Cookie-Einstellungen
Fussball

Ex-Herthaner Fathi trifft für Spartak Moskau

SID
Fathi, Moskau
© Getty

Moskau - Der ehemalige Bundesligaprofi Malik Fathi hat mit seinem ersten Tor im 10. Saisonspiel für Spartak Moskau seinen neuen Verein in die Spitzengruppe der russischen Premier Liga geschossen.

Der frühere Abwehrspieler von Hertha BSC Berlin verlängerte im Auswärtsspiel bei Tom Tomsk in der 11. Minute einen Freistoß zum 1:0-Siegtreffer. Damit verbesserte sich das Team von Trainer Stanislaw Tschertschessow (früher Dynamo Dresden) um einen Rang auf den vierten Tabellenplatz.

Internationale Besetzung

Neben dem 24 Jahre alten Fathi standen für Rekordmeister Spartak Spieler aus Österreich, Brasilien und Tschechien auf dem Platz. Eine solche Multikultur soll beim Ligakonkurrenten Terek Grozny künftig unmöglich sein.

Für den Club aus der russischen Teilrepublik Tschetschenien dürften von der kommenden Saison an nur noch Tschetschenen spielen, forderte der Präsident der Region im Kaukasus, Ramsan Kadyrow. Der Vorschlag hat große Chancen, umgesetzt zu werden: Kadyrow ist auch Vereinsvorsitzender von Terek.

Werbung
Werbung