Cookie-Einstellungen
Fussball

Lippi erteilt Vereinsfußball eine Absage

SID
Marcello Lippi führte die Squadra Azzurra 2006 in Deutschland zum vierten WM-Titel
© sid

Marcello Lippi schließt ein Comeback als Vereinscoach aus: "Ich trainiere keinen Klub mehr, Champions-League-Spiele werde ich nicht mehr erleben", sagte Italiens Nationalcoach.

Italiens Nationaltrainer Marcello Lippi will keinen Klub mehr trainieren.

"Es gibt eine Zeit für alle Dinge im Leben. Ich habe viele schöne und wichtige Spiele erlebt. Ich trainiere aber keinen Klub mehr, Champions-League-Spiele werde ich als Trainer nicht mehr erleben", sagte Lippi der Turiner Tageszeitung "La Stampa".

Keine Gedanken über Zeit nach WM

Lippi macht sich über seine Zukunft nach der WM-Endrunde 2010 in Südafrika derzeit keine Gedanken.

"Ich bin in den nächsten Monaten noch Nationaltrainer, nach der WM werden wir sehen. Sollte die WM für Italien schlecht laufen, wären die Leute nicht froh, wenn ich auf der Trainerbank bleiben würde. Alle würden meinen Kopf verlangen", so Lippi.

Marcello Lippi im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung