-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Keine Männer im Team Äquatorial-Guineas

SID
Äquatorial-Guinea nimmt 2011 erstmals an einer Weltmeisterschaft teil
© sid

Der Weltverband FIFA hat alle Zweifel am Geschlecht der Spielerinnen Äquatorial-Guineas ausgeräumt. Der Afrika-Meister tritt in diesem Jahr bei der WM in Deutschland an.

Bei der WM der Frauen in Deutschland sind keine Männer mit von der Partie. Zweifel am Geschlecht der Spielerinnen Äquatorial-Guineas räumte der Weltverband FIFA am Donnerstag aus.

"Es gibt keine Männer in der Frauen-Mannschaft Äquatorial-Guineas", sagte der Leiter des FIFA-Schulungsprogramms, Jürg Nepfer, während eines Besuchs des afrikanischen Kleinstaates. "Es gibt keinen Beweis. Mehr gibt es nicht zu sagen", erklärte Nepfer.

Beim Afrika-Cup im November war das Team beschuldigt worden, Männer in seiner Mannschaft spielen zu lassen. Der Afrika-Meister von 2008 geht im kommenden Sommer bei der Endrunde in Deutschland (26. Juni für 17. Juli) erstmals bei einer Frauen-WM an den Start.

Der Spielplan zur WM 2011

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung