Fussball

Europa League - RB Salzburg gegen Eintracht Frankfurt: TV-Übertragung und Termin des Rückspiels

Von SPOX
Daichi Kamada war im Hinspiel der Matchwinner für Eintracht Frankfurt.
© getty

Das Hinspiel konnte Eintracht Frankfurt klar mit 4:1 für sich entscheiden. Doch wie schlagen sich die Adlerträger im Rückspiel bei RB Salzburg? Den Termin des Spiels und alle Infos zur Übertragung im TV findet Ihr hier.

Sichere Dir jetzt den gratis Probemonat von DAZN und verfolge die komplette Europa League live!

RB Salzburg gegen Eintracht Frankfurt: Wann und wo wird gespielt?

Termin für das Rückspiel der Eintracht aus Frankfurt bei RB Salzburg ist Donnerstag, der 27. Februar. Der Anpfiff erfolgt um 21 Uhr.

Gespielt wird in der Red Bull Arena zu Salzburg. Bei internationalen Spielen finden hier 29.520 Zuschauer Platz.

Europa League live: RB Salzburg gegen Eintracht Frankfurt im TV und Livestream

Das Rückspiel der Adlerträger wird im Free-TV zu sehen sein. RTL zeigt das Spiel live und in voller Länge.

Der Kölner Privatsender geht um 20.15 Uhr mit dem Countdown auf Sendung, mit dabei sind die Experten Roman Weidenfeller und Steffen Freund. Kommentieren wird Marco Hagemann.

Wenn Ihr das Spiel lieber streamen wollt, seid Ihr bei DAZN richtig. Das "Netflix des Sports" zeigt alle Spiele der Europa League live.

Neben der kompletten Europa League hat DAZN ausgesuchte Spiele der Champions League, alle Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga und vieles mehr im Angebot. Zugang bekommt Ihr für 11,99 Euro im Monat oder 119,99 Euro im Jahr (entspricht etwa 9,99 Euro/Monat).

Sichere Dir jetzt den kostenfreien Probemonat von DAZN und verfolge die Eintracht in der Europa League live!

Europa League im Liveticker: RB Salzburg gegen Eintracht Frankfurt

Ihr wollt lieber schwarz auf weiß vor Euch haben, wie die Eintracht sich schlägt? Dann ab zu unserem Liveticker - bitte hier entlang.

Eintracht Frankfurt - RB Salzburg: Das Hinspiel

Es war ein großer Schritt Richtung Achtelfinale der Europa League, der der Frankfurter Eintracht da gelang. Dank einer Dreierpacks von Daichi Kamada und eines Kostic-Treffers gelang den Adlerträgern ein überzeugender 4:1-Erfolg in der heimischen Commerzbank-Arena.

Lediglich der später Ehrentreffer der Gäste durch Hwang vom Punkt trübte die Stimmung nach Abpfiff etwas. Die Freude über eine "sehr konzentrierte Leistung" (Kevin Trapp) allerdings überwog.

Auch Trainer Adi Hütter war stolz auf sein Team: "Wir haben heute wieder eine tolle Europacupnacht gesehen. Ein in dieser Höhe absolut verdienter Sieg. Ich habe eine Mannschaftsleistung gesehen, bei der mir warm ums Herz wird."

Die nächste Runde also schon eingeplant? "Wenn du 4:1 gewinnst, kannst du nicht von einer schlechten Ausgangslage reden", sagte Sportvorstand Fredi Bobic zwar bei DAZN. Aber: "Die Runde ist noch nicht entschieden. Im Fußball ist alles möglich", stellte er klar.

Einen Rekord hat die Eintracht durch den Sieg allerdings bereits sicher: Durch den 18. Erfolg in der Europa League sind die Hessen nun die erfolgreichste deutsche Mannschaft des Wettbewerbs vor Schalke 04 (17 Siege).

Europa League: So liefen die Hinspiele aus deutscher Sicht

Alle drei deutschen Teilnehmer konnten sich im Hinspiel durchsetzen.

HeimGastErgebnis
Eintracht FrankfurtRB Salzburg4:1
Bayer LeverkusenFC Porto2:1
VfL WolfsburgMalmö FF2:1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung