Fussball

Teenager soll ein Jahr nach Krebsdiagnose für ManUnited debütieren

SID
Max Taylor steht in der Europa League erstmals im United-Kader.

Der englische Teenager Max Taylor schreibt sein ganz persönliches Fußball-Märchen. Rund ein Jahr nach der Diagnose Hodenkrebs soll der inzwischen genesene 19 Jahre alte Innenverteidiger vom englischen Rekordmeister Manchester United im Europa-League-Spiel beim FC Astana am Donnerstag (16.50 Uhr) sein Profidebüt geben.

"Letztes Jahr zur selben Zeit war ich gerade in den ersten Wochen Chemotherapie. Ich hätte nicht gedacht, dass ich ein Jahr später mit der ersten Mannschaft reisen würde", wurde Taylor auf der Internetseite der Red Devils zitiert: "Das war mein Traum, seit ich anfing, gegen einen Ball zu treten." Taylor ist seit September wieder im Training und hat schon für Uniteds U23 gespielt.

Manchester ist mit zehn Punkten aus vier Spielen bereits für das Achtelfinale der Europa League qualifiziert. Teammanager Ole Gunnar Solskjaer berief daher 14 Teenager in seinen 18er-Kader, zehn davon sind noch ohne Einsatz im A-Team.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung