einer Leistenverletzung und wird erst in einem Monat auf dem Platz zurückerwartet.

Krkic vor Ausleihe bei Barcelona: Die "Daily Mail" berichtet, dass Bojan Krkic auf dem Wunschzettel einiger Premier-League-Klubs steht. Demnach sollen die Londoner Vereine FC Chelsea und West Ham United Interesse am 20-jährigen vom FC Barcelona haben.

Krkic kommt bei Barca nicht über seine Reservistenrolle hinaus. Der spanische Meister ist offenbar bereit, Krkic auszuliehen, womöglich schon im Winter.

Keane im Winter zu Juve? Wie die "Sun" in Erfahrung gebracht haben will, wird Juventus im Winter einen Versuch starten, Robbie Keane nach Turin zu locken. Der irische Stürmer von Tottenham Hotspur kommt bei den Londonern nicht über die Reservistenrolle hinaus und wäre einem Wechsel in die Serie A nicht abgeneigt.

Keane kennt die italienische Liga bereits aus seinem Engagement bei Inter Mailand aus dem Jahr 2000. Beim englischen Champions-League-Teilnehmer spielte der 30-Jährige in dieser Saison erst einmal von Beginn an.

Lippi fit für Rückkehr: Beim WM-Aus gegen die Slowakei in der Gruppenphase trainierte Marcello Lippi die Squadra Azzurra zum letzten Mal, nun will der ehemalige Juve-Trainer wieder einen Verein coachen. Auf einer Preisverleihung erklärte der 62-Jährige, dass er sich wieder fit für neue Aufgaben fühlt.

"Man darf die vielen Dinge nicht vergessen, die ich richtig gemacht habe. Mein Gehirn funktioniert weiterhin tadellos und ich fühle mich nicht wie ein Trainer-Rentner. Ich werde zurückkommen, auch wenn ich derzeit nicht weiß, zu welchem Verein", versprach Italiens Weltmeistertrainer von 2006.

Der AS Rom und die Queens Park Rangers sollen sich bereits mit Lippi beschäftigt haben.

Juventus will aberkannte Meistertitel zurück

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung