Fussball

AS Rom gegen Borussia Mönchengladbach heute im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX

Am 3. Spieltag der Europa League holt Borussia Mönchengladbach einen späten und glücklichen Punkt beim AS Rom. Hier im LIVE-TICKER könnt ihr das Ganze noch einmal Nachlesen.

Jetzt den kostenlosen Probemonat von DAZN sichern und AS Rom gegen Borussia Mönchengladbach live in voller Länge sehen!

AS Rom - Gladbach heute im LIVE-TICKER: 1:1 (1:0)

Tore: 1:0 Zaniolo (32.), 1:1 Stindl (HE / 90.+5.)

Nach Abpfiff: Vielen Dank für Ihr Interesse an der Europa League! Bis demnächst.

Nach Abpfiff: Für die Giallorossi geht es am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr vor heimischer Kulisse gegen den AC Mailand weiter. Mönchengladbach empfängt zeitgleich die Frankfurter Eintracht.

Nach Abpfiff: In der Tabelle lässt dieser eine Punkt die Hoffnungen der Borussia leben. Da im Parallelspiel Basaksehir gegen Wolfsberg mit 1:0 siegte, hat die Rose-Mannschaft noch alle Chancen. Als Letzter beträgt der Rückstand auf den zweiten Rang, den aktuell Wolfsberg punktgleich vor den Türken belegt, zwei Zähler. Die Roma ist mit fünf Punkten Erster.

Nach Abpfiff: Ein Spiel, das gut begann, im Laufe der ersten Hälfte zu Gunsten der Roma kippte und bis zum Ende nach einem Heimsieg aussah, endet tatsächlich noch mit einer Punkteteilung. Traurig allerdings, dass es sich beim Elfmetertreffer der Fohlen um eine krasse Fehlentscheidung handelte. Der Punkt ist mehr als glücklich, eigentlich sogar total unverdient, da die Hausherren unter dem Strich die bessere Mannschaft waren und in der Schlussphase das Spiel entscheiden konnten.

90.+7. Und jetzt ist Schluss im Olimpico.

90.+5. Tooooooor! AS Rom - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 1:1. Lars Stindl bleibt ganz cool, schickt Pau Lopez in die rechte Ecke, den Ball versenkt er allerdings flach im linken Eck! Unfassbar!

90.+4. Chris Smalling blockt den Ball im Strafraum mit dem Gesicht ab. Der Unparteiische hat da aber eine Hand gesehen. Die Borussia bekommt nun einen Elfmeter und die Riesenchance auf einen Punkt. Chris Smalling sieht zusätzlich noch die Gelbe Karte ...

90.+2. Es läuft bereits die zweite Minute der Nachspielzeit. Mirko Antonucci holt sich nochmal die Gelbe Karte ab.

90. Auf der anderen Seite bietet sich für Alessandro Florenzi die Chance, das Spiel zu entscheiden. Nach einem Dzeko-Zuspiel kommt der Roma-Kapitän zentral aus zwölf Metern zum Abschluss, hat aber Pech, dass Denis Zakaria noch dazwischenspringt und zur Ecke blockt.

89. Nach einer Benes-Ecke versucht es Jonas Hofmann nochmal aus der Distanz. Sein Schuss aus 20 Metern halbrechter Position ist aber schlecht. Der Ball fliegt weit über das Tor.

87. Die letzten Minuten laufen bereits. Gladbach will, aber kann nicht. Es wird wohl nicht über die Gruppenphase hinaus reichen. Nur ein Zähler aus drei Spielen ist dann auch einfach zu wenig.

85. Trotz einem dringend benötigtem Treffer, gelingt es den Fohlen nicht mehr für Gefahr zu sorgen. Zu harmlos und vor allem zu durchschaubar sind die Offensivaktionen der Borussia.

84. Letzter Wechsel bei der Roma: Und jetzt kommt Kapitän Alessandro Florenzi für Justin Kluivert ins Spiel.

81. Stefan Lainer sieht für ein taktisches Foul an Aleksandar Kolarov die Gelbe Karte.

79. Wir sind bereits in der Schlussphase dieser Partie, die noch immer nicht entschieden ist. Was hat Gladbach noch zu bieten. Das Risiko sollte langsam aber sicher erhöht werden.

77. Auch die Hausherren bringen nochmal einen frischen Mann: Torschütze Nicolo Zaniolo darf duschen. Für ihn kommt Mirko Antonucci ins Spiel.

77. Letzter Wechsel bei der Borussia: Auch Lars Stindl kommt nun ins Spiel. Für ihn geht Breel Embolo vom Feld.

76. Zweiter Wechsel beim Bundesliga-Tabellenführer: Für Christoph Kramer kommt Laszlo Benes ins Spiel.

72. Justin Kluivert sieht für ein überhartes Einsteigen ins Duell mit Christoph Kramer die Gelbe Karte.

70. Im Parallelspiel steht es zwischen Basaksehir und Wolfsberg noch 0:0. Der österreichische Vertreter würde den Vorsprung auf Schlusslicht Gladbach beim aktuellen Stand auf vier Punkte ausbauen. Die Borussia muss heute dringend punkten!

68. Die Platzverhältnisse werden zunehmend schlechter. Pässe erfolgreich an den Mitspieler zu bringen, wird nun zur Herausforderung.

65. Ramy Bensebaini kann den flinken Justin Kluivert nur per Foul stoppen. Der Linksverteidiger sieht anschließend Gelb und muss sich in der restlichen Spielzeit etwas zurückhalten.

62. Und auch Paulo Fonseca nutzt die Unterbrechung für einen ersten Wechsel: Der Argentinier, Diego Perotti, ersetzt seinen Landsmann, Javier Pastore.

62. Erster Wechsel bei der Borussia: Für Patrick Herrmann kommt nun Jonas Hofmann ins Spiel.

60. Borussia Mönchengladbach ist bemüht und bringt es auch auf 53 Prozent Ballbesitz. Es fehlen gegen defensiv gut geordnete Italiener aber die Ideen.

58. Christoph Kramer spielt einen Steilpass auf Patrick Herrmann. Auch in diesem Fall wird der Ball etwas zu schnell. Der spanische Schlussmann auf Seiten der Roma kommt rechtzeitig aus dem Tor und klärt die Situation.

56. Die Giallorossi haben das Spiel im Griff und machen den reiferen Eindruck. Trotzdem sollte man die Fohlen noch lange nicht abschreiben. Eine gelungene Aktion könnte den Spielverlauf komplett verändern.

53. Es deutet sich ein erster Wechsel bei den Gästen an: Jonas Hofmann, Laszlo Benes und Lars Stindl machen sich intensiv warm. Gut möglich, dass einer der drei Offensivspieler in Kürze ins Spiel kommen wird.

51. Ramy Bensebaini übernimmt den Freistoß aus 17 Metern halbrechter Position, kann die Kugel allerdings nicht über die Mauer schlenzen. Da war wesentlich mehr möglich.

50. Jordan Veretout stoppt Florian Neuhaus kurz vor der Strafraumgrenze per Foul. Neben der ersten Gelben Karte der Partie, bietet sich zusätzlich eine gute Möglichkeit auf den Ausgleich ...

48. Die erste Chance der zweiten Hälfte gehört der Borussia: Florian Neuhaus flankt flach von links in den Lauf von Patrick Herrmann. Auf dem nassen Rasen kommt das Zuspiel dann allerdings etwas zu scharf, sodass Hermann aus einer leichten Drehung nicht präzise abschließen kann. Der Ball rollt links am Tor vorbei ins Aus.

46. Der Ball rollt wieder. Unverändert starten die Teams in den zweiten Abschnitt.

Halbzeit: In einer über weite Strecken ausgeglichenen ersten Hälfte, kamen beide Seiten zu Torchancen, verteidigten aber überwiegend sehr clever und leidenschaftlich. Nach einer halben Stunde kippte das Spiel dann durch einen Treffer von Nicolo Zaniolo zu Gunsten der Giallorossi. Die Borussia wirkte anschließend etwas verunsichert und verlor die Kontrolle. Das Spiel ist allerdings noch lange nicht entschieden. Marco Rose wird sein Team nun auf die zweite Hälfte vorbereiten. Wir sind rechtzeitig wieder für Sie da.

45.+3. Und jetzt ist Halbzeit in der italienischen Hauptstadt.

45.+1. Wir sind bereits in der Nachspielzeit, die zwei Minuten betragen wird. Die Pause wird den Gästen sicherlich guttun ...

43. Die letzten Minuten laufen bereits in Durchgang eins! Mönchengladbach wirkt seit dem Gegentreffer etwas verunsichert und leistet sich mehr Fehler im Spielaufbau.

41. Der Rasen wird durch den durchgehenden Regen immer tiefer und rutschiger. Die Bedingungen werden nicht besser, aber in solchen Spielen ist dann über den Kampf vieles möglich.

39. Wir sind bereits in der Schlussphase der ersten Hälfte. Wird der Ball vor der Pause noch ein weiteres Mal in einem der beiden Tore einschlagen?

36. Die Fohlen müssen nun aufpassen nicht einen weiteren Gegentreffer zu kassieren. Nach sehr guter Leistung in der ersten halben Stunde, sollten die Gäste noch nicht zu viel riskieren.

35. Yann Sommer muss ein weiteres Mal hinter sich greifen! Die Roma kontert nach einer Gäste-Ecke schnell und clever. Jordan Veretout steckt halblinks auf Edin Dzeko durch, der den Ball perfekt mitnimmt und an flach im linken Eck unterbringt. Dzeko setzt zum Jubel an, wird dann aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Glück für die Borussia!

Zaniolo mit dem 1:0

32. Toooooor! AS ROM - Borussia Mönchengladbach 1:0. Die Hausherren jubeln nach einem Standard: Jordan Veretout bringt die Ecke von der rechten Seite ins Zentrum, wo sich sich Stefan Lainer zu leicht von Nicolo Zaniolo wegdrücken lässt. Auch Tony Jantschke kann Zaniolo nicht mehr am Kopfball aus neun Metern halbrechter Position hindern, sodass die Kugel oben links im Eck zappelt.

30. Auch nach einer halben Stunde erleben die rund 33.000 Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe. Die Roma könnte mit einem Punkt sicherlich besser leben als die Gäste aus Deutschland. Trotzdem werden die Italinier natürlich alles tun, um die drei Punkte in der Hauptstadt zu behalten.

27. Patrick Herrmann kommt halbrechts im Sechzehner an die Kugel und verschafft sich durch eine technisch feine Einlage den nötigen Platz, um dann aus der Drehung abzuschließen. Die Kugel segelt allerdings einen Meter links über den Kasten.

25. Das Spiel ist nach wie vor völlig ausgeglichen. Nach dem bisher Gezeigten ist es schwer, einzuschätzen, wer hier am Ende die Nase vorne haben wird ...

23. Wann gelingt es einer Offensivreihe wieder richtig gefährlich zu werden? Das Niveau passt, die Stimmung ist gut. Es fehlen eigentlich nur noch die Tore in diesem Spitzenspiel.

Gladbach mit guter Anfangsphase

20. So langsam finden die Giallorossi wieder besser ins Spiel. Gladbach versucht den Spielaufbau aber nach wie vor frühzeitig zu stören.

18. Denis Zakaria und Christoph Kramer haben das Mittelfeld sehr gut im Griff. Die Borussia macht es bisher sehr gut und kann hier definitiv etwas Zählbares mitnehmen.

15. Von der Roma kommt in dieser Phase etwas zu wenig. Dem Team von Paulo Fonseca fehlt aktuell etwas die Sicherheit im Aufbauspiel.

13. Der Bundesligist ist bemüht die Kontrolle zu übernehmen. So langsam macht sich das Selbstbewusstsein des deutschen Spitzenreiters bemerkbar.

10. Beide Mannschaften sind bereits einmal gefährlich vor dem gegnerischen Tor aufgetaucht. Das Spiel wird immer besser und darf gerne so weitergehen ...

8. Auch die Borussia setzt ein erstes Ausrufezeichen: Florian Neuhaus bringt einen Freistoß von der rechten Seite perfekt in den Fünfmeterraum. Ramy Bensebaini ist zur Stelle und nimmt die Hereingabe direkt, trifft zu seinem Pech aber nur die Querlatte!

6. Und da ist die erste Riesenchance: Edin Dzeko steckt halblinks 25 Meter vor dem Tor für den blitzschnellen Nicolo Zaniolo durch, der am ausrutschenden Tony Jantschke vorbeizieht und in den Strafraum eindringt. Der Abschluss des 20-Jährigen wird im letzten Moment von Nico Elvedi zur Ecke geblockt.

3. Beide Mannschaften scheinen von Beginn an hellwach, riskieren in diesen ersten Minuten aber noch nicht sehr viel. Wer darf hier den ersten Torschuss verbuchen?

1. Und los geht's. Der Ball rollt.

Vor Beginn: In wenigen Augenblicken geht es los. Rund 33.000 Zuschauer haben sich versammelt. Wir hoffen auf ein gutes und faires Spitzenspiel.

Vor Beginn: Es kommt zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Vereine. Das Schiedsrichter-Gespann kommt aus Schottland. William Collum wird das Spiel gemeinsam mit den Kollegen Francis Connor und David McGeachie leiten.

Vor Beginn: Die Römer hängen in der Seria A etwas den hohen Erwartungen hinterher. Als Sechster beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Juventus bereits neun Zähler. Die Fohlen führen die Bundesliga dagegen überraschend an und werden sicherlich mit dem nötigen Selbstvertrauen ins Duell mit dem italienischen Traditionsverein gehen.

Vor Beginn: Die Italiener führen die Gruppe J mit bisher vier gesammelten Punkten an. Die Borussia konnte bisher lediglich einen Zähler einfahren und darf sich heute keine weitere Niederlage leisten.

Vor Beginn: Die Fohlen beginnen in einem 4-3-3-System: Marco Rose nimmt nach der 1:0-Niederlage in Dortmund allerdings drei Wechsel vor! Links in der Viererkette erhält Ramy Bensebaini den Vorzug vor Oscar Wendt. Patrick Herrmann rückt für Alassane Plea auf den rechten Flügel. Auf der Zehner-Position beginnt Florian Neuhaus für Laszlo Benes.

Vor Beginn: Werfen wir zunächst einen Blick auf die Aufstellungen: Roma-Coach Paulo Fonseca ändert die Formation im Vergleich zum 0:0 bei Sampdoria Genua von einem 4-2-3-1 auf ein 3-4-3. Federico Fazio rückt in die Abwehrkette, Javier Pastore soll die Fäden im zentralen Mittelfeld ziehen und im Sturm soll es der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko richten.

Vor Beginn: Roma-Coach Paulo Fonseca fehlen Cengiz Ünder (Muskelverletzung), Cetin (keine Spielberechtigung), Daniel Fuzato (keine Spielberechtigung), Diawara (Meniskus), N. Kalinic (Wadenbeinbruch), Mkhitaryan (Adduktoren), Pellegrini (Mittelfußbruch) und Zappacosta (Kreuzbandriss).

Vor Beginn: Gladbach muss auf Bennetts (Muskelbündelriss im Oberschenkel), Ginter (Schulterverletzung), Johnson (Muskelverletzung im Adduktorenbereich), Müsel (Eingriff am Knie), Plea (Muskelverletzung im Oberschenkel), Raffael (Adduktorenprobleme), Sippel (Innenbandanriss im Knie), Strobl (Aufbautraining) und Traore (Aufbautraining) verzichten.

Vor Beginn: Während die Borussia erst einen Zähler auf dem Konto hat, haben die Römer bereits vier Punkte geholt. Zum Auftakt gab es einen 4:0-Sieg gegen Basaksehir, danach ein 1:1 beim Wolfsberger AC.

Vor Beginn: Für Gladbach steht bereits viel auf dem Spiel. Nach der peinlichen 0:4-Heimniederlage gegen den österreichischen Vertreter Wolfsberger AC und dem 1:1 in Istanbul bei Basaksehir FK müssen dringend Punkte her.

Vor Beginn: Anpfiff im Stadio Olimpico in Rom ist um 18.55 Uhr. Schiedsrichter der Partie ist der Schotte William Collum. Als Assistenten fungieren seine beiden Landsmänner Francis Connor und David McGeachie.

AS Rom - Borussia Mönchengladbach: Aufstellungen

Die finalen Startaufstellungen beider Teams:

  • Roma: Lopez - Kolarov, Mancini, Fazio, Smalling, Spinazzola - Veretout, Pastore - Zaniolo, Kluivert - Dzeko
  • BMG: Sommer - Bensebaini, Elvedi, Jantschke, Lainer - Kramer, Zakaria, Neuhaus - Herrmann, Thuram, Embolo

AS Rom - Borussia Mönchengladbach heute live im TV und im Livestream

Die einzige Möglichkeit, das Spiel zwischen der Roma und Gladbach live zu sehen, bietet DAZN. Der Streaminganbieter hat sich in dieser Saison die Übertragungsrechte an allen Partien der Europa League gesichert. Darüber hinaus bietet DAZN die sogenannte GoalZone an, mit der Ihr die Geschehnisse von allen Plätzen in einer Konferenz verfolgen könnt.

Ein Abonnement kostet Euch lediglich 11,99 Euro im Monat oder 119,99 Euro jährlich. Neben der Europa League hat der Streamingdienst über 100 Spiele der Champions League, 40 Partien der Bundesliga, die Serie A, Ligue 1 und LaLiga live im Programm. Zudem gibt es einen kostenlosen Probemonat

Gladbach in Gruppe J: Die Tabelle

PlatzTeamSpieleTorePunkte
1AS Rom25:14
2Wolfsberger AC25:14
3Borussia Mönchengladbach21:51
4Istanbul BB21:51
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung