Salah, Xhaka, Rakitic & Co.: So könnte der FC Basel ohne Abgänge spielen

 
Im Europa-League-Achtelfinale trifft Frankfurt auf den FC Basel. Der Schweizer Spitzenklub ist bekannt dafür, über eine gute Nachwuchsabteilung zu verfügen und auch jungen Spielern aus dem Ausland eine Plattform zu bieten, sich bei den Profis zu zeigen.
© getty
Im Europa-League-Achtelfinale trifft Frankfurt auf den FC Basel. Der Schweizer Spitzenklub ist bekannt dafür, über eine gute Nachwuchsabteilung zu verfügen und auch jungen Spielern aus dem Ausland eine Plattform zu bieten, sich bei den Profis zu zeigen.
Wie könnte Basel aktuell ohne Abgänge auflaufen? Eine fiktive Startelf.
© getty
Wie könnte Basel aktuell ohne Abgänge auflaufen? Eine fiktive Startelf.
YANN SOMMER: Stammt aus der Jugend von Basel, wo ihm 2006 der Sprung zur Profimannschaft gelang. Nach vier Meistertiteln und zwei Pokalsiegen wechselte er 2014 zu Borussia Mönchengladbach, wo er seitdem das Tor hütet.
© getty
YANN SOMMER: Stammt aus der Jugend von Basel, wo ihm 2006 der Sprung zur Profimannschaft gelang. Nach vier Meistertiteln und zwei Pokalsiegen wechselte er 2014 zu Borussia Mönchengladbach, wo er seitdem das Tor hütet.
FABIAN SCHÄR: 2012 wechselte Schär vom FC Will nach Basel, wo er sich als Stammspieler etablierte und dreimal in Folge den Meistertitel holte. Über die Stationen Hoffenheim und La Coruna landete er 2018 in Newcastle.
© getty
FABIAN SCHÄR: 2012 wechselte Schär vom FC Will nach Basel, wo er sich als Stammspieler etablierte und dreimal in Folge den Meistertitel holte. Über die Stationen Hoffenheim und La Coruna landete er 2018 in Newcastle.
ALEKSANDAR DRAGOVIC: Der Österreicher lief von 2011 bis 2013 für Basel auf, ehe er zunächst zu Dynamo Kiew und anschließend nach Leverkusen wechselte. Nach einer einjährigen Leihe zu Leicester mittlerweile zurück – jedoch nur als Ergänzungsspieler.
© getty
ALEKSANDAR DRAGOVIC: Der Österreicher lief von 2011 bis 2013 für Basel auf, ehe er zunächst zu Dynamo Kiew und anschließend nach Leverkusen wechselte. Nach einer einjährigen Leihe zu Leicester mittlerweile zurück – jedoch nur als Ergänzungsspieler.
MANUEL AKANJI: Stammt aus der Jugend des FC Winterthur und spielte dann von 2015 bis Januar 2018 in Basel. Die Ausbeute: zwei Meistertitel und ein Pokalsieg. Seit zwei Jahren in Dortmund unter Vertrag.
© getty
MANUEL AKANJI: Stammt aus der Jugend des FC Winterthur und spielte dann von 2015 bis Januar 2018 in Basel. Die Ausbeute: zwei Meistertitel und ein Pokalsieg. Seit zwei Jahren in Dortmund unter Vertrag.
RENATO STEFFEN: Nach einigen Stationen in der Schweiz von Januar 2016 bis Januar 2018 beim FC Basel. Dann wechselte er für 1,75 Millionen Euro zum VfL Wolfsburg.
© getty
RENATO STEFFEN: Nach einigen Stationen in der Schweiz von Januar 2016 bis Januar 2018 beim FC Basel. Dann wechselte er für 1,75 Millionen Euro zum VfL Wolfsburg.
GRANIT XHAKA: Kam mit zehn Jahren in die Basler Nachwuchsabteilung und mit 17 schließlich zu den Profis. Nach vier Jahren in Gladbach wechselte Xhaka 2016 für 45 Millionen Euro zu Arsenal, wo er zeitweise sogar die Kapitänsbinde trug.
© getty
GRANIT XHAKA: Kam mit zehn Jahren in die Basler Nachwuchsabteilung und mit 17 schließlich zu den Profis. Nach vier Jahren in Gladbach wechselte Xhaka 2016 für 45 Millionen Euro zu Arsenal, wo er zeitweise sogar die Kapitänsbinde trug.
IVAN RAKITIC: Wurde in Basel zum Profi und Leistungsträger, ehe er 2007 für fünf Millionen Euro zu Schalke ging. Anschließend wurde er mit dem FC Sevilla Europa-League und mit dem FC Barcelona Champions-League-Sieger.
© imago images
IVAN RAKITIC: Wurde in Basel zum Profi und Leistungsträger, ehe er 2007 für fünf Millionen Euro zu Schalke ging. Anschließend wurde er mit dem FC Sevilla Europa-League und mit dem FC Barcelona Champions-League-Sieger.
MOHAMED ELYOUNOUSSI: In Marokko geboren, in Norwegen aufgewachsen und von 2016 bis 2018 in Basel unter Vertrag. Anschließend wechselte er für 18 Millionen Euro zum FC Southampton, von wo er gerade zu Celtic verliehen ist.
© getty
MOHAMED ELYOUNOUSSI: In Marokko geboren, in Norwegen aufgewachsen und von 2016 bis 2018 in Basel unter Vertrag. Anschließend wechselte er für 18 Millionen Euro zum FC Southampton, von wo er gerade zu Celtic verliehen ist.
MOHAMED SALAH: Machte in Basel von 2012 bis 2014 seine ersten Schritte im europäischen Fußball, eher er leihweise zwischen England (Chelsea) und Italien (Florenz, Roma) hin und her pendelte. Seit 2017 Schlüsselspieler in Liverpool.
© getty
MOHAMED SALAH: Machte in Basel von 2012 bis 2014 seine ersten Schritte im europäischen Fußball, eher er leihweise zwischen England (Chelsea) und Italien (Florenz, Roma) hin und her pendelte. Seit 2017 Schlüsselspieler in Liverpool.
BREEL EMBOLO: Seit seinem Abschied aus Basel 2016 vom Verletzungspech verfolgt. Nach drei Jahren auf Schalke wechselte er im vergangenen Sommer für zehn Millionen Euro nach Gladbach.
© getty
BREEL EMBOLO: Seit seinem Abschied aus Basel 2016 vom Verletzungspech verfolgt. Nach drei Jahren auf Schalke wechselte er im vergangenen Sommer für zehn Millionen Euro nach Gladbach.
XHERDAN SHAQIRI: Mit acht Jahren fing er beim FC Basel mit dem Fußballspielen an. 2012 ging er zum FC Bayern, wo er Triple-Sieger wurde. Anschließend bei Inter Mailand, Stoke City und seit 2018 in Liverpool unter Vertrag.
© getty
XHERDAN SHAQIRI: Mit acht Jahren fing er beim FC Basel mit dem Fußballspielen an. 2012 ging er zum FC Bayern, wo er Triple-Sieger wurde. Anschließend bei Inter Mailand, Stoke City und seit 2018 in Liverpool unter Vertrag.
Und so sähe das taktisch aus.
© SPOX
Und so sähe das taktisch aus.
1 / 1
Werbung
Werbung