Cookie-Einstellungen
Fussball

Härtetest für WM-Stadion in Kapstadt

SID
68.000 Zuschauer werden während der WM im Stadion zu Kapstadt einen Platz finden
© sid

Am Samstag steht der erste Härtetest für das WM-Stadion in Kapstadt bevor, wenn die lokalen Erstligisten Santos und Ajax ein Freundschaftsspiel in der neu erbauten Arena austragen.

Dem nagelneuen WM-Stadion von Kapstadt steht am Samstag der erste Härtetest bevor. Am Nachmittag treffen in der 420 Millionen Euro teuren Arena am Fuße des Tafelbergs die beiden lokalen Erstligisten Santos und Ajax aufeinander. Allerdings dürfen dem Freundschaftsspiel mit vorangehendem Showprogramm nur 20.000 Zuschauer beiwohnen.

Bei der Weltmeisterschaft in viereinhalb Monaten liegt die Sitzplatzkapazität für die insgesamt acht WM-Partien, darunter ein Halbfinale, bei jeweils 68.000. "Wir testen das Stadion in drei Phasen. Am Samstag füllen wir nur den unteren Rang", sagte Kapstadts Bürgermeister Dan Plato am Mittwoch auf einer Pressekonferenz: "Es gab so viele Ticketanfragen, dass wir auch das ganze Stadion hätten füllen können."

Transportsystem auf dem Prüfstand

Beim Freundschaftsspiel der beiden besten Kapstädter Fußballklubs wird nicht nur der Rasen einem Härtetest unterzogen. Auch das Funktionieren des Transportsystems mit Pendelbussen von und zu den Parkplätzen steht auf dem Prüfstand, ebenso die sicherheitsrelevanten Einrichtungen im Stadion.

Während in Europa die Zweifel immer lauter werden, dass angesichts mangelnder Ticketnachfrage die Spiele wie geplant vor vollen Rängen stattfinden, sagte Plato: "Es spricht alles dafür, dass die acht Spiele in unserem Stadion ausverkauft sein werden." Auch die Tourismusbranche am Kap sei mit der Bettennachfrage für die Zeit zwischen dem 11. Juni und 11. Juli nach seinen Worten zufrieden.

Zidane: Spanien ist Favorit

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung