Cookie-Einstellungen
Fussball

Die Frauen-Luft tut gut

Von Christian Bernhard
Es ist zum Hinlegen: Rang 355 im Tippspiel reicht nicht für allzu hohe Ansprüche
© Getty

Redakteure, mySPOX-User, Facebook-Fans und SPOX-Reporter vor Ort: Hier kommen alle zu Wort - und jeder schreibt tatsächlich über Frauen-Fußball. Buntes, Randnotizen und persönliche Erlebnisse zur WM 2011. Heute: Ein erstes Zwischenfazit zum SPOX-WM-Tippspiel, inklusive Absturz und großer Aufholjagd.

Knapp eine Woche ist es her, da hat sich Kollege Demireli erstmals mit dem WM-Tippspiel auseinandergesetzt. Stolz berichtete er von seinem Topstart ins Tippspiel-Turnier, kein Redakteur war damals besser platziert als er.

Doch Fatih weiß, dass die Luft an der Tipsspiel-Spitze dünn ist. Sehr dünn. So prognostizierte er damals: "Aber auch ich weiß, dass das Turnier erst begonnen hat und noch viel passieren kann."

Bitter: Demirelis Absturz

Jetzt, nachdem der zweite Gruppenspieltag rum ist, wird es Zeit, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen. Zuerst bleibt festzuhalten: Kollege Demireli scheint Wahrsager-Fähigkeiten zu besitzen.

Er liegt zwar noch im internen SPOX-Ranking auf Platz eins, allerdings muss er sich diesen Rang mittlerweile mit den Herren Böhmer, Dornhegge und Jahn teilen - und insgesamt hat er stolze 59 Plätze verloren.

Damit ist er gerade mal so noch in den Top 100. Das Wort Absturz macht in der Redaktion bereits die Runde.

Kollege Börlein kommt in Fahrt

Ganz anders sieht es da bei unserem Mann vor Ort aus: Daniel Börlein musste sich vergangene Woche viel Hohn anhören, da er in der SPOX-Rangliste den letzten Platz belegte.

Jetzt ist er aber so richtig durchgestartet: Rang 283 klingt wenig spektakulär, bedeutet aber eine Verbesserung um 168 Plätze. Die Frauen-Luft scheint gut zu tun, selbst die SPOX-Topgruppe ist für Daniel nur noch vier Punkte entfernt.

Getoppt wird diese Aufholjagd nur vom Kollegen Gruber, der sich sogar um 173 Ränge verbessert hat und zusammen mit den Herren Gaber und Ost Jagd auf das in Führung liegende SPOX-Quartett macht.

The trend is my friend

Last and least kommen wir zu mir. Und nennen die Dinge gleich beim Namen: Die Faktenlage spricht gegen mich, so einfach ist das. Zusammen mit einem Kollegen, der namentlich nicht erwähnt werden möchte, belege ich mit 13 Punkten Rang 355. Das klingt im ersten Moment nicht wirklich toll - und ist es auch nicht.

ABER: In der zweiten Runde habe ich bei acht Spielen sechsmal die richtige Tendenz erkannt, in der ersten Runde ebenfalls. Das heißt: In 16 Partien lag ich tendenziell zwölfmal richtig. Stark, wie ich finde.

Und der Trend steigt auch steil nach oben: Stolze 44 Positionen habe ich in Runde zwei gut gemacht. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Vierundvierzig! Davon kann Kollege Demireli nur träumen...

Der Spielplan der WM 2011 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung