Cookie-Einstellungen
Fussball

Frauen nur Remis gegen China

SID
Die Mannschaft von Maren Meinert verspielte eine viermalige Führung
© getty

Die deutschen U-20-Frauen haben nach einem Torfestival bei der WM in Kanada den zweiten Vorrundensieg verpasst. Die Auswahl von Trainerin Maren Meinert trennte sich trotz viermaliger Führung mit einem 5:5 (2:1) von China.

Die DFB-Auswahl bleibt nach dem Remis und dem Auftaktsieg gegen Titelverteidiger USA (2:0) Erster der Gruppe B.

"Ein 5:5 habe ich persönlich auch noch nicht erlebt, aber das ist noch nicht einmal ein ungerechtes Ergebnis. Die Punkteteilung geht in Ordnung", sagte Meinert: "Wir müssen sicher über viele Dinge reden, die passiert sind, aber auf der anderen Seite ist es uns auch gelungen, nach einem Rückstand wiederzukommen."

Chinesinnen schlagen zurück

Die Führungstreffer durch Pauline Bremer (Turbine Potsdam/10.), Sara Däbritz (SC Freiburg/45.) und Theresa Panfil (Bayer Leverkusen/51.) hatten die Chinesinnen jeweils ausgeglichen und waren in der 62. Minute selbst in Führung gegangen. Erneut Däbritz (69., Handelfmeter) und Panfil (71.) drehten die Partie, den Schlusspunkt in Edmonton setzte Zhang Zhu (80.).

Zum Abschluss der Gruppenphase trifft Deutschland am 12. August (22 Uhr MESZ/Eurosport) auf Brasilien, das im zweiten Spiel den USA 0:1 (0:0) unterlag.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung