Fussball

Frankfurt gegen Basel doch ohne Zuschauer - "neue Infektionslage"

SID
Die Commerzbank Arena wird gegen den FC Basel leer bleiben.

Das Achtelfinal-Hinspiel von Eintracht Frankfurt in der Europa League gegen den FC Basel wird nun doch ohne Zuschauer ausgetragen. Grund für die kurzfristige Entscheidung sei "eine neue Infektionslage des Coronavirus" insbesondere im Kanton Basel, teilte die Eintracht mit. Die Begegnung wird am Donnerstag um 18.55 Uhr (live auf DAZN) angepfiffen.

Auch in der angrenzenden französischen Region Elsass habe sich eine neue Situation ergeben, teilte das Gesundheitsamt Frankfurt mit. In einer Pressekonferenz am Morgen hatte das Gesundheitsamt noch die Zulassung von Zuschauern aufgrund der überschaubaren Infektionslage im Raum Basel angeführt.

"Das Gesundheitsamt ist nun zu einer anderen Einschätzung der Gefährdungslage als noch heute Morgen gekommen. Wir bedauern das sehr, aber wir haben auch stets betont, dass wir jede behördliche Anordnung aufgrund veränderter Voraussetzungen akzeptieren, da die Gesundheit unserer Fans und Besucher absolute Priorität hat", sagte Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann.

Der VfL Wolfsburg hatte schon am Dienstag bekannt gegeben, dass das Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen Schachtjor Donezk am Donnerstag (21.00 Uhr/DAZN) ohne Fans stattfinden wird.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung