Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FFC Frankfurt bleibt an der Tabellenspitze

SID
Dzsenifer Marozsan und der 1. FFC Frankfurt bleiben an der Tabellenspitze
© Getty

Die Fußballerinnen des 1. FFC Frankfurt haben dank eines 3:0 (1:0)-Auswärtssieges beim Aufsteiger VfL Sindelfingen die Tabellenspitze der Bundesliga erfolgreich verteidigt.

Wie Frankfurt landete auch der deutscher Meister Turbine Potsdam beim 2:1 (2:0) gegen Pokalsieger Bayern München den vierten Saisonsieg. Potsdam liegt einen Punkt hinter Frankfurt zurück, hat aber noch ein Spiel weniger ausgetragen. Dagegen musste Vizemeister VfL Wolfsburg beim 0:0 in Essen den ersten Punktverlust in der neuen Saison hinnehmen.

Für Frankfurt traf die Französin Sandrine Bretigny doppelt (10. und 80. Minute). Den dritten Treffer steuerte Svenja Huth bei (59.). Potsdam führte in einer gutklassigen Partie durch zwei Treffer von Torjägerin Genoveva Anonma (4. und 42.) bereits 2:0, musste nach dem Anschluss von Sarah Hagen (82.) am Ende noch um den Sieg gegen die Bayern zittern.

Doppelt traf auch Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi für den SC 07 Bad Neuenahr (45. und 53.) und sorgte damit praktisch im Alleingang für den Auswärtssieg beim Aufsteiger FSV Gütersloh. Im Duell der beiden zuvor einzig noch sieglosen Bundesligisten gelang dem USV Jena bei Bayer Leverkusen ein 2:1 (0:0)-Triumph. Ebenfalls 2:1 (2:1) bezwang der SC Freiburg den FCR Duisburg.

Frauen-Fußball: Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung