Fussball

Europa League: Basaksehir - Borussia Mönchengladbach im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX
Borussia Mönchengladbach steht gegen Basaksehir unter Druck.

Am 2. Spieltag der Europa League ist Borussia Mönchengladbach bei Basaksehir nicht über ein Remis in letzter Sekunde hinausgekommen. Hier könnt Ihr das Spiel im Live-Ticker noch einmal nachlesen.

Du willst alle Spiele der Europa League im Livestream sehen? Dann hole dir jetzt DAZN und sei einen Monat lang gratis mit dabei!

Europa League: Basaksehir - Borussia Mönchengladbach im LIVE-TICKER zum Nachlesen: 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Visca (55.), 1:1 Herrmann (90.+1.).

Nach dem Spiel: Nun steht als nächstes der letzte Liga-Spieltag vor der Länderspielpause an. Basaksehir muss am Sonntag um 18 Uhr bei Gaziantep ran, Gladbach am selben Tag, allerdings um 13:30 Uhr zuhause gegen den FC Augsburg.

Nach dem Spiel: Wobei dieser Punkt beide nicht so recht weiterbringt, denn sie stehen nun punkt- und torgleich in der Tabelle der Gruppe J auf Rang 3. Sie hatten sogar noch Glück, dass auch das Komplementärspiel zwischen dem Wolfsberger AC und der AS Rom mit 1:1 endete. Die teilen sich weiter den ersten Platz.

Nach dem Spiel: Das war ein Punkt der Moral für die Borussia, aber auch ein Ergebnis, das dem Spielverlauf entspricht. Und das, was wir im Halbzeitfazit noch vorausgesagt haben, bewahrheitete sich: Eine Einzelaktion, in dem Fall der feine Pass von Crivelli vor dem 1:0, und dann eine Standardsituation beim 1:1 sorgten für Tore. Hauptsache nicht verloren, werden sich beide Teams sagen.

90.+5.: In den zwei Minuten danach passiert jedoch nichts mehr und so pfeift Stuart Atwell nach 94 Minuten ab. Istanbul Basaksehir und Borussia Mönchengladbach trennen sich Unentschieden, 1:1.

90.+3.: Was für Jubelszenen vor dem kleinen Gladbacher Gästeblock, dieser Ausgleich löst sämtliche Anspannung bei allen Borussen. Das war richtig wichtig!

90.+1.: TOOOR! Basaksehir - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 1:1. Patrick Herrmann gleicht in der Nachspielzeit für die Fohlen aus! Raffael tritt den Freistoß aus dem rechten Halbfeld in Richtung langen Pfosten, dort köpft der eine Joker, nämlich Ramy Bensebaini die Kugel an die Latte. Von dort springt sich Herrmann vor die Füße, der nur noch einzuschieben braucht.

90.+1.: Vier Minuten werden noch nachgespielt, die Borussia hat nach einem Foul von Gulbrandsen an Elvedi einen Freistoß im Halbfeld.

89.: Dritte und letzte Auswechslung bei den Türken: Irfan Can macht Platz für Mehmet Topal.

86.: Die Gelbe Karte für Fredrik Gulbrandsen ist maximal ein Schönheitsfehler. Sie geht dennoch in Ordnung, denn er tritt Denis Zakaria in die Beine.

84.: Junge Junge, da ist aber auch schon eine Menge Frust dabei: Stefan Lainers Kopfball nach einer Kerze landet bei Basaksehirs Kapitän Mahmut, der von Patrick Herrmann im wahrsten Sinne des Wortes umgerissen wird. Da kann es gar nichts anderes geben als die berechtigte Gelbe Karte.

83.: Und sie verhalten sich bei eigenem Ballbesitz sehr clever, lassen die Kugel und den Gegner laufen. Die haben aber auch wirklich gar keinen Stress heute Abend.

81.: Man kann den Gastgebern bis hierher jedoch ein richtiges Kompliment aussprechen: Sie verteidigen geschlossen und diszipliniert, das muss man wirklich sagen. Da ist kaum ein Durchkommen.

78.: Die Hausherren tauschen zum zweiten Mal: Enzo Crivelli, der die Vorlage zum bislang einzigen Tor gab, hat Feierabend. Der Ex-Hamburger Eljero Elia tritt seinen Dienst an.

78.: Basaksehir fast auf dem Weg zum 2:0. Mahmut legt clever auf den rechten Flügel zu Junior Caicara, der vom Strafraumeck in die Mitte passt. Gulbrandsen muss den Ball direkt nehmen, trifft ihn jedoch nicht sauber. So hoppelt die Kugel am linken Pfosten vorbei.

76.: Dritter und letzter Wechsel bei den Gästen: Oscar Wendt eilt vom Rasen, Ramy Bensebaini kommt für die Schlussviertelstunde.

75.: Die Fohlen wirken nicht, als hätten sie noch die zündende Idee oder die nötige Durchschlagskraft nach vorne. Fast ein bisschen wie ihr Rivale Bayer Leverkusen beim Gastspiel am Dienstagabend bei Juventus Turin, das sie mit 0:3 verloren.

73.: Gulbrandsen hat eine gute Idee und sieht, dass Crivelli in Lauerstellung steht. Der Norweger passt den Ball von links scharf in die Mitte, aber Sommer passt auf und fängt den Pass mit dem rechten Fuß rechtzeitig ab.

71.: Die letzten 20 Minuten sind angebrochen. Gelingt Gladbach zumindest noch der Ausgleich? Oder gibt es nach dem 0:4 gegen den Wolfsberger AC die zweite Nullnummer, tore- und punktetechnischer Natur in Folge?

68.: Die Gastgeber wittern nach einem eigenen Eckball ein strafbares Handspiel eines Gladbachers. Doch in der Zeitlupe ist allerhöchstens ein Handspiel von ihrem Innenverteidiger Skrtel zu erkennen.

65.: Fredrik Gulbrandsen, der letzte Saison noch bei RB Salzburg unter Marco Rose spielte, versucht es mal aus 25 Metern mit einem Linksschuss. Aber Yann Sommer ist aufmerksam und fischt den halbhohen Ball sicher.

64.: Das war auch Kramers letzte Aktion, er wird für Patrick Herrmann ausgewechselt. Es wird nun offensiver bei den Gästen.

63.: Gelbe Karte für Christoph Kramer, und das auch zurecht. Er tritt Irfan Can voll von hinten in die Beine, der Ball war da schon weg.

61.: Das ganz große Tempo war in dieser Partie ja ohnehin nie vorhanden, doch jetzt ist auch noch das kleine bisschen Action völlig raus. Das wird eine ganz zähe letzte halbe Stunde, wenn das so weitergeht.

58.: Jetzt natürlich, wie immer bei Rückständen die Frage, wie geht die andere Mannschaft, in dem Fall Gladbach damit um? Einfacher wird die Aufgabe jetzt ganz sicher nicht.

55.: TOR! ISTANBUL BASAKSEHIR - Borussia Mönchengladbach 1:0. Aus dem Nichts die Führung für die Hausherren! Wendt leistet sich auf links einen folgenschweren Ballverlust gegen Enzo Crivelli, der blitzschnell die Situation erfasst und aus dem Fußgelenk den Ball in den Lauf von Edin Visca spielt. Der hat im Sechzehner nur noch Yann Sommer vor sich und netzt ganz cool flach rechts unten ein.

53.: Nächste Gelbe Karte, diesmal wird Nico Elvedi bestraft. Der Schweizer Innenverteidiger hatte mit seiner Grätsche an der Mittellinie nicht den Ball, dafür Enzo Crivelli erwischt.

52.: Beim daraus resultierenden Eckball kommt Lainer am Elfmeterpunkt frei zum Kopfball, doch der ist zu mittig angesetzt. So kann Mert die Kugel abklatschen.

51.: Embolo geht auf links ab und lässt mit einem Ballkontakt drei Gegenspieler aussteigen. Doch Skrtel heftet sich an seine Fersen und spitzelt den Ball ins Toraus.

48.: Gut zwei Minuten nach Wiederanpfiff hat Gladbach wieder mal einen Eckball, doch der bringt, wie auch die zuvor, nichts ein.

46.: Bei der Borussia gibt es die erste Auswechslung: Alassane Plea kann nach dem Foul von Crivelli Ende des ersten Spielabschnitts nicht mehr mitmachen. Raffael ersetzt ihn. Und auch bei den Hausherren gibt es einen verletzungsbedingten Wechsel: Danijel Aleksic muss raus, Azubuike Okechukwu soll ihn vertreten.

46.: Basaksehir stößt an, die zweiten 45 Minuten laufen!

Halbzeit: Die Mannschaften kommen allmählich zurück auf den Rasen, in wenigen Momenten geht es also weiter.

Halbzeit: Optisch sind die Gladbacher Borussen überlegen, allein es fehlten die klaren Chancen. Die hatte wiederum die Heimmannschaft, schloss jedoch nicht gut genug ab. Beide spielen abwartender als erwartet, dennoch kann man sich das Geschehen auf dem Platz definitiv anschauen. Gut möglich, dass diese Partie durch eine Einzelleistung oder einen Standard einen Sieger hervorbringt.

45.+3.: Zumindest jetzt ist der Unparteiische konsequent und lässt die verlorene Spielzeit nachspielen. Doch nach 48 Minuten ist Pause. Zwischen Istanbul Basaksehir und Borussia Mönchengladbach steht es 0:0.

45.+2.: Noch einmal ein Abschluss aus der Distanz, diesmal durch Zakaria. Doch den fängt sich Mert ganz locker.

45.+1.: Zwei Minuten werden in dieser ersten Halbzeit noch nachgespielt, mindestens.

45.: Unglückliche Aktion von Aleksic, der bei einem Zusammenstoß mit Embolo an der Mittellinie ungebremst auf den Unterarm fällt. Auch das tat ordentlich weh.

43.: Plea musste danach jetzt fast zwei Minuten behandelt werden und humpelt sichtlich angeschlagen. Hoffentlich kommt er nochmal wieder.

42.: Auf der anderen Seite bekommt Crivelli für ein härteres Vergehen keine Karte. Da darf man schon fragen, wo denn die Linie des Schiedsrichters liegt. Stringent ist sie jedenfalls nicht.

40.: Breel Embolo sieht nach einem Zweikampf mit Basaksehir-Kapitän Mahmut an der Mittellinie die Gelbe Karte. Er ist sichtlich unglücklich mit dieser Entscheidung, da kann man ihn auch verstehen. Das war nicht mehr als ein handelsüblicher Kontakt von zwei Beinen, die um den Ball kämpfen.

39.: Jetzt drücken die Gäste nochmal aufs Tempo, die Schlussphase der ersten Halbzeit wird eingeläutet. Sie attackieren nun deutlich eher und versuchen einen frühen Ballverlust zu erzwingen.

36.: Bester Mann auf dem Platz ist aber Yann Sommer! Diesmal entschärft er einen Flatterball von Irfan Can aus über 30 Metern, der plötzlich einen Knick in der Flugbahn macht.

34.: Auf Gladbacher Seite fällt der unglückliche Auftritt von Florian Neuhaus auf. Der U21-Vize-Europameister probiert viel, verliert aber auch oft den Ball. Zumindest nach hinten arbeitet gut mit, ist quasi überall zu finden.

31.: Thuram geht im Basaksehir-Strafraum zu Boden, verhalten fordern die Borussen einen Elfmeter. Doch der Kontakt reichte schon in der Realgeschwindigkeit nicht für einen Elfmeter, den Eindruck bestätigt just auch die Zeitlupe.

30.: Eine halbe Stunde gespielt, es ist kein schlechtes, aber eben auch kein gutes Spiel. Die Borussia ist sichtlich bemüht, hatte aber bis auf den Kopfball von Thuram noch keine echte Chance. Sommer im VfL-Tor musste dagegen schon zwei Mal ran, eine Führung für die Gastgeber wäre aber auch schmeichelhaft.

25.: Eben jener Junior Caicara unterbindet den Gegenstoß mit einem absichtlichen Handspiel. Das zieht auch eine Gelbe Karte nach sich, wenn man als Spieler auf dem Boden liegt, so wie in diesem Fall.

24.: Kaum sagt man's, schon wird's wieder brenzlig! Wieder ist es Junior Caicara mit der guten Idee, der den Ball zu Visca spitzelt. Der ist im Sechzehner auf halbrechts frei durch und hat nur noch Sommer vor sich. Doch der behält auch in diesem Duell die Oberhand, wehrt den Abschluss mit der Brust ab.

23.: Von den Türken ist offensiv schon seit mehr als zehn Minuten kaum etwas zu sehen. Das Spiel findet weitestgehend in ihrer Hälfte statt, mit Gladbach im Ballbesitz.

21.: Riesenchance für die Fohlen! Kramer flankt von der rechten Seite aus dem Stand auf den Elfmeterpunkt und findet dort Thuram. Der köpft den Ball mit Wucht aufs Tor, jedoch zu zentral, sodass Mert die Kugel über die Latte wischt.

19.: Nächster Eckball für Gladbach, diesmal auf der anderen Seite. Schon der insgesamt dritte nach nicht mal 20 Minuten. Neuhaus fällt der abgewehrte Ball vor die Füße und er schlenzt den Ball aufs lange Eck. Der Schuss wird abgefälscht und landet dann an Poncks ausgestrecktem Arm. Doch die Distanz war so kurz, dass Schiri Atwell zu Recht weiterlaufen lässt.

