Fussball

Europa League: Borussia Mönchengladbach gegen AS Rom - Das 2:1 zum Nachlesen im LIVE-TICKER

Von SPOX

Borussia Mönchengladbach hat sich in der Europa League mit 2:1 gegen die AS Rom durchgesetzt. Marcus Thuram brachte in letzter Sekunde den Siegtreffer. Die Partie könnt Ihr hier bei SPOX im Liveticker nachlesen.

Du willst alle Spiele der Europa League 2019/20 live mitverfolgen? Dann sichere Dir hier und jetzt Deinen Gratis-Monat auf DAZN .

Borussia Mönchengladbach hat in der Europa-League durch den ersten Vorrundensieg seine Chancen auf den Einzug in die Zwischenrunde erheblich verbessert. Nach dem glücklichen 2:1 (1:0) gegen AS Rom haben die Rheinländer vor den beiden letzten Spielen in der Gruppe J eine mittlerweile gute Ausgangsposition für das Rennen um die beiden Zwischenrunden-Plätze.

Ein Eigentor der Gäste durch Federico Fazio brachte die Gastgeber zehn Minuten vor der Pause in Führung. Nachdem der Pechvogel sein Malheur durch den 1:1-Ausgleich (64.) wieder wettgemacht hatte, sorgte Marcus Thuram in der vierten Minute der Nachspielzeit für Gladbachs wichtigen Erfolg.

Europa League: Borussia Mönchengladbach hat alles in der eigenen Hand

Durch den Sieg hat sich die Borussia auf Rang 2 vorgeschoben! Ebenfalls wurde durch den Sieg der direkte Vergleich gegenüber der Roma gewonnen.

PlatzVereinSpieleSiegeUnentschiedenNiederlagenToreDiff.Punkte
1Istanbul Basaksehir F.K.42115:507
2Bor. Mönchengladbach41214:7-35
3AS Rom41217:435
4Wolfsberger AC41125:504

Europa League: Borussia Mönchengladbach gegen AS Rom im LIVE-TICKER - 2:1

  • Tor: 1:0 Fazio (ET/35.), 1:1 Fazio (64.), 2:1 Thuram (90+5.)

90+6.: DAS SPIEL IST AUS!

90+5.: Fürs Jubel bekommen die Ersatzspieler Kramer und Neuhaus die Gelbe Karte! Thuram zieht sein Trikot aus - auch das gibt Gelb.

90+5.: TOOOOOOOOR FÜR GLADBACH!!!! Thuram trifft in letzter Sekunde! Flanke Zakaria, Plea verlängert und Thuram nickt ein. So leicht kann Fußball sein!

90.: Fünf Minuten gibt es obendrauf!

88.: Aus diesem Freistoß ergibt sich ein Konter. Diesen unterbindet der eingewechselte Bensebaini mit einem Foul - auch das macht Gelb.

87.: Santon lässt Thuram auflaufen. Auch dafür gibt es die Gelbe Karte.

86.: Stindl wirft den Ball Perotti zu, damit dieser einen EInwurf ausführen kann, doch dieser schlägt zwei Mal den Ball einfach weg. Unnötige Aktion, die eigentlich Gelb verdient gehabt hätte.

85.: Letzte Auswechslung des Spiels: Bensebaini ersetzt Oscar Wendt.

82.: Benes bringt eine Ecke von links in die Mitte, Ginter steigt hoch und setzt die Kugel per Kopf drüber. Doch die Pfeife des Unparteiischen ertönt ohnehin - angeblich soll sich zuvor Thuram unfair eingesetzt haben.

80.: Letzter Wechsel bei den Römern: Perotti kommt für Pastore ins Spiel.

79.: Gladbach hat erneut umgestellt: Jetzt sieht es nach einem 4-3-3 aus. So gelingt es mittlerweile besser, das Spiel vom eigenen Tor wegzuhalten.

76.: Nächster Wechsel bei den Gästen: Ünder ersetzt Zaniolo.

73.: Leiner marschiert über den rechten Flügel und nimmt dann Neuhaus mit, der direkt auf Thuram weiterleiten will. Weil der Pass aber ungenau ist, muss Thuram das Tempo rausnehmen und zieht deshalb links am Strafraum einfach mal ab. Lopez ist zur Stelle!

73.: Plea kommt für Neuhaus ins Spiel. Damit wird Stindl auf die Zehn zurückgehen.

72.: Jetzt spielt fast nur noch Rom. Die Gäste bekommen die Angriffe aber nicht gut zu Ende gespielt. Währenddessen macht sich Plea für eine Einwechslung bereit.

69.: DIE Möglichkeit für Rom aufs 2:1. Dzeko legt einen Ball klasse auf Kluivert weiter. Der Flügelflitzer geht an Lainer vorbei, haut den Ball aber übers Tor.

67.: Dieser Treffer hatte sich angedeutet. Die Römer wurden in den letzten Minuten immer stärker.

Wieder trifft Fazio - Diesmal für die AS Rom

64.: TOOOOR FÜR ROM! Wieder macht's Fazio, nur diesmal in das Tor der Gladbacher! Ein fragwürdigen Freistoß tritt Kolarov in die Mitte, Fazio rutscht in den Ball und versenkt die Kugel zum Ausgleich.

63.: Der Druck der Römer wird größer! Zaniolo hat rechts im Strafraum etwas Platz, verpasst dann aber den richtigen Moment für einen Abschluss. Weil die Gladbacher aber die Kugel nicht wegbekommen, prallt das Leder beinahe zu Dzeko - Benes klärt in höchster Not!

60.: Bei Ginter müssen erstmal wichtige Daten durchgegangen werden, bevor er wieder auf den Rasen kann. Er ist sichtlich benommen...

59.: Diawara kommt für Mancini ins Spiel.

59.: Das hätte gefährlich werden können... Sommer will den Ball klären, schießt dabei aber Ginter ab. Der Ball geht glücklicherweise ins Aus.

57.: Aus dem Nichts fast das 1:1! Pastore zieht mal aus der Distanz ab. Doch die Rechnung hat er ohne Yann Sommer gemacht. Der Gladbacher Schlussmann fischt den Ball aus dem Winkel.

53.: ... Zakaria kann aber weiter machen.

52.: Kolarov tritt dem grätschenden Zakaria bei seinem Flankenversuch unglücklich aufs Sprunggelenk. Der Schweizer muss behandelt werden, ein weiterer verletzungsbedingter Wechsel bei den Gladbachern wäre natürlich sehr bitter ...

Stindl hat den zweiten Treffer auf dem Fuß

48.: Große Chance für Stindl! Thuram tankt sich durch die Abwehrreihe. Sein Schuss wird abgelockt und endet in einer Bogenlampe. Stindl reagiert am schnellsten und kann sich den Ball sichern. Aus drei Metern trifft er den Ball aber nicht richtig, sodass das Spielgerät ins Aus kullert.

48.: Zum ersten Mal tritt Roms Angreifer Edin Dzeko in Erscheinung! Der Schuss aus 20 Metern ist aber kein Problem für Sommer, der nach rechts abtaucht und die Kugel sicher festhält.

47.: Die Fohlen gehen gleich mutig drauf und können dort den Ball erobern. Doch wie schon in Halbzeit 1 ist der letzte Pass zu ungenau.

46.: Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten! Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.

Europa League: Borussia Mönchengladbach gegen AS Rom im LIVE-TICKER - 1:0 zur Halbzeit

Halbzeit: Bislang ist das ein starker Auftritt der Gladbacher, dementsprechend verdient ist auch die Führung zur Pause! Zwar fehlte den Fohlen gerade beim letzten Pass und im Abschluss lange Zeit etwas die Genauigkeit, durch das aggressive Gegenpressing wurde der Druck allerdings im Laufe der ersten Halbzeit immer größer. Nach einer guten halben Stunde war es dann eine starke Einzelaktion von Thuram, dessen scharfe Hereingabe Roms Innenverteidiger Federico Fazio unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Von den Römern kam unter dem Strich im ersten Durchgang zu wenig, einzig Zaniolo (12.) und Pastore (30.) sorgten für etwas Torgefahr. Wenn es Gladbach in Durchgang zwei gelingt, ihre zahlreichen Umschaltaktionen konsequenter zu Ende zu spielen, könnte es heute mit dem wichtigen Heimerfolg durchaus klappen.

45+1.: Es ist Pause!

45.: Eine Minute wird nachgespielt.

45.: Gelbe Karte für Benes. Neuhaus spielt einen Pass zu ungenau. In diesen rutscht ein Römer dazwischen, den Benes taktisch stellen muss.

41.: Die erste Gelbe Karte des Spiels sieht Mancini. Im Laufduell mit Benes fährt er den Arm aus und trifft ihn ins Gesicht.

37.: Die Borussia macht gleich weiter. Gute Freißstoßchance aus knapp 25 Meter. Doch Benes setzt den Ball knapp übers Tor.

Eigentor nach Thuram-Antritt! Fohlen auf Kurs

35.: TOOOOOR FÜR GLADBACH! Fazio trifft ins eigene Tor! Thuram setzt sich auf links durch. Der Ball kommt scharf auf den ersten Pfosten. Fazio will den Ball ins Aus klären, trifft aber ins eigene Tor!

31.: Große Möglichkeit für Gladbach! Hofmann setzt sich auf links durch und sieht auf Umwegen Neuhaus. Dieser muss den Ball aber noch einmal annehmen, von daher kommen noch zwei Beine der Römer dazwischen.

29.: Wieder ist Sommer zur Stelle! Pastore dribbelt sich durch die Fohlen-Abwehr, doch sein Schuss kommt genau auf den Mann. Damit hat Sommer natürlich kein Problem.

28.: Jantschke geht raus, Jonas Hofmann kommt rein. Somit wird Zakaria in die Dreierkette gehen.

26.: Nächster Versuch der Borussia: Benes zieht ebenfalls aus der Distanz ab. Seinen Schuss kann aber Lopez per Flugparade abfangen.

24.: Bei Toni Jantschke zwickt es. Vielleicht könnte es für ihn nicht weiter gehen.

20.: Die Borussia macht es bislang sehr ordentlich. Das einzige Manko ist das Herausspielen von Chancen. Der letzte Pass stimmt noch nicht.

Fast das 1:0! Zakaria trifft die Latte

16.: Fast das 1:0! Zakaria schießt aus 20 Metern aufs Tor. Der Ball streift sogar leicht die Latte. Den hätte Lopez nicht gehabt...

15.: Ein leichtfertiger Ballverlust von Neuhaus bleibt folgenlos, weil Veretout etwas zu eigensinnig abschließt, aber das Leder dabei nicht voll trifft - harmlos!

13.: Stindl probiert es mal aus 25 Metern. Sein Schuss geht aber zwei, drei Meter am Tor vorbei.

11.: Erste Chance für die AS Rom. Nach einer Ecke kommt Zaniolo zum Kopfball, sein Versuch geht knapp übers Tor.

10.: Sommer klärt in letzter Sekunde eine Kopfballablage von Dzeko in die Spitze. Gute Aktion des Gladbacher Schlussmanns!

9.: Die Gladbacher spielen heute übrigens zum ersten Mal überhaupt in dieser Formation zusammen. So hakt es noch ein bisschen in der Abstimmung.

8.: Erster Konterversuch der Fohlen: Thuram setzt sich auf Rechts gegen zwei Verteidiger durch und bedient Wendt auf dem linken Flügel, dessen scharfe Hereingabe Stindl aber nicht verwerten kann. Am Ende begeht der Gladbacher Kapitän ein Stürmerfoul und die Gefahr ist gebannt.

7.: Ginter probiert es mal mit einem langen Ball in die Spitze, Lopez spielt aber gut mit und klärt außerhalb des Sechzehners ins Seitenaus.

6.: Nach einem kurzen Anfangshoch konzentrieren sich die Römer nun aufs Verteidigen.

3.: Beide Mannschaften wollen hier die Initiative übernehmen und gehen deshalb früh drauf.

1.: Der Ball rollt!

Borussia Mönchengladbach gegen AS Rom: Die Aufstellungen

  • Borussia Mönchengladbach: Sommer - Ginter, Jantschke, Elvedi - Lainer, Zakaria, Benes, Wendt - Neuhaus - Stindl, Thuram
  • AS Rom: Pau Lopez - Santon, Smalling, Fazio, Kolarov - Mancini, Veretout - Kluivert, Pastore, Zaniolo - Dzeko

Europa League: Borussia Mönchengladbach gegen AS Rom im LIVE-TICKER - Vor Beginn

Vor Beginn: Die Mannschaften betreten den Platz. Gleich geht es los!

Vor Beginn: In der Startelf der Giallorossi gibt es gegenüber dem 2:1 gegen Neapel zwei Veränderungen: Davide Santon und Federico Fazio beginnen anstelle von Mert Cetin und Leonardo Spinazzola (beide nicht im Kader).

Vor Beginn: Fohlen-Coach Marco Rose verändert seine Mannschaft nach dem 2:1-Erfolg gegen Bayer Leverkusen auf drei Positionen: Im Derby wurden sie noch eingewechselt, heute stehen Zakaria, Stindl und Benes in der Startelf. Christoph Kramer und Jonas Hofmann weichen dafür auf die Bank, Patrick Herrmann steht dagegen nicht im Kader.

Vor Beginn: Wenn AS Rom zuletzt im Europapokal zu Auswärtsspielen antrat, war das selten von Erfolg geprägt. Die Roma verlor sieben der vergangenen zehn Gastspiele (ein Sieg, zwei Remis) - den einzigen Sieg in diesem Zeitraum gab es im November 2018 in der CL-Gruppenphase bei ZSKA Moskau (2:1).

Vor Beginn: Die Borussia ist seit sechs Heimspielen im Europapokal sieglos (drei Remis, drei Niederlagen) - die längste Durststrecke der Fohlen auf europäischer Ebene.

Vor Beginn: "Wir müssen gut verteidigen und wollen mit unseren Fans im Rücken aber auch angreifen", gab Gladbach-Trainer Marco Rose die Devise vor. Dabei kann Rose glücklicherweise auf ein sich lichtendes Fohlen-Lazarett blicken. Raffael, Ibrahima Traore, Jonas Hofmann, Tobias Strobl und auch Matthias Ginter kehrten zuletzt nach Verletzungen wieder zurück in den Kader. Lediglich Breel Embolo wird der Borussia gegen die Roma fehlen.

Vor Beginn: Besonders gegen die Roma war eine tüchtige Portion Glück dabei. Nur dank eines unberechtigten Handelfmeters in der Nachspielzeit, den Kapitän Lars Stindl zum 1:1 versenkte, kam die Borussia in der ewigen Stadt mit einem blauen Auge noch davon.

Vor Beginn: Gestartet sind die Gladbacher bei ihrer Rückkehr nach Europa mit einer peinlichen 0:4-Heimpleite gegen den Wolfsberger AC. Es folgten zwei dürftige Auftritte bei Basaksehir und in Rom, die jedoch unterm Strich zwei Punkt einbrachten.

Vor Beginn: In der Bundesliga hui, in der Europa League noch pfui. So oder so ähnlich könnte das Zwischenfazit der aktuellen Saison von Borussia Mönchengladbach lauten. Während die Elf vom Niederrhein in der Liga vom Platz an der Sonne grüßt, droht ihr in der Europa League der frühe K.o. nach zwei sehr mageren und einem Blamablen Auftritt.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum 4. Spieltag in der Europa League und zur Begegnung zwischen dem Bundesliga-Tabellenführer Borussia Mönchengladbach und der AS Roma. Anstoß der Partie im Gladbacher Borussia Park ist um 21 Uhr.

Borussia Mönchengladbach gegen AS Rom im TV und Live-Stream verfolgen

Ihr habt mehrere Möglichkeiten, das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und der AS Roma live im TV oder Live-Stream mitzuverfolgen.

  • DAZN: Der Streamingdienst DAZN ist seit der vergangenen Saison die Heimat der Europa League. DAZN zeigt alle Spiele der Europa League live und in voller Länge und bietet darüber hinaus zu den jeweils um 18.55 Uhr und 21 Uhr parallel stattfindenden Spielen eine Konferenzschaltung an. DAZN kostet im Monat 11,99 Euro oder im Jahr 119,99 Euro und ist jederzeit kündbar.
  • RTL: Der Privatsender zeigt während der Gruppenphase pro Spieltag ein Spiel mit deutscher Beteiligung im Free-TV. Am 4. Spieltag fiel die Wahl des Senders auf das Spitzenspiel zwischen Gladbach und Rom. Darüber hinaus bietet RTL über das kostenpflichtige Streamingportal TVNOW einen Livestream zum Spiel an. TV NOW kostet im Monat 4,99 Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung