-->
Cookie-Einstellungen

Sevillas Seriensieger in der Europa League: Diese Spieler gewannen den Titel dreimal in Folge

 
Am Freitag trifft der FC Sevilla im Europa-League-Finale auf Inter Mailand. In der 2009 gegründeten Europa League gewannen die Sevillistas dreimal in Folge von 2014-16 und sind damit Rekordsieger. SPOX zeigt die Spieler, die beim Hattrick dabei waren.
© imago images
Am Freitag trifft der FC Sevilla im Europa-League-Finale auf Inter Mailand. In der 2009 gegründeten Europa League gewannen die Sevillistas dreimal in Folge von 2014-16 und sind damit Rekordsieger. SPOX zeigt die Spieler, die beim Hattrick dabei waren.
SERGIO RICO (26, Torwart) - beim FC Sevilla von 2014 bis 2018: 170 Pflichtspiele absolvierte der Spanier für Sevilla, stand im Endspiel 2015 im Tor. Derzeit an PSG ausgeliehen. Könnte dort im CL-Finale gegen Bayern das Tor hüten.
© imago images / Marca
SERGIO RICO (26, Torwart) - beim FC Sevilla von 2014 bis 2018: 170 Pflichtspiele absolvierte der Spanier für Sevilla, stand im Endspiel 2015 im Tor. Derzeit an PSG ausgeliehen. Könnte dort im CL-Finale gegen Bayern das Tor hüten.
BETO (38, Torwart) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2016: Der Veteran hielt im Finale 2014 gegen Benfica im Elfmeterschießen zwei Elfer und wurde zum Helden. Seit diesem Sommer ist er vereinslos - seine Karriere beendete er aber noch nicht offiziell.
© imago images / Marca
BETO (38, Torwart) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2016: Der Veteran hielt im Finale 2014 gegen Benfica im Elfmeterschießen zwei Elfer und wurde zum Helden. Seit diesem Sommer ist er vereinslos - seine Karriere beendete er aber noch nicht offiziell.
DANIEL CARRICO (32, Innenverteidiger) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2020: Der Portugiese stand in allen drei Finals auf dem Platz. Im Februar 2020 wechselte er zu WH Zall in China.
© imago images / AFLOSPORT
DANIEL CARRICO (32, Innenverteidiger) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2020: Der Portugiese stand in allen drei Finals auf dem Platz. Im Februar 2020 wechselte er zu WH Zall in China.
NICOLAS PAREJA (36, Innenverteidiger) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2018: Der Argentinier stand nur im Finale 2014 auf dem Platz. 2018 wurde der Vertrag mit dem damaligen Kapitän aufgelöst und er ging zu Atlas in die Liga MX.
© imago images / Cordon Press/Miguelez Sports
NICOLAS PAREJA (36, Innenverteidiger) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2018: Der Argentinier stand nur im Finale 2014 auf dem Platz. 2018 wurde der Vertrag mit dem damaligen Kapitän aufgelöst und er ging zu Atlas in die Liga MX.
DIOGO FIGUEIRAS (29, Rechtsverteidiger) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2016: Kam im Finale 2014 von der Bank, schaute in den beiden folgenden Endspielen zu. Ging anschließend zu Olympiakos und später in die portugiesische Heimat.
© imago images / Cordon Press/Miguelez Sports
DIOGO FIGUEIRAS (29, Rechtsverteidiger) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2016: Kam im Finale 2014 von der Bank, schaute in den beiden folgenden Endspielen zu. Ging anschließend zu Olympiakos und später in die portugiesische Heimat.
COKE (33, Rechtsverteidiger) - beim FC Sevilla von 2011 bis 2016: Wurde im Finale 2016 gegen Liverpool mit einem Doppelpack zum Mann des Spiels. Versuchte sich anschließend mit mäßigem Erfolg auf Schalke, mittlerweile bei UD Levante.
© imago images / Pro Shots
COKE (33, Rechtsverteidiger) - beim FC Sevilla von 2011 bis 2016: Wurde im Finale 2016 gegen Liverpool mit einem Doppelpack zum Mann des Spiels. Versuchte sich anschließend mit mäßigem Erfolg auf Schalke, mittlerweile bei UD Levante.
LUISMI (28, Defensives Mittelfeld) - beim FC Sevilla bis 2016: Kam aus der eigenen Jugend, aber in keinem der Finals zum Einsatz und machte nur drei Pflichtspiele für die A-Mannschaft. Jetzt bei Real Valladolid.
© imago images / Joachim Sielski
LUISMI (28, Defensives Mittelfeld) - beim FC Sevilla bis 2016: Kam aus der eigenen Jugend, aber in keinem der Finals zum Einsatz und machte nur drei Pflichtspiele für die A-Mannschaft. Jetzt bei Real Valladolid.
VICENTE IBORRA (32, Zentrales MIttelfeld) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2017: Kam als Joker in den Endspielen 2015 und 2016 zum Einsatz, ein Jahr später versuchte er sich bei Leicester City. Seit Januar 2019 beim FC Villarreal aktiv.
© imago images / Agencia EFE
VICENTE IBORRA (32, Zentrales MIttelfeld) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2017: Kam als Joker in den Endspielen 2015 und 2016 zum Einsatz, ein Jahr später versuchte er sich bei Leicester City. Seit Januar 2019 beim FC Villarreal aktiv.
SEBASTIAN CRISTOFORO (26, Zentrales Mittelfeld) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2016: Bekam in den Finals nur einmal Spielzeit, als er gegen Liverpool 2016 in der 93. Minute kam. Ging dann zu Florenz, ließ sich aber schon zweimal nach Spanien ausleihen.
© imago images / Marca
SEBASTIAN CRISTOFORO (26, Zentrales Mittelfeld) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2016: Bekam in den Finals nur einmal Spielzeit, als er gegen Liverpool 2016 in der 93. Minute kam. Ging dann zu Florenz, ließ sich aber schon zweimal nach Spanien ausleihen.
ANTONIO COTAN (24, Zentrales Mittelfeld) - beim FC Sevilla bis 2017: Aus der Sevilla-Jugend, stand in den Endspielen nie im Kader, hat aber drei Siegermedaillen. Spielte anschließend bei Valladolid und Gimnastic, derzeit bei Roda JC.
© imago images / Marca
ANTONIO COTAN (24, Zentrales Mittelfeld) - beim FC Sevilla bis 2017: Aus der Sevilla-Jugend, stand in den Endspielen nie im Kader, hat aber drei Siegermedaillen. Spielte anschließend bei Valladolid und Gimnastic, derzeit bei Roda JC.
VITOLO (30, Linksaußen) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2017: Stand in allen drei Endspielen in der Startelf. Nach 177 Pflichtspielen ging er zu Atletico - und gewann dort die Europa League 2018 ein viertes Mal.
© imago images / Agencia EFE
VITOLO (30, Linksaußen) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2017: Stand in allen drei Endspielen in der Startelf. Nach 177 Pflichtspielen ging er zu Atletico - und gewann dort die Europa League 2018 ein viertes Mal.
JOSE ANTONIO REYES (Rechtsaußen) - beim FC Sevilla von 2000 bis 2004 und 2012 bis 2016: Stand in den Finals 2015 und 2016 in der Startelf. Der fünffache EL-Champion (zweimal mit Atletico) starb 2019 mit nur 35 Jahren bei einem Verkehrsunfall.
© imago images / ZUMA Press
JOSE ANTONIO REYES (Rechtsaußen) - beim FC Sevilla von 2000 bis 2004 und 2012 bis 2016: Stand in den Finals 2015 und 2016 in der Startelf. Der fünffache EL-Champion (zweimal mit Atletico) starb 2019 mit nur 35 Jahren bei einem Verkehrsunfall.
KEVIN GAMEIRO (33, Mittelstürmer) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2016: Traf 2014 im Elfmeterschießen und 2016 zur Führung gegen die Reds. Ging direkt danach für 30 Millionen Euro zu Atletico, seit 2018 für den FC Valencia aktiv.
© imago images / Agencia EFE
KEVIN GAMEIRO (33, Mittelstürmer) - beim FC Sevilla von 2013 bis 2016: Traf 2014 im Elfmeterschießen und 2016 zur Führung gegen die Reds. Ging direkt danach für 30 Millionen Euro zu Atletico, seit 2018 für den FC Valencia aktiv.
CARLOS FERNANDEZ (24, Mittelstürmer) - beim FC Sevilla bis 2018: Ein weiterer Spieler aus der Sevilla-Kaderschmiede, der in den Endspielen nicht im Kader stand. Zuletzt erst nach La Coruna und dann nach Granada verliehen.
© imago images / ZUMA Press
CARLOS FERNANDEZ (24, Mittelstürmer) - beim FC Sevilla bis 2018: Ein weiterer Spieler aus der Sevilla-Kaderschmiede, der in den Endspielen nicht im Kader stand. Zuletzt erst nach La Coruna und dann nach Granada verliehen.
UNAI EMERY (48, Trainer des FC Sevilla von 2013 bis 2016): Holte in drei Jahren in Sevilla dreimal die EL-Krone und qualifizierte sich damit für höhere Aufgaben: Bei PSG und Arsenal aber weniger erfolgreich, übernahm im Juli 2020 Villarreal.
© imago images / Ulmer
UNAI EMERY (48, Trainer des FC Sevilla von 2013 bis 2016): Holte in drei Jahren in Sevilla dreimal die EL-Krone und qualifizierte sich damit für höhere Aufgaben: Bei PSG und Arsenal aber weniger erfolgreich, übernahm im Juli 2020 Villarreal.
1 / 1
Werbung
Werbung