17.: Wendt erarbeitet sich auf seiner linken Außenbahn im Laufduell gegen Ponck einen Eckball. Der ist nicht allzu schlecht, aber Mert klatscht die Kugel mit einer Hand ins Seitenaus.

DAZN zeigt alle Spiele der UEFA Europa League live und in voller Länge. Ob Gladbach, Frankfurt oder Wolfsburg? Hier verpasst Ihr keine Sekunde!

15.: Den fälligen Freistoß aus 22 Metern in zentraler Position jagt Plea jedoch direkt in die Mauer. Auch der Nachschuss ist nicht wirklich gefährlich, sondern kullert auf der äußeren Fünfmeterraumlinie links am Kasten vorbei.

13.: Jetzt ist Martin Skrtel, der eben noch einen üblen Tritt abbekommen hat, selbst der Übeltäter: Er rammt Plea von hinten um und erhält dafür die erste Verwarnung der Partie.

12.: Das Tempo ist in dieser Anfangsphase nicht allzu hoch. Man hat das Gefühl, dass sich beide Teams noch etwas belauern und schauen, was das andere macht. Thuram versucht den Doppelpass im Strafraum diesmal mit Plea, aber Mert im Basaksehir-Tor passt auf und schnappt sich die Kugel.

10.: Lainer spielt einen verzögerten Doppelpass mit Thuram, verpennt dann jedoch das Abspiel des französischen Neuzugangs im Strafraum und kommt gegen den zurück gelaufenen Mahmut zu spät und erwischt ihn am Sprunggelenk.

8.: Neuhaus steigt Skrtel mit gestrecktem Bein auf den Unterschenkel. Da muss selbst der beinharte slowakische Abwehrrecke auf die Zähne beißen, das tat weh. Glück für Neuhaus, dass es dafür keine Karte gab.

5.: Spätestens jetzt dürften alle Sinne bei den Gästen geschärft sein, da waren sie auch im Kollektiv unaufmerksam. Allzu oft dürfen sie sich das nicht erlauben.

3.: Hallo wach in der Borussia-Abwehr, bitte! Junior Caicara flankt den Ball fast von der rechten Eckfahne ans hintere Strafraumeck, dort legt Mahmut zu Aleksic ab, der es mit dem Volley aus der Drehung versucht. Der Ball fliegt halbhoch aufs kurze Eck, doch Sommer verhindert mit einer Flugeinlage den Führungstreffer.

2.: Elvedi liegt am Boden, nachdem er im Luftduell von Crivelli im Gesicht getroffen wurde. Klassischer Zusammenprall, keineswegs bösartig und nach kurzem Schütteln geht es für den Schweizer auch weiter.

1.: Gladbach stößt an, der Ball rollt am Bospurus!

Vor Beginn: Die Mannschaften, angeführt vom englischen Schiedsrichter Stuart Attwell und seinem Gespann, betreten den Rasen im Basaksehir-Fatih-Terim-Stadion. Jetzt gibt's die Hymne und danach die Seitenwahl. In wenigen Momenten geht es also los.

Vor Beginn: In Sachen Pflichtspielen ist die Bilanz im Direktvergleich noch blank. Es ist das erste Aufeinandertreffen beider Clubs, in dem es auch um etwas geht. Jedoch bestritten die Fohlen im Juli einen Testkick gegen den türkischen Vizemeister und gingen dort mit 5:1 als klarer Sieger vom Platz. Die Tore erzielten seinerzeit Stefan Lainer, Laszlo Benes (fällt heute mit Oberschenkelverhärtung aus), der inzwischen zum FC Bayern München abgewanderte Mickael Cuisance, U-19 Stürmer Jacobo Italiano und Raffael. Für Basaksehir traf der Ex-Hannoveraner Mevlüt Erdinc.

Vor Beginn: Zumindest in Hoffenheim spielte auch die befreite Seele mit, die es nach dem Debakel im ersten Europa-League-Spiel gegen den Wolfsberger AC, auch wieder brauchte. Denn bei diesem 0:4 durfte man an der Tauglichkeit der Mannschaft für diesen Wettbewerb zweifeln. Deswegen gab es auch die klare Ansage vom Trainer Marco Rose: "Wenn wir in diesem Wettbewerb überwintern wollen, müssen wir anfangen zu punkten." Und das am besten heute.

Vor Beginn: Den Saisonstart von Borussia Mönchengladbach kann man mit 13 Punkten auch sechs Spielen definitiv in die Kategorie "gelungen" packen. Vor allem deshalb, weil alle vier Pflichtspiele, die auswärts stattfanden (eins davon im DFB-Pokal in Sandhausen) in dieser Saison gewonnen wurden.

Vor Beginn: International ist der Club des türkischen Präsidenten dementsprechend ein fast noch unbeschriebenes Blatt. Der Start in diese Europa-League-Saison ging für das Team vom Bospurus beim 0:4 bei der AS Rom deftig in die Hose. Da nutzte auch die Erfahrung von so bekannten Spielern wie Gael Clichy, Martin Skrtel, Arda Turan, Eljero Elia, Gökhan Inler, Mehmet Topal, Demba Ba oder Robinho auch nichts. Das war auch schon im letzten Jahr der Fall, da war nach der Gruppenphase Schluss.

Vor Beginn: International ist der Club des türkischen Präsidenten dementsprechend ein fast noch unbeschriebenes Blatt. Der Start in diese Europa-League-Saison ging für das Team vom Bospurus beim 0:4 bei der AS Rom deftig in die Hose. Da nutzte auch die Erfahrung von so bekannten Spielern wie Gael Clichy, Martin Skrtel, Arda Turan, Eljero Elia, Gökhan Inler, Mehmet Topal, Demba Ba oder Robinho auch nichts. Das war auch schon im letzten Jahr der Fall, da war nach der Gruppenphase Schluss.

Vor Beginn: Istanbul Basaksehir wurde erst 2014 gegründet, legte aber dann dank der Unterstützung vom Staatsoberhaupt Recep Tayip Erdogan einen rasanten Aufstieg hin, der im Sommer sogar in der Vize-Meisterschaft mündete. Anders als der Club selbst ist die Mannschaft alles andere als jung. Mit 29,15 Jahren im Schnitt ist sie die viertälteste in dieser Europa-League-Saison. Der jüngste Profi im Kader ist der vom Hamburger SV ausgeliehene Berkay Özcan mit 21 Jahren. Gerade einmal elf der 25 für diesen Wettbewerb gemeldeten Spieler sind unter 30.

Vor Beginn: Basaksehirs Trainer Okan Buruk nimmt nach der gelungenen Generalprobe für dieses Spiel, dem 5:0-Sieg gegen Cayuk Rizespor am letzten Freitag, eine Änderung vor: Ponck beginnt in der Innenverteidigung anstelle von Alexandru Epureanu. Borussia Mönchengladbachs Coach Marco Rose schickt dieselbe Elf aufs Feld, die am Samstag mit 3:0 bei der TSG Hoffenheim gewann. Die spielt ja bekanntlich auch Offensivfußball - genau wie der heutige Gegner, was der Borussia definitiv entgegenkommen dürfte.

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da. So gehen die Folge die Aufgabe in Istanbul an:

  • Basaksehir: Mert - Junior Caicara, Skrtel, Ponck, Clichy - Tekdemir, Irfan Can - Visca, Aleksic, Gulbrandsen - Crivelli
  • Gladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt - Zakaria - Neuhaus, Kramer - Embolo - Thuram, Plea

Vor Beginn: Das gilt allerdings auch für den türkischen Erstligisten, der gegen die AS Roma ebenfalls ein 0:4 hinnehmen musste.

Vor Beginn: Die Gladbacher stehen nach der herben 0:4-Klatsche gegen den Wolfsberger AC am 1. Spieltag schon gehörig unter Druck. Um die Chancen auf die K.o.-Runde zu wahren, braucht es gegen Basaksehir eigentlich einen Sieg.

Vor Beginn: Schiedsrichter ist Stuart Attwell aus England. Ihm stehen Constantine Hatzidakis, Daniel Richard Cook und Andrew Madley zur Seite.

Vor Beginn: Die Partie zwischen Basaksehir und Borussia Mönchengladbach wird um 18.55 Uhr im Basaksehir Fatih Terim Stadium angepfiffen.

 

Basaksehir - Borussia Mönchengladbach heute im Livestream verfolgen

Falls Ihr die Partie live sehen möchtet, sei Euch der Streamingdienst DAZN empfohlen. Dort wird sie live und exklusiv in voller Länge übertragen.

DAZN zeigt übrigens jedes Spiel der Europa League im Livestream. Außerdem hat das "Netflix des Sports" unter anderem zahlreiche Partien der Champions League im Programm.

Europa League: Die Tabelle der Gruppe J

Nach einem Spieltag ist in der Tabelle natürlich noch alles offen - auch wenn gerade die Torverhältnisse eine klare Sprache sprechen.

PlatzMannschaftDifferenzPunkte
1AS Rom43
2Wolfsberger AC43
3Basaksehir-40
4Borussia Mönchengladbach-40
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung