Cookie-Einstellungen
Fussball

Frankfurt verpasst vorzeitigen Achtelfinaleinzug - Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Eintracht Frankfurt retten durch ein spätes Tor von Joker Paciencia in der Europa League einen Punkt gegen Antwerpen. Die Eintracht bleibt Gruppenerster, muss aber um den direkten Achtelfinaleinzug noch bangen. Der Liveticker zum Nachlesen.

Eintracht Frankfurt hat in der Europa League den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale verpasst. Das Team von Trainer Oliver Glasner kam im letzten Heimspiel der Vorrunde gegen Royal Antwerpen nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus und muss deshalb in Gruppe D bis zum letzten Spieltag um Platz eins zittern. Damit könnten die Hessen die Zwischenrunde im Februar überspringen.

Daichi Kamada (13.) brachte die SGE mit seinem Treffer in Führung. Radja Nainggolan (33.) und Mbwana Samatta (88.) drehten das Spiel zugunsten des ältesten Klubs Belgiens. Goncalo Paciencia (90.+4) glich spät aus. Bereits vor dem fünften Spieltag war Frankfurt der Einzug in die K.o.-Runde nicht mehr zu nehmen, für den sicheren Gruppensieg muss Frankfurt nun am 9. Dezember bei Fenerbahce Istanbul punkten.

Europa League: Eintracht Frankfurt - Royal Antwerpen 2:2 - Das Spiel im Stenogramm

Eintracht Frankfurt vs. Royal Antwerpen 2:2 (1:1)

Tore

1:0 Kamada (12.), 1:1 Nainggolan (33.), 1:2 Samatta (88.), 2:2 Paciencia (90.+4.)

Aufstellung Frankfurt

Trapp - Tuta, Hasebe, Ndicka - Chandler, Jakic (90. Rode), Sow, Kostic - Lindström (78. Hauge), Kamada (90. Paciencia) - Borre (69. Lammers)

Aufstellung Antwerpen

Butez - de Laet, Almeida, Dessoleil, Vines - Nainggolan, Verstraete - Fischer (76. Eggestein), Dwomoh (67. Yusuf), Samatta - Frey

Gelbe Karten

- / Dessoleil (59.), Frey (83.)

Europa League, Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen 2:2 - Der Liveticker zum Nachlesen

Fazit: In der Schlussphase wurde es dann noch dramatisch. Zunächst gingen Antwerpen mit einem Kontertor in Führung. Frankfurt präsentierte sich über weite Strecken des zweiten Durchgangs ideenlos. Doch dann konnte Kostic eine letzte Flanke doch mal zum Mitspieler bringen. Wie schon im Hinspiel trifft Paciencia in der Nachspielzeit. Durch den späten Ausgleichstreffer hat Antwerpen nun keine Chance mehr aufs Weiterkommen und wird die Gruppenphase als Letzter beenden. Da Olympiakos ein später Siegtreffer gelang, muss Frankfurt in zwei Wochen bei Fenerbahce noch einmal punkten, um den Gruppensieg fix zu machen. In der Bundesliga geht es am Sonntag gegen Union Berlin weiter.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Abpfiff

90.+4.: Tooor! EINTRACHT FRANKFURT - Royal Antwerp 2:2. Er macht es wieder. Ndicka schickt Kostic die linke Seite entlang, dieses Mal kommt die Flanke perfekt, Goncalo Paciencia schraubt sich hoch und köpft den späten Ausgleich.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Tor Frankfurt

90.+2.: Die fünfminütige Nachspielzeit läuft.

90.: Der Siegtorschütze aus dem Hinspiel kommt für die Nachspielzeit, Goncalo Paciencia ersetzt Daichi Kamada. Und Sebastian Rode übernimmt Kristijan Jakic.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Doppelwechsel Frankfurt

88.: Tooor! Eintracht Frankfurt - ROYAL ANTWERP 1:2. Die Gäste kontern sich zum möglichen Sieg. Aus der eigenen Hälfte wird Yusuf geschickt, der nicht im Abseits steht und dann in den Lauf von Mbwana Samatta passt, der frei vor Trapp am Keeper vorbei für die Führung der Belgier sorgt.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Tor Antwerpen

87.: Fischer ist ja nicht mehr dabei, nun schnappt sich Nainggolan den Freistoß. Auch seine Ausführung ist gut, de Laet köpft vorbei.

85.: Zwischen Piräus und Fenerbahce steht es weiter 0:0. Der Eintracht reicht in dieser Konstellation weiter ein Unentschieden zum Gruppensieg.

83.: Michael Frey schlägt etwas gefrustet den Ball weg und sieht Gelb.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Gelbe Karte für Frey

80.: Frankfurt hat in den letzten 15 Minuten komplett den Faden verloren und muss jetzt ein wenig um den einen Punkt zittern. Antwerpen hilft weiter nur ein Sieg, um sich die Chance auf den 3. Platz der Gruppe noch zu erhalten.

78.: Das Wechseln geht weiter, Jens Petter Hauge kommt für Jesper Lindström.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Wechsel Frankfurt

76.: Für den Ex-Mainzer Fischer geht es nicht mehr weiter, der Ex-Bremer Johannes Eggestein übernimmt.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Wechsel Antwerpen

74.: Fischer bekommt von Tuta unabsichtlich die Hand ins Gesicht, er blutet.

73.: Der Ball liegt schon wieder auf dem Anstoßpunkt, da signalisiert der VAR eine mögliche Abseitsposition. Am Ende zählt der Treffer nicht, weil de Laet im Abseits steht - hauchdünn.

71.: Ritchie De Laet trifft nach einer scharfen Freistoßhereingabe von Fischer ins Frankfurter Tor.

69.: Sam Lammers ersetzt bei Frankfurt Rafael Borre.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Wechsel Frankfurt

68.: Vor dem Frankfurter Block explodiert lautstark ein Böller. Verstraete und Butez halten sich die Ohren. Schiedsrichter Paul Tierney unterbricht kurz das Spiel. Im Hinspiel sorgte ein Böller der belgischen Fans ebenfalls für eine Unterbrechung.

67.: Das Wechseln beginnt, Alhassan Yusuf kommt für Pierre Dwomoh.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Wechsel Antwerpen

65.: Kostic sucht halblinks aus 22 Metern den Abschluss, schießt knapp am Tor vorbei. Frankfurt kommt meist nur zu Abschlüssen aus der Distanz.

63.: Kamada lupft mit Übersicht in den Lauf von Borre, der frei vor dem Tor aber an Butez nicht vorbeikommt. Der Treffer hätte aber auch nicht gezählt, Borre stand knapp im Abseits.

61.: Wieder schnappt sich Fischer die Ecke, wieder kommt gut die Hereingabe gut. Doch dieses Mal kann ein Frankfurter Kopf die Situation klären.

59.: Dorian Dessoleil hält im Mittelfeld gegen Borre den Fuß drüber und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Gelbe Karte für Dessoleil

56.: Frankfurt hat auch im zweiten Durchgang die Spielkontrolle, ist dann aber im letzten Drittel oft nicht konsequent genug.

54.: Borre kann rechts im Strafraum den Ball sichern, da aber die Mitspieler nicht schnell genug aufgerückt waren, fehlt ihm die Anspielstation.

52.: Kostic führt die Ecke kurz zu Lindström aus, der im rechten Strafraumeck den Abschluss sucht, aber geblockt wird.

50.: Chandler schickt Lindström die rechte Linie entlang, bekommt den Ball dann im Strafraum wieder selbst vor die Füße und verzieht knapp.

48.: Im anderen Spiel der Gruppe zwischen Piräus und Fenerbahce steht es zu Beginn der zweiten Hälfte ebenfalls unentschieden - 0:0. So wäre Frankfurt auch ohne eigenen Sieg am Ende des Abends Gruppenerster.

46.: Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Beginn 2. Halbzeit

Halbzeit: Frankfurt ging mit der ersten sich bietenden Chance durch Kamada auch gleich in Führung. In der Folge ließ die Eintracht defensiv nicht viel zu. Antwerpen war aber durch Fischers gute Ecken gefährlich. Nainggolan konnte einen solchen Standard mit etwas Glück zum Ausgleich nutzen. Und so steht es nach 45 Minuten 1:1.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Pausenpfiff

45.+1.: Drei Ecken in der Nachspielzeit bringen gleich drei Mal ernsthafte Gefahr. Einmal verpasst Kanada am zweiten Pfosten die scharfe Hereingabe, ein anderes Mal greift Butez am Ball vorbei. Doch Frankfurt kann den Fehler nicht nutzen.

45.: Doch da ist Borre dann mal zur Stelle. Lindström legt im Strafraum quer, der Stürmer verzieht knapp.

43.: Bei den Frankfurtern ist Borre noch nicht wirklich im Spiel angekommen. Der Stürmer hatte bislang erst 14 Ballaktionen, keine davon war ernsthaft gefährlich.

41.: Jakic kommt links im Strafraum an zwei Gegenspieler locker vorbei. Doch Almeida bekommt dann den Fuß dazwischen und stoppt den Angriffsversuch.

39.: Der umtriebige Kamada bringt den Ball von der linken Seite mit Übersicht in den Rückraum, wo Lindström sehr viel Platz hat, 13 Meter vor dem Tor den Ball aber nicht richtig trifft und so deutlich verzieht.

37.: Aus dem Spiel heraus lässt die Eintracht nicht sehr viel zu. Aber schon zum zweiten Mal konnten die Ecken von Fischer für Gegahr sorgen.

35.: Frankfurt will die schnell Antwort liefern, doch der Schuss von Jakic wird im Strafraum geblockt.

33.: Tooor! Eintracht Frankfurt - ROYAL ANTWERP 1:1. Eine einstudierte Ecke bringt den Ausgleich. Fischer bringt den Ball in den Rückraum, wo Radja Nainggolan lauert und aus 18 Metern den direkten Abschluss sucht. Der Schuss wird dann im Strafraum von Ndicka entscheidend abgefälscht, sodass Trapp in die falsche Ecke unterwegs war.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Tor Antwerpen

30.: Nach einem Seitenwechsel hat de Laet auf der rechten Seite etwas Platz, seine Hereingabe ist dann aber schwach. Frankfurt steht hinten aber auch sehr kompakt.

28.: Lindström nimmt über die rechte Seite ordentlich Fahrt auf und hat viel Platz. Im Strafraum legt sich der Däne den Ball auf den linken Fuß und schießt hauchdünn am langen Pfosten vorbei ins Aus.

25.: Kamada nimmt links im Strafraum Sow mit, der auf die Torauslinie zugeht und dann in den Rückraum passt. Antwerpen klärt auf Kosten einer Ecke.

23.: Kamada verpasst im Zentrum die scharfe Hereingabe von Chandler, dich der Klärungsversuch landet bei Kostic, der aus der zweiten Reihe den direkten Abschluss sucht und deutlich verzieht.

21.: Für Kamada war es übrigens das dritte Tor in der EL in Folge. Er ist damit Franfurts bester internationaler Schütze in dieser Spielzeit.

19.: Aber Frankfurt dominiert mit der Führung im Rücken weiter die Partie und findet nun auch besser ins Spiel.

16.: Trapp taucht unter der scharfen Ecke von Fischer durch und so bieten sich für Dessoleil und Frey am Fünfmeterraum beste Abschlussmöglichkeiten, die aber beide geblockt werden können. Am Ende ist dann Trapp zur Stelle.

14.: Frankfurt geht mit der ersten sich bietenden Chance auch gleich in Führung und zeigt sich auf internationalem Terrain einmal mehr sehr effektiv.

12.: Tooor! EINTRACHT FRANKFURT - Royal Antwerp 1:0. Nach einem, Ballverlust an der Mittellinie schaltet Frankfurt blitzschnell um und hat die Räume. Von der rechten Seite bringt Chandler die Kugel scharf in die Mitte, Butez ist zwar an der Direktannahme von Daichi Kamada noch dran, kann den platzierten Schuss aus acht Metern aber nicht mehr abwehren.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Tor Frankfurt

10.: Dwomoh bringt von der rechten Seite den Ball hoch vor das Tor. Aber Trapp macht sich lang und fischt die Hereingabe sicher aus der Luft. Frey lauerte zwar, hatte aber keine Chance auf den Ball.

8.: Antwerpen startet sehr tiefstehend und überlässt Frankfurt erst einmal das Spiel. Doch den Hausherren fehlt es im Spiel nach vorn noch an der Präzision.

6.: 30.000 Zuschauer sind für das heutige Spiel zugelassen. Vor der Partie gab es noch die Möglichkeit, sich Impfen zu lassen.

4.: Starke Balleroberung von Sow, der dann auch schnell umschaltet. Kamada will den Ball aus der eigenen Hälfte in den Lauf von Kostic bringen, bleibt aber mit seinem Pass in die Tiefe hängen.

2.: De Laet rutscht nach einem Zweikampf unglücklich um und bleibt kurz auf dem Rasen sitzen. Doch dann kann der Außenverteidiger das Spiel auch schnell wieder fortsetzen.

1.: Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist der Engländer Paul Tierney.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League Jetzt im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Frankfurt gewann das Hinspiel in Belgien glücklich mit 1:0. Paciencia traf in der Nachspielzeit per Elfmeter. Der Portugiese sitzt nach seiner Muskelverletzung heute zumindest wieder auf der Bank.

Vor Beginn: Der Coach warnt aber vor dem heutigen Gegner: "Wir dürfen nun von der bisherigen Ausbeute in der Europa League nicht täuschen lassen, Antwerpen ist immerhin Zweiter der belgischen League. Wir müssen heute sehr fokussiert sein."

Vor Beginn: Bei der Eintracht läuft es inzwischen richtig gut. Nach dem Sieg in Piräus folgten zwei Dreier in Bundesliga. Gerade beim Erfolg in Freiburg boten die Hessen eine starke Leistung, daher sieht Oliver Glasner auch keinen Anlass für personelle Veränderungen.

Vor Beginn: Der heutige Gegner wartet in der Gruppenphase noch auf den ersten Dreier, nach lediglich einem Unentschieden bei Fenerbahce bleibt nur der letzte Platz. Um zumindest noch eine Chance auf den 3. Platz und die damit verbundene Qualifikation zur Zwischenrunde der Conference League zu haben, müssen Antwerpen heute unbedingt gewinnen.

Vor Beginn: Eintracht Frankfurt will mit einem Erfolg den Gruppensieg klarmachen. Seit dieser Saison steht der Gruppensieger sicher im Achtelfinale, der Gruppenzweite muss in einer Zwischenrunde einen Gruppendritten aus der Champions League aus dem Weg räumen - sicher nicht die leichteste Aufgabe.

Vor Beginn: Bei den Gästen gibt es nach der Niederlage gegen Sint-Truidemse gleich fünf personelle Veränderungen. Dinis Almeida, Dessoleil, Fischer, Dwomoh und Samatta kommen für Engels, Seck, Yusuf, Manuel und Balikwisha neu ins Team.

Vor Beginn: Royal Antwerp ist mit dieser Startelf angereist: Butez - de Laet, Dinis Almeida, Dessoleil, Vines - Nainggolan, Verstraete, Fischer, Dwomoh, Samatta - Frey.

Vor Beginn: Oliver Glasner vertraut exakt der Elf, die am Sonntag mit 2:0 in Freiburg erfolgreich war.

Vor Beginn: Frankfurt beginnt wie folgt: Trapp - Tuta, Hasebe, Ndicka - Chandler, Jakic, Sow, Kostic - Lindström, Borre, Kamada.

Vor Beginn: Die Europa-League-Spezialisten von Eintracht Frankfurt können bis auf den Ausfall von Abwehrchef Martin Hinteregger nahezu sorgenfrei ins Heimspiel gegen das sieglose Gruppenschlusslicht Royal Antwerpen gehen. Wettbewerbsübergreifend gab es zuletzt drei Siege in Serie, dazu ist den Hessen die Teilnahme an der K.o.-Runde nicht mehr zu nehmen. Ein Sieg gegen die Belgier reicht zum Gruppensieg. Damit könnte die Eintracht die unbequeme Zwischenrunde gegen einen Dritten der Champions League überspringen und stünde direkt im Achtelfinale.

Vor Beginn: Die Partie des 5. Spieltags der Gruppenphase wird um 21 Uhr im Deutsche Bank Park in der Main-Metropole angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Begegnung Eintracht Frankfurt gegen Royal Antwerpen in der Europa League.

Eintracht Frankfurt vs. Antwerpen: Europa League heute im Liveticker - Die Aufstellungen

  • Eintracht Frankfurt: Trapp - Tuta, Hasebe, Ndicka - Chandler, Jakic, Sow, Kostic - Lindström, Kamada - Borre
  • Royal Antwerp FC: Butez - de Laet, Almeida, Dessoleil, Vines - Nainggolan, Verstraete - Fischer, Dwomoh, Samatta - Frey

Europa League: Gruppe D mit Eintracht Frankfurt

PlatzVereinSpieleTorePunkte
1Eintracht Frankfurt47:310
2Olympiakos Piräus47:66
3Fenerbahce46:65
4Antwerpen43:81
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung