Cookie-Einstellungen
Fussball

Rassistische Beleidigungen gegen Zlatan Ibrahimovic: Roter Stern entschuldigt sich beim Milan-Star

SID
Zlatan Ibrahimovic und der AC Milan waren in der Europa League bei Roter Stern zu Gast.

Roter Stern Belgrad hat sich bei Starstürmer Zlatan Ibrahimovic von der AC Milan nach rassistischen Beschimpfungen in der Europa League (2:2) entschuldigt. Man verurteile die beleidigenden Äußerungen gegen den Torjäger "aufs Schärfste", schrieb der serbische Verein in einer offiziellen Stellungnahme.

In einem Video, das aus dem Stadion aufgenommen wurde, ist zu hören, wie der in Schweden geborene Ibrahimovic von einem Mann für seine bosnischen Wurzeln übel beleidigt wird. Bislang ist unklar, wie der Störenfried trotz Coronabeschränkungen ins Stadion gelangen konnte.

"Der Verein hat alles in seiner Macht Stehende getan, um die Veranstaltung auf hohem Niveau zu organisieren", bedauerte Roter Stern den Vorfall: "Wir werden nicht zulassen, dass ein primitives Individuum die traditionelle serbische Gastfreundschaft beschmutzt."

Zudem erklärte der Verein, mit den Behörden zusammenarbeiten zu wollen, um den Täter ausfindig zu machen: "Wir werden darauf bestehen, dass er mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft wird und betonen, dass der Verein auch in Zukunft keinerlei Toleranz für solche Ausbrüche haben wird."

 

Werbung
Werbung